Anzeige
Richard Stallman fordert einen Schutz vor Patentklagen für Entwickler und Benutzer.
Richard Stallman fordert einen Schutz vor Patentklagen für Entwickler und Benutzer. (Bild: Gisle Hannemyr/CC BY-SA 3.0)

Richard Stallman Entwickler und Benutzer vor Patentklagen schützen

Die Entwicklung, Verteilung und Nutzung einer Anwendung auf allgemein verfügbarer Hardware sollte keine Patentverletzung sein. Das schlägt der Initiator der GNU Public License Richard Stallman vor - und will dafür eine gesetzliche Regelung.

Anzeige

Entwickler und Nutzer von Software sollen einen ähnlichen Schutz erhalten wie Chirurgen in den USA. Sie sollen Software entwickeln, verteilen und nutzen können, ohne dafür wegen Patentverletzungen verklagt zu werden. Das soll für Software gelten, die auf allgemein verfügbarer Hardware läuft, etwa Computer. Das schreibt der Free-Software-Aktivist und Initiator der GNU Public License, Richard Stallman, in einem Artikel, der bei Wired erschienen ist.

Vorbild für Stallmans Idee ist ein Gesetz in den USA, das Ärzte, insbesondere Chirurgen, vor Klagen bei Patentverletzungen schützt, wenn diese Patente bei der Behandlung zum Einsatz kommen, etwa geschützte Operationsmethoden.

Patente sollen nicht abgeschafft werden

Patente sollten dabei aber nicht an Bedeutung verlieren. Sie sollten weiterhin für Implementierung auf spezieller Hardware geltend gemacht werden. Damit will Stallman auch die Rechtslage des gegenwärtigen Patentsystems berücksichtigen.

Wenn sich das aktuelle Patentsystem schon nicht ändern lasse, so Stallman, dann sollten zumindest die Auswirkungen für Entwickler und Anwender abgemildert werden.

Patentkriege sind eine Gefahr für Entwickler

Stallman sieht die Gefahr für Anwender und Entwickler, wegen Patentverletzungen verklagt zu werden, weiter steigen, denn aktuell sei der Patentkrieg in vollem Gange. Die Bedrohung gehe von den sogenannten Softwarepatenten aus, die aber eigentlich keine sind. Denn sie seien in erster Linie Ideen. Deshalb verwende er lieber den Begriff "Berechnungsmethoden" (computational practices).

Und patentierte Ideen könnten sehr viel einfacher verletzt werden als eine konkret umgesetzte Anwendung. Die meisten Patente würden zudem nicht nur Software, sondern auch ihre Implementierung auf Hardware beschreiben.

Nur eine Ausnahmeregel ist sinnvoll

Bislang vorgeschlagene Lösungen zu verbieten, sei nicht praktikabel, schreibt Stallman. Er meint damit unter anderem die Patentierung von Berechnungsmethoden und Systemen, die sie ausführen. Denn Patentanwälte würden Formulierungen finden, um solche Verbote zu umgehen. Als Beispiel nennt Stallman die bis vor wenigen Jahren nicht mögliche alleinige Patentierung von Software. Stattdessen wurde die Software samt der dazugehörigen Hardware als Patent angemeldet.

Außerdem würde ein Patentverbot die bisher erteilten Patente nicht für ungültig erklären können. Das Problem würde weiterhin bestehen, bis aktuelle Patente in 20 Jahren auslaufen.

Eine Ausnahmeregel sei deshalb die sinnvollste Lösung. Dann könne endlich wieder konkurriert und kooperiert werden, ohne dass jemand Angst haben müsse, ein Unbekannter könne seine Arbeit zunichte machen.


IT.Gnom 05. Nov 2012

so will ich denn diesen nichtssagenden unbewiesenen Aussagen eine anfügen, die genau so...

RP-01 04. Nov 2012

Das Patentsystem ist einfach so pervers gut durchdacht, dass sie es sogar geschaft haben...

andrej611 04. Nov 2012

http://www.x-plane.com/x-world/lawsuit/

contentmafia 04. Nov 2012

... insbesondere für die Patentanwelte und Juristen, die gut daran verdienen. Eine Suche...

Kommentieren



Anzeige

  1. Penetration Tester (m/w) Embedded Systems
    escrypt GmbH, München
  2. IT-Kundenbetreuer / 2nd Level Supporter (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, Hannover
  3. (Senior-) Berater (m/w) Core Insurance
    Capgemini Deutschland GmbH, Düsseldorf, Köln/Bonn, Hannover, München, Frankfurt am Main
  4. Digital Transformation Communication Specialist (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: The Heavy Rain and Beyond:Two Souls Collection - [PlayStation 4]
    54,99€ - Release 2. März
  2. VORBESTELLBAR: Tom Clancy's: The Division [PC Code - Uplay]
    54,45€ - Release 8. März
  3. Xbox-360-Spiele für je 6,99€
    (u. a. Halo 4, Fable Anniversary, Dance Central 3, Kinectimals mit Bären)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  2. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  3. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  4. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet

  5. Rise of the Tomb Raider

    Update schafft Klarheit

  6. Time Machine VR angespielt

    Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe

  7. KEF

    Kommission empfiehlt Senkung des Rundfunkbeitrags

  8. Helio X20

    Mediatek bestreitet Hitzeprobleme des Smartphone-Chips

  9. Container

    CoreOS setzt mit rkt 1.0 weiter auf Sicherheit

  10. Gerichtsurteil

    E-Plus darf Datenflatrate nicht beliebig drosseln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Re: wir halten das schlicht für Unfug...

    plutoniumsulfat | 08:14

  2. Re: Hey seht her, ein Notebook mit Wärmeleitpaste

    plutoniumsulfat | 08:11

  3. Re: Haben will! xD

    plutoniumsulfat | 08:09

  4. Re: Kann man auch ne Wärmflasche anschließen?

    plutoniumsulfat | 08:07

  5. Re: Schon aufgefallen?

    plutoniumsulfat | 08:05


  1. 21:49

  2. 16:04

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:02

  6. 14:03

  7. 13:30

  8. 13:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel