GPT-3 ist ein komplexes KI-Sprachmodell, GPT-3
GPT-3 ist ein komplexes KI-Sprachmodell

GPT-3

GPT-3 ist OpenAIs bisher größtes Sprachmodell. Auf Basis von 175 Milliarden Parametern kann das KI-System Sprache verstehen und interpretieren. Unternehmen wie Microsoft lizenzieren sich GPT-3 für ihre eigenen Zwecke.

Artikel
  1. Wochenrückblick: Harte und softe Ware

    Wochenrückblick: Harte und softe Ware

    Golem.de-Wochenrückblick Ankündigungen von Qualcomm und Microsoft für Entwickler. Die Woche im Video.

    29.05.20210 KommentareVideo
  2. Pytorch: Microsoft startet neuen Azure-Service Pytorch Enterprise

    Pytorch: Microsoft startet neuen Azure-Service Pytorch Enterprise

    Build 2021 Mit Pytorch Enterprise bietet Microsoft kommerziellen Support für die Open-Source-Bibliothek für Machine-Learning in Azure.

    26.05.20211 Kommentar
  3. Microsoft Power Fx: Low Code mit natürlicher Sprache generieren

    Microsoft Power Fx: Low Code mit natürlicher Sprache generieren

    Build 2021 Microsofts Programmiersprache Power Fx wird künftig auch mit simplen Sätzen Funktionen generieren können. Dabei hilft GPT-3.

    25.05.20212 Kommentare
  4. Wochenrückblick: Die Zahlen stimmen

    Wochenrückblick: Die Zahlen stimmen

    Golem.de-Wochenrückblick Bei Gamestop, Apple und Facebook knallen die Sektkorken - die Woche im Video.

    30.01.20215 KommentareVideo
  5. Datenbanken: GPT-3 generiert SQL-Abfragen aus simplen Fragen

    Datenbanken: GPT-3 generiert SQL-Abfragen aus simplen Fragen

    Die KI kann selbstständig Relationen zwischen Datensätzen herstellen. Das macht den Analystenjob einfacher, funktioniert aber nicht immer.

    28.01.20215 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Mitarbeiter:in im IT-Support
    BLS AG, Köniz (Schweiz)
  3. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d) Bereich Produktentwicklung, Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim, Fürth
  4. Head of IT Project Services (m/f/d) EMEA
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe

Detailsuche



  1. GPT-3: Forscher zeigen Vorurteile in riesigem Sprachmodell auf

    GPT-3: Forscher zeigen Vorurteile in riesigem Sprachmodell auf

    Das KI-Modell GPT-3 von OpenAI reproduziert Vorurteile, was nun unabhängige Forscher bestätigen. Die Macher wollen das offenbar nicht ändern.

    25.01.202131 Kommentare
  2. Google, Harry Potter: Sonst noch was?

    Google, Harry Potter: Sonst noch was?

    Was am 14. Januar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

    14.01.20210 Kommentare
  3. OpenAI Dall-E: GPT-3-Variante wandelt Text in Bilder um

    OpenAI Dall-E: GPT-3-Variante wandelt Text in Bilder um

    Die Software kann diverse Motive in verschiedenen Anordnungen und Renderstilen erstellen. Dazu braucht es Texteingaben.

    07.01.20212 Kommentare
  4. OpenAI: Microsoft lizenziert sich GPT-3 für die eigenen Zwecke

    OpenAI: Microsoft lizenziert sich GPT-3 für die eigenen Zwecke

    OpenAIs Sprachmodell GPT-3 gehört aktuell zu den komplexesten KIs auf dem Markt. Microsoft will sich das für Azure-Dienste zunutze machen.

    23.09.20207 Kommentare
  5. Softwareentwicklung: Beim Programmieren ist KI (noch) keine große Hilfe

    Softwareentwicklung: Beim Programmieren ist KI (noch) keine große Hilfe

    KI und Machine Learning werden die Softwareentwicklung verändern. Aber im Moment können sie Menschen bei Weitem nicht ersetzen.
    Eine Analyse von Boris Mayer

    21.08.202027 KommentareVideo
Verwandte Themen
Build 2021, Deep Learning, KI, Azure

RSS Feed
RSS Feedgpt-3

  1. Texterkennung: OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"

    Texterkennung: OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"

    Excel-Tabellen automatisieren oder Fragen in ganzen Sätzen stellen: OpenAIs erste kommerzielle API nutzt das neue GPT-3 für Texterkennung.

    12.06.20203 Kommentare
  2. #blacklivesmatter: IBM stellt Arbeit an Gesichtserkennung ein

    #blacklivesmatter: IBM stellt Arbeit an Gesichtserkennung ein

    IBMs CEO will gegen diskriminierende Gesichtserkennung vorgehen - zu einem opportunen Zeitpunkt.
    Von Oliver Nickel

    09.06.20208 Kommentare
  3. KI: 175 Milliarden Parameter schützen nicht vor Vorurteilen

    KI: 175 Milliarden Parameter schützen nicht vor Vorurteilen

    Das neue KI-Modell GPT-3 von OpenAI trifft Entscheidungen aus 175 Milliarden Parametern. Das Team gesteht Genauigkeit und Vorurteile ein.

    02.06.202021 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #