Richard Stallman

Artikel

  1. Richard Stallman: Emacs soll Wysiwyg-Editor werden

    Richard Stallman

    Emacs soll Wysiwyg-Editor werden

    Schon vor 25 Jahren hätte Emacs zu einer Textverarbeitung mit Wysiwyg werden sollen, dies müsse jetzt endlich geschehen, schreibt GNU-Projektgründer Richard Stallman.

    22.11.201329 Kommentare

  1. Richard Stallman: "Microsoft verrät Windows-Bugs zuerst der NSA"

    Richard Stallman

    "Microsoft verrät Windows-Bugs zuerst der NSA"

    Stallman hat sich zu Microsofts Zusammenarbeit mit US-Geheimdiensten geäußert. Er sprach auch über universelle Hintertüren in Windows.

    28.06.2013285 Kommentare

  2. Internet Hall of Fame: Ehrungen für Richard Stallman und Aaron Swartz

    Internet Hall of Fame

    Ehrungen für Richard Stallman und Aaron Swartz

    Der Autor des GNU-Manifests Richard Stallman und der RSS-Erfinder Aaron Swartz sind für ihren Einsatz für ein freies Internet geehrt worden: Die Internet Hall of Fame hat sie als Mitglieder aufgenommen.

    27.06.20132 Kommentare

Anzeige
  1. Lizenzen: Der Rückgang der GPL

    Lizenzen

    Der Rückgang der GPL

    Immer mehr Entwickler verzichten auf die GPL zugunsten freizügigerer Open-Source-Lizenzen. Die GPL gilt als zu restriktiv, wenn es zur Zusammenarbeit mit kommerziellen und proprietären Lösungen kommen soll.

    18.04.2013142 Kommentare

  2. Richard Stallman: "Ubuntu ist Spyware"

    Richard Stallman

    "Ubuntu ist Spyware"

    Der Initiator der GNU General Public License, Richard Stallman, kritisiert Canonical wegen seiner in Ubuntu 12.10 integrierten Amazon-Suche. Ubuntu sei damit Spyware. Anwender sollten Ubuntu nicht mehr weiterempfehlen.

    08.12.2012241 KommentareVideo

  3. Richard Stallman: Entwickler und Benutzer vor Patentklagen schützen

    Richard Stallman

    Entwickler und Benutzer vor Patentklagen schützen

    Die Entwicklung, Verteilung und Nutzung einer Anwendung auf allgemein verfügbarer Hardware sollte keine Patentverletzung sein. Das schlägt der Initiator der GNU Public License Richard Stallman vor - und will dafür eine gesetzliche Regelung.

    02.11.201214 Kommentare

  1. Richard Stallman: DRM-Spiele nutzen Linux mehr als sie schaden

    Richard Stallman

    DRM-Spiele nutzen Linux mehr als sie schaden

    Unfreie Spiele könnten GNU/Linux einen Popularitätsschub bringen. Linux sollte aber in erster Linie die Freiheit der Nutzer beschützen. Das sagt Richard Stallman zu Steam für Linux.

    30.07.2012162 Kommentare

  2. Richard Stallman: "Facebook späht IP-Adressen von Nichtmitgliedern aus"

    Richard Stallman

    "Facebook späht IP-Adressen von Nichtmitgliedern aus"

    Der Free-Software-Aktivist Richard Stallman wirft Facebook vor, auch die IP-Adressen von Nichtmitgliedern aufzuzeichnen und zu sammeln. Auch wenn der Internetkonzern nicht wisse, wer die Nutzer seien.

    14.12.201176 Kommentare

  3. Richard Stallman: "Ich bin froh, dass Steve Jobs weg ist"

    Richard Stallman

    "Ich bin froh, dass Steve Jobs weg ist"

    Einer der bekanntesten Aktivisten für freie Software hat sich in seinem Blog knapp und provokant zum Tod des Apple-Gründers Steve Jobs geäußert. In der Open-Source-Szene wird aus Ärger darüber nun zum Austritt aus der Free Software Foundation aufgefordert.

    11.10.2011682 Kommentare

  4. Richard Stallman: Android ist keine freie Software

    Richard Stallman

    Android ist keine freie Software

    Laut Richard Stallman ist das Android-Betriebssystem keine freie Software. Nicht nur Googles Ablehnung, den kompletten Quellcode zu veröffentlichen, sondern auch die proprietären Treiber der Hersteller und gesperrte Bootloader verstoßen gegen die Grundsätze freier Software.

    20.09.2011214 Kommentare

  5. Softwarepatente: Richard Stallman warnt vor EU-Patent

    Softwarepatente

    Richard Stallman warnt vor EU-Patent

    Der Gründer der Free Software Foundation, Richard Stallman, hat sich in einem Gastbeitrag für The Guardian kritisch über die Pläne für ein EU-Einheitspatent geäußert. Dadurch könnten in der EU Patentkriege wie in den USA zur Regel werden.

    23.08.201117 Kommentare

  6. Richard Stallman: Emacs verstößt gegen die GPL

    Richard Stallman

    Emacs verstößt gegen die GPL

    Der GNU-Text-Editor Emacs verstößt offenbar seit längerem gegen die GPL. GNU-Gründer Richard Stallman, der einst die erste Version von Emacs schrieb, spricht von einem ernsthaften Problem.

    29.07.201191 Kommentare

  7. Digitales Rechtemanagement: Richard Stallman will E-Books boykottieren

    Digitales Rechtemanagement

    Richard Stallman will E-Books boykottieren

    Richard Stallman hat zum Boykott von E-Books aufgerufen. Die Art und Weise, wie E-Books heutzutage gehandhabt würden, stelle eine unzulässige Einschränkung der Freiheit der Leser dar.

    09.06.201184 Kommentare

  8. Free Software Foundation: Führungswechsel im Kampf gegen Softwarepatente

    Free Software Foundation

    Führungswechsel im Kampf gegen Softwarepatente

    John Sullivan übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der Free Software Foundation. Der bisherige Geschäftsführer Peter Brown gibt sein Amt nach sechs Jahren auf.

    08.03.201126 Kommentare

  9. Careless Computing: Richard Stallman warnt vor Googles Chrome OS

    Careless Computing

    Richard Stallman warnt vor Googles Chrome OS

    Googles Netbook-Betriebssystem Chrome OS verleite Nutzer zu "Careless Computing", also einer leichtsinnigen Nutzung ihrer Rechner, warnt Richard Stallman, Gründer der Free Software Foundation und des GNU-Projekts, im Guardian.

    15.12.2010226 Kommentare

  10. Internationaler Tag gegen DRM am 4. Mai 2010

    Verschiedene Gruppen für soziale Gerechtigkeit und Onlinerechte unter der Ägide der Free Software Foundation (FSF) haben am 4. Mai 2010 zum internationalen Protest gegen das Digital Rights Management (DRM) aufgerufen.

    01.03.20109 Kommentare

  11. MySQL: Stallman warnt vor Lizenzänderung durch Oracle

    Der Präsident und Gründer der Free Software Foundation (FSF) und Initiator der GNU GPL Richard Stallman hat in seinem Blog Bedenken zur Vergabe von Ausnahmen bei freier Software geäußert. Die Lizenzbestimmungen der Datenbanksoftware MySQL sollten vom Käufer Oracle nicht verändert werden.

    11.01.201025 Kommentare

  12. Richard Stallman: Die GPL reicht nicht zum Schutz von MySQL

    Der Widerstand gegen eine Übernahme von MySQL durch Oracle im Zuge von Oracles Kauf von Sun wächst. Gemeinsam mit der Open Rights Group und mit Knowledge Ecology International hat sich GPL-Schöpfer Richard Stallman in einem Brief an die EU-Kommission gegen eine Übernahme von MySQL durch Oracle ausgesprochen.

    21.10.200957 Kommentare

  13. Debian könnte Mono doch installieren

    Debian könnte künftig beim Einsatz der Gnome-Installationsmedien Mono doch mitinstallieren. Debian-Sprecher Alexander Reichle-Schmehl äußerte sich erneut zum Standpunkt seines Projektes zu der freien .Net-Implementierung und korrigierte dabei seine letzte Aussage.

    06.07.200979 Kommentare

  14. Ubuntu bleibt bei Mono

    Die Linux-Distribution Ubuntu liefert die freie .Net-Implementierung Mono auch weiter in der Standardinstallation aus. Das erklärte Scott James Remnant vom Ubuntu Technical Board. Richard Stallman hatte zuvor Debian dafür kritisiert, Mono in die Standardinstallation aufnehmen zu wollen.

    02.07.2009140 Kommentare

  15. Mono nicht in Debian-Standardinstallation

    Debian wird Mono nicht in die Standardinstallation aufnehmen, sondern fügt es einer Installationsoption hinzu. Das erklärte Debian-Sprecher Alexander Reichle-Schmehl auf die Kritik von Richard Stallman.

    01.07.200955 Kommentare

  16. Richard Stallman hält Mono für gefährlich

    Richard Stallman kritisiert das Debian-Projekt für dessen Pläne, die freie .Net-Implementierung Mono in die Standardinstallation aufzunehmen. Das leite die Community in eine riskante Richtung. Es sei gefährlich, von C# abhängig zu sein.

    29.06.2009248 Kommentare

  17. Die JavaScript-Falle

    GNU-Gründer Richard Stallman kritisiert in einem Artikel den Einsatz von JavaScript in Webseiten. Dies führe dazu, dass unfreie Software im eigenen Browser ausgeführt werde. Daher sollen Browsererweiterungen die Möglichkeit schaffen, nur freie JavaScript-Programme zu starten.

    23.03.2009323 Kommentare

  18. Stallman: Webanwendungen sind dumm

    Richard Stallman hat gegenüber dem Guardian Cloud Computing kritisiert. Dieses Konzept sei eine Falle, um Anwender zu proprietärer Software zu locken.

    30.09.2008110 Kommentare

  19. Das GNU-Projekt wird 25

    Das GNU-Projekt wird 25

    Am 27. September 1983 kündigte Richard Stallman an, er wolle ein freies Unix-System entwickeln. Der Name: GNU. Begonnen werden sollte mit einem Kernel und allen Komponenten, um C-Programme entwickeln zu können. Heute ist das GNU-System weit verbreitet - nur der Kernel ist noch nicht fertig.

    27.09.2008303 KommentareVideo

  20. Stallman fordert freie Software in Schulen

    Im Vorfeld seines heutigen Vortrags in Berlin gab der Gründer des GNU-Projektes, Richard Stallman, bereits eine Einführung in freie Software und forderte abermals den Einsatz freier Software in Schulen und Regierungen. In den nächsten Tagen wird er einige Vorträge in Europa halten.

    18.02.200888 Kommentare

  21. Michael Tiemann fordert Nobelpreis für Richard Stallman

    Wenn der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore den Friedensnobelpreis für seine Aufklärungsarbeit über den Klimawandel erhalten kann, dann hat Richard Stallman ihn für seinen Kampf gegen Softwarepatente verdient. Diese Auffassung vertritt zumindest Michael Tiemann, Vorsitzender der Open Source Initiative und Vizepräsident für Open-Source-Angelegenheiten bei Red Hat.

    22.10.200728 Kommentare

  22. Stallman: Novell-Microsoft-Pakt noch kein GPL-Verstoß

    GNU-Gründer Richard Stallman hat in seiner Rede auf der 5. internationalen GPLv3-Konferenz in Tokio bestätigt, dass der Pakt zwischen Novell und Microsoft nicht gegen die GPLv2 verstößt. Vielleicht sei das Abkommen daher sogar gut, so Stallman, denn nun habe man noch die Chance, die GPLv3 so umzuformulieren, dass sie ähnliche Verträge auf jeden Fall unterbindet.

    30.11.200630 Kommentare

  23. Stallman greift OSDL-Patentprojekt an

    Richard Stallman, Präsident der Free Software Foundation, kritisiert in einem Artikel das Patentprojekt der Open Source Development Labs (OSDL). Dieses will dabei helfen, herauszufinden, ob eine Idee bereits als Open Source verfügbar ist, um so die Patentierung zu verhindern. Allerdings ist Stallman der Ansicht, dass genau dies auch von den Patentantragstellern ausgenutzt werden könne.

    18.09.200633 Kommentare

  24. Ubuntu möchte Distributionsderivaten helfen

    Die Forderung der GPL, Quelltext von Programmen bereitzustellen, kann unter Umständen zu einem Problem für Linux-Distributionen werden, die auf anderen basieren. Der Ubuntu-Entwickler Matt Zimmerman bietet auf Ubuntu basierenden Distributionen nun aber Hilfe an.

    17.07.200618 Kommentare

  25. Neue LGPL soll auf der GPL aufbauen

    Während die Free Software Foundation an der neuen Version 3 der GNU General Public License (GPL) arbeitet, ist nun auch eine neue Version der GNU Lesser General Public License (LGPL) geplant. Richard Stallman und Eben Moglen sprachen auf der GPL-Konferenz in Barcelona darüber. Die neue LGPL soll auf der GPL basieren und einige zusätzliche Regelungen enthalten.

    14.07.200616 Kommentare

  26. Richard Stallman protestiert gegen ATI

    Den Vortrag eines Compiler-Architekten von ATI nahm der Gründer der Free Software Foundation Richard Stallman zum Anlass, gegen die Praktiken von ATI zu protestieren. Aber auch "NVidious", wie Stallman ATI-Konkurrenz Nvidia bezeichnet, ist Stallman ein Dorn im Auge.

    28.04.2006117 Kommentare

  27. GPL v3: Der erste Entwurf

    Wie angekündigt hat die Free Software Foundation heute einen ersten Entwurf für eine überarbeitete GNU General Public License (GPL) vorgelegt. Die am weitesten verbreitete und damit auch wichtigste Lizenz für freie Software und Open Source soll in einige Kernpunkten den veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst werden, um auch in Zukunft dafür zu sorgen, dass freie Software frei bleibt.

    16.01.20064 Kommentare

  28. GPL 3: Roadmap im November

    Die Free Software Foundation plant in den nächsten Wochen die Roadmap für die GNU General Public License (GPL) Version 3 zu veröffentlichen. Darin soll ein Termin für die Veröffentlichung des Entwurfs und der fertigen Version verkündet werden.

    31.10.20053 Kommentare

  29. GPL v3: Richard Stallman nennt erste Details

    Erst Anfang 2006 soll ein erster Entwurf der GNU General Public License v3 veröffentlicht und dann ein Jahr diskutiert werden. Im Interview mit Federico Biancuzzi von O'Reilly OnLamp.com nannte GNU-Gründer Richard Stallman nun aber erste Details zur neuen Ausgabe der am weitesten verbreiteten Open-Source-Lizenz.

    25.09.200599 Kommentare

  30. Erste Details zur GPL v3

    Richard Stallman, Gründer des GNU-Projekts sowie der Free Software Foundation (FSF), und Eben Mogeln, Justiziar der FSF, Gründer des Software Freedom Law Center und Professor für Recht und Rechtsgeschichte an der Columbia Law School in New York, haben jetzt erste Details zur kommenden Version 3 der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht. Eins scheint dabei klar: Die GPL v3 könnte sich klar gegen kommerzielle Interessen richten, insbesondere was "Trusted Computing" und das Patentrecht betrifft.

    13.06.200517 Kommentare

  31. Freies BIOS - FSF startet neue Kampagne

    Zuerst wollte Richard Stallman mit GNU nur ein freies Betriebssystem entwickeln, dieses Ziel ist heute mit GNU/Linux weitgehend verwirklicht. Nun zielt Stallman auf die letzte unfreie Bastion im Rechner ab, das BIOS - einst eher unveränderlicher Bestandteil der Hardware, ist es heute ein austauschbares Stück Software.

    28.02.2005120 Kommentare

  32. Versucht Sun die Open-Source-Community zu spalten?

    Suns Ankündigung, Solaris 10 unter seiner eigenen Open-Source-Lizenz CDDL veröffentlichen zu wollen, hat Sun harte Kritik eingebracht. Bruce Perens sieht in Suns Aktivitäten einen Versuch, das Open-Source-Lager zu spalten, da Sun die Freigabe seiner Patente an die CDDL bindet. Ein Vorgehen bei Patentverletzungen gegen andere Open-Source-Projekte, beispielsweise unter der GPL, wäre demnach durchaus denkbar.

    03.02.200548 Kommentare

  33. Stallman gegen Microsofts Sender-ID

    Mit "Caller ID for E-Mail" hat Microsoft ein Verfahren vorgeschlagen, das die Fälschung von Absende-Adressen bei E-Mails verhindern soll. Mittlerweile hat man sich auch mit dem konkurrierenden Ansatz Sender Policy Framework (SPF) auf eine gemeinsame Spezifikation, die Sender-ID geeinigt. Richard Stallman, Gründer und Präsident der Free Software Foundation warnte die entsprechenden IETF-Arbeitsgruppe MARID (MTA Authorization Records in DNS) nun eindringlich davor, Microsofts Vorschlag zur Sender-ID aufzugreifen.

    26.07.20040 Kommentare

  34. Neuer, alter Ärger um Linux und Bitkeeper

    Einmal mehr eskaliert der Streit um die Code-Verwaltungssoftware Bitkeeper, die zur Linux-Entwicklung eingesetzt wird. Richard Stallman reagiert auf Provokationen von Larry McVoy, Chef des Bitkeeper-Entwicklers Bitmover, und forderte die Entwicklung eines freien Ersatzes von Bitkeeper sowie den Umstieg der Linux-Entwickler auf diese Software.

    21.07.20030 Kommentare

  35. GNU-Gründer Richard Stallman im Interview

    GNU-Gründer Richard Stallman im Interview

    Am Rande des Berliner Forum Electronic Business hatten wir die Möglichkeit, mit dem Gründer des GNU-Projekts Richard Stallman über einige aktuelle Entwicklungen im Bereich freier Software zu sprechen. Wir sprachen über Stallmans Äußerungen, der Linux-Kernel sei nicht frei, den aktuellen Status des Betriebssystems GNU und insbesondere Hurd als auch die Entwicklung der freien Enzyklopädie GNUPedia. Stallman gab zudem Einblicke in seine Einschätzung des Einflusses der Open-Source-Initiative auf freie Software, den Stellenwert der GPL und seine Gedanken zum Urheberrecht.

    05.07.20020 Kommentare

  36. Stallman: Die BSA betreibt Terrorismus

    Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Weg in die Wissensgesellschaft: Vor diesem Hintergrund diskutierten gut 150 Teilnehmer im Rahmen des 3. Berliner Forum Electronic Business mit dem Titel "Allianz des Wissens". Insbesondere Richard Stallman, Gründer des GNU-Projekts und damit einer der Väter des Betriebssystems GNU/Linux, wartet dabei mit teilweise kontrovers diskutierten Thesen zum Thema Urheberrecht auf. Er forderte unter anderem Nutzer auf, Musik kostenlos im Netz zu tauschen und Künstler direkt über Spenden oder verstärkte Konzertbesuche zu bezahlen, statt durch CD-Käufe die Musikindustrie, nicht aber die Künstler zu finanzieren.

    05.07.20020 Kommentare

  37. Verstößt Linux gegen die GPL?

    Auch wenn die Free Software Foundation seit Jahren den Namen GNU/Linux für das freie Betriebssystem propagiert, fällt GNU doch zumeist unter den Tisch, auch wenn das Betriebssystem zu weiten Teilen aus GNU-Software besteht - Linux ist nur der Kernel. Allen voran tritt FSF-Gründer Richard Stallman dafür ein, den Anteil des GNU-Projekts zu betonen und übt in diesem Zusammenhang regelmäßig Kritik. In einem aktuellen Artikel, der unter LinuxWorld.com veröffentlicht wurde, findet Stallman harte Worte in Richtung Linux und insbesondere Linus Torvalds.

    22.05.20020 Kommentare

  38. Scharfe Kritik an Richard M. Stallman aus eigenen Reihen

    Ungewohnt scharfe Kritik äußerte jetzt Ulrich Drepper, Koordinator der Entwicklung der C-Bibliothek glibc, an Richard M. Stallman (RMS), dem Gründer der Free Software Foundation und GNU-Entwickler. Stallman habe versucht, die Kontrolle über die glibc durch eine feindliche Übernahme an sich zu reißen. Die glibc ist neben dem Kernel der wichtigste Bestandteil eines Betriebssystems. Ungewöhnlich ist dabei auch der Ort der Kritik, denn Drepper nutzt die Release-Notes der glibc 2.2.4.

    20.08.20010 Kommentare

  39. GNUPedia - freie universelle Enzyklopädie

    GNUPedia - freie universelle Enzyklopädie

    Richard Stallman zählt mit Sicherheit zu den bekanntesten Verfechtern freier Software. Sein neuestes Projekt geht aber noch einen Schritt weiter: Stallman hat eine freie und universelle Enzyklopädie und Lehrmaterial-Bibliothek ins Leben gerufen - GNUPedia.

    17.01.20010 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Festplattenkrise
    Restposten externer 2-TByte-Festplatten für 59 Euro
    Festplattenkrise: Restposten externer 2-TByte-Festplatten für 59 Euro

    Media Markt verkauft seine in der vergangenen Woche beworbenen externen Festplatten von Lacie mit 2 Terabyte Kapazität weiterhin zum ursprünglichen Preis von 59 Euro. Das dürfte die günstigste Möglichkeit sein, noch so viel Speicherplatz zu erhalten. Auch ein Ausbau ist problemlos möglich.
    (Festplatten Preis Media Markt)

  2. Test X-Plane 10
    Flugsimulator mit Openstreetmap und vielen Rechnern
    Test X-Plane 10: Flugsimulator mit Openstreetmap und vielen Rechnern

    Ernsthafte Flugsimulationen gibt es kaum noch. Eine der letzten verbliebenen ist X-Plane 10 für Windows, Mac OS X und Linux. Golem.de hat sich ins virtuelle Cockpit gesetzt und den Flugsimulator mit mehreren Rechnern und iPads als Instrumente gespielt.
    (Flugsimulator)

  3. Ice Cream Sandwich
    HTCs Sensation erhält Android 4 mit Sense 3.6
    Ice Cream Sandwich: HTCs Sensation erhält Android 4 mit Sense 3.6

    HTC hat damit begonnen, das Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich für das Smartphone Sensation zu verteilen. Anders als bei den One-Modellen von HTC läuft auf dem Sensation nach dem Update nicht das aktuelle Sense 4.0.
    (Htc Sensation Sense 4.0)

  4. Human Element
    Robert Bowling kündigt Exklusivspiel für Ouya an
    Human Element: Robert Bowling kündigt Exklusivspiel für Ouya an

    Ouya hat das erste eigene Spiel: Der ehemalige Producer von Call of Duty arbeitet mit seinem neuen Entwicklerstudio Robotoki an einem Zombiespiel namens Human Element - ein Prequel soll exklusiv für die Android-Konsole erscheinen.
    (Ouya)

  5. Google Nexus
    Neue Modelle jenseits des Play Store teurer und später
    Google Nexus: Neue Modelle jenseits des Play Store teurer und später

    Ab Dienstag gibt es das Nexus 4, das Nexus 10 und das Nexus 7 mit UMTS-Modem im Play Store. Alle drei Nexus-Geräte werden dann wohl nicht im regulären deutschen Handel verfügbar sein. Außerdem sind die Geräte jenseits des Play Store teurer.
    (Google Nexus)

  6. Mobiles Internet
    LTE kommt bei E-Plus früher
    Mobiles Internet: LTE kommt bei E-Plus früher

    E-Plus hat nun "LTE fest im Blick". Firmensprecher Klaus Schulze-Löwenberg hat Golem.de erklärt, was damit gemeint ist.
    (Eplus)

  7. Nokia 515
    Handy im Alugehäuse mit einem Monat Akkulaufzeit
    Nokia 515: Handy im Alugehäuse mit einem Monat Akkulaufzeit

    Nokia hat mit dem 515 ein neues Handy im Alugehäuse gezeigt, das eine Akkulaufzeit von einem Monat erreicht. Passende Tools helfen, es bequem als Zweithandy neben einem modernen Smartphone zu verwenden.
    (Nokia 515)


Verwandte Themen
Hurd, FSF, Emacs, Eben Moglen, Bruce Perens, GPL, Mono, Softwarepatent, Groklaw, Linus Torvalds, SFLC, .Net, OSI, Debian

RSS Feed
RSS FeedRichard Stallman

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige