Abo
  • Services:
Anzeige
Wer unfreie Spiele spielen will, soll das wenigstens unter Linux tun, sagt Richard Stallman.
Wer unfreie Spiele spielen will, soll das wenigstens unter Linux tun, sagt Richard Stallman. (Bild: Gisle Hannemyr, CC BY-SA 3.0)

Richard Stallman: DRM-Spiele nutzen Linux mehr als sie schaden

Wer unfreie Spiele spielen will, soll das wenigstens unter Linux tun, sagt Richard Stallman.
Wer unfreie Spiele spielen will, soll das wenigstens unter Linux tun, sagt Richard Stallman. (Bild: Gisle Hannemyr, CC BY-SA 3.0)

Unfreie Spiele könnten GNU/Linux einen Popularitätsschub bringen. Linux sollte aber in erster Linie die Freiheit der Nutzer beschützen. Das sagt Richard Stallman zu Steam für Linux.

Valves Plan, seine Spieleplattform Steam auf Linux zu portieren, stößt bei dem Free-Software-Aktivisten Richard Stallman auf geteilte Meinung: DRM-behaftete Spiele könnten der Popularität von GNU/Linux einen deutlichen Schub geben. Allerdings müsse GNU/Linux weiterhin die Freiheit des Nutzers hüten. Der Erfolg von Linux müsse dabei eine untergeordnete Rolle spielen, schreibt Stallman.

Anzeige
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix

Unfreie Spiele und Software als Ganzes seien nicht ethisch, weil sie dem Anwender Freiheiten vorenthielten. Dabei schließt Stallman explizit das Spieledesign aus, denn dabei handele es sich nicht um Software, schreibt er. Grundsätzlich gelte weiterhin: Wer seine Freiheit hüten wolle, müsse auf unfreie Spiele verzichten.

Lieber Linux als Windows

Wenn Anwender allerdings sowieso unfreie Computerspiele nutzen wollten, sollten sie das unter Linux statt unter Microsofts Betriebssystem.

Stallman meint, Valves Pläne zur Portierung von Steam würden GNU/Linux mehr nutzen als schaden. Sie könnten tatsächlich dazu führen, das Windows-Anwender auf das freie Betriebssystem umstiegen.

Allerdings gibt er zu bedenken, dass bereits genügend Distributionen unfreie Software integriert oder keine klaren Richtlinien zur Verwendung von proprietärem Code formuliert hätten. Sie seien damit schlechte Vorbilder.

Unfreie Spiele sollten nicht unter dem Vorwand beworben werden, sie würden die Popularität von Linux steigern. Es gebe genügend Projekte, die freie Spiele förderten und zur Verfügung stellten.

Steam für Linux

Valve will seine Spieleplattform Steam auf Linux portieren. Außerdem sollen Spiele wie Left for Dead 2 künftig dort laufen. Dazu hat Valve bereits zahlreiche Entwickler eingestellt, die an der Optimierung der Grafik arbeiten, darunter auch in Zusammenarbeit mit anderen Treiberentwicklern.

Valve-Chef Gabe Newell hatte den Fokus seiner Firma auf Linux unter anderem mit massiver Kritik an Windows 8 beziehungsweise dem Windows Store begründet. Newell ist überzeugt, dass dieser die Gewinnmargen der Softwarehersteller "zerstört".


eye home zur Startseite
teleborian 06. Aug 2012

Für Linux gibt es ja inzwischen viele Sicherungssysteme wie die klassische...

Anonymer Nutzer 01. Aug 2012

Schön, davon haben wahrscheinlich 99 % der Spieler noch nie was gehört. Ist doch prima...

MrBrown 01. Aug 2012

Wenn der Thread schon so schwachsinnig anfängt, brauch ich mir die restlichen vier...

elgooG 31. Jul 2012

Ja, Spiele sind mehr Kunst (oder sagen wir lieber Unterhaltung) als Anwendung. Filme...

zonk 31. Jul 2012

danke!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Wallau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. je 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  2. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  3. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  4. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  5. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  6. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  7. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  8. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  9. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie

  10. Cosmos Rings

    Rollenspiel für die Apple Watch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

  1. Re: Ich finde es faszinierend,

    The_Soap92 | 12:53

  2. Re: Turbolift...

    OlafLostViking | 12:42

  3. Re: gmx.de und web.de nach wie vor standardmäßig...

    Nasenbaer | 12:42

  4. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    Kleine Schildkröte | 12:39

  5. Re: alle "Meta-Suche-Urlaubs-Vermittler" haben...

    schachbrett | 12:37


  1. 13:08

  2. 09:01

  3. 18:26

  4. 18:00

  5. 17:00

  6. 16:29

  7. 16:02

  8. 15:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel