Abo
  • Services:
Anzeige
NPD-Blog.info: Facebook löscht antifaschistische Seite (Update)

NPD-Blog.info

Facebook löscht antifaschistische Seite (Update)

Das Watchblog NPD-Blog.info ist von Facebook abgeschaltet worden. Nach der Wiederherstellung steht der Betreiber ohne Admin-Rechte und Kontakte da. Die Löschung war offenbar kein Versehen.

Facebook hat am vergangenen Wochenende die Website NPD-Blog.info gelöscht, die vom Tagesschau- und NDR-Journalisten Patrick Gensing betrieben wird. Seit heute Mittag ist das antifaschistische Angebot zwar wieder verfügbar, aber Gensing hat keine Administratorrechte mehr und über 1.000 Kontakte sind verloren.

Anzeige

Gensing sagte Golem.de: "Die haben NPD-Blog.info ohne Vorankündigung gelöscht und behaupten jetzt, es sei ein technischer Fehler passiert. Ich halte das für Unsinn. Vielleicht dachten die Facebook-Betreiber auch, es handele sich um eine NPD-Seite. Aber dann stellt sich die Frage, warum die echten NPD-Seiten seit Monaten online sind, obwohl es massenhaften Protest dagegen gibt." Gensing könne mit der wiederhergestellten Seite wenig anfangen, weil die Administratorrechte und alle Unterstützer weg seien, sagte der Hamburger Journalist. Er geht davon aus, dass der US-Konzern alle Daten wiederherstellen könnte. Bisher sei es ihm aber nicht gelungen, direkten Kontakt zu den Facebook-Betreibern zu bekommen.

Es wirke so, als ob Facebook seiner gesellschaftlichen Verantwortung nicht nachkomme, so Gensing. Das zeige sich auch darin, dass Facebook sich nicht an der Aktion Soziale-Netzwerke-gegen-Nazis beteilige. 20 deutschsprachige Betreiber hatten heute Position gegen rechtsextreme und rassistische Inhalte bezogen. Dazu zählen Clipfish.de, Kicker.de, Myspace.com, Myvideo.de, Stayfriends.de, die VZ-Netzwerke SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ sowie Youtube.

Golem.de erfuhr aus Facebook-nahen Kreisen, NPD-Blog.info sei wegen Ausdrucksweisen von Nutzern, die zu Hass und Gewalt aufgestachelt hätten, gelöscht worden. Nazis, die auf den offiziellen Facebook-Präsenzen aktiv seien, verhielten sich dagegen sehr vorsichtig und drückten sich bewusst meist nicht offen volksverhetzend aus. Facebook lösche NPD-Seiten solange nicht, wie die Partei in Deutschland legal sei, hieß es.

Schon einmal war in jüngster Zeit gegen Facebook der Vorwurf erhoben worden, es lösche kritische Inhalte. Lee Perkins, der Administrator der Facebook-Seite Boycott BP, der für den Boykott des britischen Erdöl- und Erdgaskonzerns BP eintritt, wurde im Juni 2010 ebenfalls "versehentlich abgeschaltet". Auch er ging davon aus, dass der Betreiber bewusst gehandelt hat.

Nachtrag vom 12. Oktober 2010, 09:10 Uhr:

Facebook Deutschland kommentierte die Gründung von Soziale-Netzwerke-gegen-Nazis: "Wir begrüßen die Initiative und freuen uns auf eine Kooperation in der Zukunft. Momentan ist unser Unternehmen in Deutschland allerdings noch im Aufbau."


eye home zur Startseite
AlphaOperraptor 03. Jan 2016

Hi Clacone, Ich bin der liebe Elias und bin ziemlich links veranlagt, und have...

Nazijäger 14. Okt 2010

Was für eine Standard-Nazi Floskel: Gutmenschen DAnach hab ich aufghört zu lesen...

Loolig 13. Okt 2010

Komisch das Internet spuckt dazu genau die Zahl: 0 aus.. bitte um Links für Todesoper...

Upps 13. Okt 2010

Haha, genau, der war gut! Ähm, nee, falscher thread...

Horst Voll 12. Okt 2010

Du kannst es nennen wie du willst, trotzdem kann Golem löschen was sie wollen, ohne es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin Brandenburg RBB, Berlin
  2. TAKATA AG, Berlin, Aschaffenburg
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin oder Rostock


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Frage an User von SSD im RZ

    bentol | 03:41

  2. Re: Immer wenn es zu Terror kommt dieselben...

    Des_Moines | 03:39

  3. Re: Sweeney hat völlig recht

    AnonymerHH | 03:27

  4. Re: Microsoft schafft sich selber ab

    AnonymerHH | 03:16

  5. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Vaako | 03:14


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel