Anzeige
Wer unfreie Spiele spielen will, soll das wenigstens unter Linux tun, sagt Richard Stallman.
Wer unfreie Spiele spielen will, soll das wenigstens unter Linux tun, sagt Richard Stallman. (Bild: Gisle Hannemyr, CC BY-SA 3.0)

Richard Stallman DRM-Spiele nutzen Linux mehr als sie schaden

Unfreie Spiele könnten GNU/Linux einen Popularitätsschub bringen. Linux sollte aber in erster Linie die Freiheit der Nutzer beschützen. Das sagt Richard Stallman zu Steam für Linux.

Anzeige

Valves Plan, seine Spieleplattform Steam auf Linux zu portieren, stößt bei dem Free-Software-Aktivisten Richard Stallman auf geteilte Meinung: DRM-behaftete Spiele könnten der Popularität von GNU/Linux einen deutlichen Schub geben. Allerdings müsse GNU/Linux weiterhin die Freiheit des Nutzers hüten. Der Erfolg von Linux müsse dabei eine untergeordnete Rolle spielen, schreibt Stallman.

  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix

Unfreie Spiele und Software als Ganzes seien nicht ethisch, weil sie dem Anwender Freiheiten vorenthielten. Dabei schließt Stallman explizit das Spieledesign aus, denn dabei handele es sich nicht um Software, schreibt er. Grundsätzlich gelte weiterhin: Wer seine Freiheit hüten wolle, müsse auf unfreie Spiele verzichten.

Lieber Linux als Windows

Wenn Anwender allerdings sowieso unfreie Computerspiele nutzen wollten, sollten sie das unter Linux statt unter Microsofts Betriebssystem.

Stallman meint, Valves Pläne zur Portierung von Steam würden GNU/Linux mehr nutzen als schaden. Sie könnten tatsächlich dazu führen, das Windows-Anwender auf das freie Betriebssystem umstiegen.

Allerdings gibt er zu bedenken, dass bereits genügend Distributionen unfreie Software integriert oder keine klaren Richtlinien zur Verwendung von proprietärem Code formuliert hätten. Sie seien damit schlechte Vorbilder.

Unfreie Spiele sollten nicht unter dem Vorwand beworben werden, sie würden die Popularität von Linux steigern. Es gebe genügend Projekte, die freie Spiele förderten und zur Verfügung stellten.

Steam für Linux

Valve will seine Spieleplattform Steam auf Linux portieren. Außerdem sollen Spiele wie Left for Dead 2 künftig dort laufen. Dazu hat Valve bereits zahlreiche Entwickler eingestellt, die an der Optimierung der Grafik arbeiten, darunter auch in Zusammenarbeit mit anderen Treiberentwicklern.

Valve-Chef Gabe Newell hatte den Fokus seiner Firma auf Linux unter anderem mit massiver Kritik an Windows 8 beziehungsweise dem Windows Store begründet. Newell ist überzeugt, dass dieser die Gewinnmargen der Softwarehersteller "zerstört".


eye home zur Startseite
teleborian 06. Aug 2012

Für Linux gibt es ja inzwischen viele Sicherungssysteme wie die klassische...

Anonymer Nutzer 01. Aug 2012

Schön, davon haben wahrscheinlich 99 % der Spieler noch nie was gehört. Ist doch prima...

MrBrown 01. Aug 2012

Wenn der Thread schon so schwachsinnig anfängt, brauch ich mir die restlichen vier...

elgooG 31. Jul 2012

Ja, Spiele sind mehr Kunst (oder sagen wir lieber Unterhaltung) als Anwendung. Filme...

zonk 31. Jul 2012

danke!

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Application Consultant (m/w) SAP FI/CO
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. IT System- und Prozessberater/-in
    Daimler AG, Ludwigsfelde
  3. IT-Service Mitarbeiter (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  4. Spezialist (m/w) SAP SD
    Continental AG, Eschborn

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Total War: WARHAMMER
    54,99€
  2. TIPP: Zotac Geforce GTX970
    259,00€ (Vergleichspreis: 290,04€)
  3. NEU: Geforce GTX 1080 Info-Seite
    ab 27.05. verfügbar

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Re: schönes Gerät, aber der GPD Win kommt auch...

    Lightkey | 01:15

  2. Re: Notausstieg möglich ?

    Kleine Schildkröte | 01:12

  3. Re: Scramjet?

    486dx4-160 | 01:09

  4. Re: Ahoj! Vernunft in Sicht!

    Nogul | 01:07

  5. Re: Verschandelung gibt's schon überall

    DrWatson | 01:02


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel