373 E-Book-Reader Artikel
  1. Neues Futter für das Kindle

    Der New Yorker Verlag Simon & Schuster stellt 5.000 weitere seiner Titel für Amazons E-Book-Reader Kindle zur Verfügung. Viele der Titel sind älter und gedruckt nicht mehr so leicht erhältlich. Damit steigt nach Angaben von Amazon die Zahl der für das E-Book erhältlichen Titel auf mehr als 125.000.

    02.06.200837 Kommentare
  2. Kindle - Amazons E-Book soll in der Hand verschwinden

    Kindle - Amazons E-Book soll in der Hand verschwinden

    Amazon hat wie erwartet sein elektronisches Buch "Kindle" offiziell vorgestellt. Das mit elektronischer Tinte arbeitende Gerät soll zumindest einige der Vorteile eines Papierbuchs bieten. Amazon startet zugleich einen neuen Online-Shop mit über 90.000 elektronischen Büchern und hat Kindle mit einer Internetanbindung ausgestattet, denn neben Büchern sollen Nutzer auf dem Kindle auch Blogs, Magazine und Zeitungen lesen.

    19.11.2007225 KommentareVideo
  3. Kindle - E-Book-Reader von Amazon am Montag?

    Amazon.com will angeblich am kommenden Montag, dem 19. November 2007, seinen "Kindle" getauften E-Book-Reader vorstellen. Das speziell zum Lesen elektronischer Bücher ausgelegte Gerät soll auch mit integriertem WLAN daherkommen.

    16.11.200741 Kommentare
  4. Libri will E-Book-Markt vorantreiben

    Libri will E-Book-Markt vorantreiben

    Der Online-Buchhändler Libri will das Geschäft mit elektronischen Büchern ankurbeln und bietet dazu einen E-Book-Reader von iRex mit einer 100-Euro-Gutschrift an. Der iLiad ER-100 arbeitet mit E-Ink-Technik, so dass das Lesen von Texten ähnlich sein soll, wie man es von herkömmlichem Papier her kennt.

    09.10.200772 Kommentare
  5. Adobes neuer E-Book-Reader ist fertig

    Mit gehöriger Verspätung hat Adobe die auf Flash Player 9 basierende E-Book-Software Digital Editions veröffentlicht. Damit will Adobe den Vertrieb elektronischer Bücher, Magazine und Zeitschriften vorantreiben. Neben dem PDF-Format versteht die Applikation auch XHTML-Inhalte. Die Software gibt es für Windows und MacOS X, später ist auch eine Version für Linux geplant.

    19.06.20076 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Software Developer (d/m/w) - Firmware
    OSRAM GmbH, Paderborn
  2. Senior Consultant Servicenow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte (remote möglich)
  3. Data Scientist (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm
  4. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg

Detailsuche



  1. Adobe mit neuem E-Book-Reader

    Mit einer auf Flash Player 9 basierten E-Book-Software will Adobe den Vertrieb elektronischer Bücher, Magazine und Zeitschriften vorantreiben. Neben dem PDF-Format versteht die als öffentliche Beta verfügbare Applikation "Adobe Digital Editions" auch XHTML-Inhalte. Zunächst steht die Software nur für Windows bereit. Erst später kommt das Produkt auch für MacOS X, Linux und mobile Endgeräte.

    24.10.200610 Kommentare
  2. Sonys E-Book-Reader mit elektronischer Tinte ist da

    Sonys E-Book-Reader mit elektronischer Tinte ist da

    Mit gehöriger Verspätung bringt Sony den mit elektronischer Tinte arbeitenden E-Book-Reader in Kürze auf den US-Markt. Eigentlich sollte das Gerät bereits im Frühjahr 2006 in den Handel kommen. Nach Vorstellung der Japaner soll der Sony Reader langfristig das herkömmliche Buch ersetzen und durch eine hohe Darstellungsqualität sowie eine lange Akkulaufzeit glänzen.

    27.09.200673 Kommentare
  3. Mobipocket Reader - Pro-Version des E-Book-Readers gratis

    Der Mobipocket Reader wird mit dem Sprung auf die Versionsnummer 5.1 nun auch in der bislang kostenpflichtigen Pro-Variante kostenlos angeboten. Der E-Book-Reader kann zudem zur Anzeige von Internetinhalten verwendet werden, die zuvor auf dem Desktop-PC geladen und auf das mobile Gerät übertragen wurden. Die aktuelle Version gibt es für PalmOS, WindowsCE, Symbian sowie die BlackBerry-Plattform.

    20.02.200613 Kommentare
  4. Sony Reader - E-Book-Reader mit elektronischer Tinte

    Sony Reader - E-Book-Reader mit elektronischer Tinte

    Nachdem Sony in Japan bereits seit nunmehr knapp zwei Jahren den mit elektronischer Tinte arbeitenden E-Book-Reader Librié anbietet, wurde nun ein neuer E-Book-Reader auf der CES 2006 in Las Vegas von den Japanern vorgestellt. Das Sony Reader getaufte Produkt soll langfristig das herkömmliche Buch ersetzen und durch eine hohe Darstellungsqualität sowie eine lange Akkulaufzeit glänzen.

    05.01.200652 Kommentare
  5. Elektronisches Papier: iRex kündigt Lesegerät für 2006 an

    Elektronisches Papier: iRex kündigt Lesegerät für 2006 an

    Das Philips-Spin-Off iRex Technologies BV plant, 2006 ein dünnes Lesegerät mit elektronischer Tinte anzubieten, auf dem unterwegs bebilderte Nachrichten, elektronische Bücher, Hörbücher und Musik zur Verfügung stehen. Das 2001 gegründete niederländische Unternehmen arbeitet eng mit Philips und E-Ink zusammen und hat nun die zweite Finanzierungsrunde überstanden.

    20.12.200548 Kommentare
RSS Feed
RSS FeedE-Book-Reader

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  3. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell

Weitere IT-Trainings


  1. Sony Librié: Erstes Produkt mit elektronischer Tinte kommt

    Sony Librié: Erstes Produkt mit elektronischer Tinte kommt

    Mit dem E-Book-Reader Librié EBR-1000EP bringt Sony das erste Produkt für Endkunden auf Basis elektronischer Tinte auf den Markt, das zusammen mit E Ink und Philips Electronics entwickelt wurde. Während das Konzept der elektronischen Tinte von E Ink stammt, hat Philips Electronics das passende Display hergestellt und Sony das entsprechende Endgerät gebaut.

    24.03.20040 Kommentare
  2. Adobe Acrobat eBook Reader auf Deutsch verfügbar

    Der Adobe Acrobat eBook Reader ist ab sofort auch auf Deutsch verfügbar. Das Programm zur Nutzung elektronischer Inhalte soll das interaktive Lesen von eBooks und anderen Dokumenten auf Adobe-PDF-Basis erlauben. Die lokalisierte Version von Adobe Acrobat eBook Reader is ab sofort kostenlos per Download zu beziehen.

    11.10.20010 Kommentare
  3. Adobe zieht Klage gegen russischen Programmierer zurück

    Aufgrund öffentlichen Drucks, unter anderem durch die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF), hat Adobe die Anklagen gegen den russischen Programmierer Dmitry Sklyarov fallen gelassen. Dieser war an der Entwicklung von Advanced eBook Processor beteiligt, einer Software zur Umgehung des Kopierschutzes von Adobes eBook Reader.

    24.07.20010 Kommentare
  1. Acrobat eBook Reader 2.1 ab sofort verfügbar

    Mit dem Acrobat eBook Reader 2.1 will Adobe Lesern von elektronischen Büchern jetzt zahlreiche neue Funktionen für ein interaktives Leseerlebnis bieten. So unterstützt die neue Version Adobes CoolType-Technologie, eine Doppelseiten-Layoutfunktion und ein eingebundenes interaktives Englisch-Wörterbuch.

    08.05.20010 Kommentare
  2. Acrobat eBook Reader und Content Server von Adobe

    Ab sofort bietet Adobe den Acrobat eBook Reader 2.0 in englischer Sprache für Windows und MacOS zum kostenlosen Download an. Außerdem ist ab sofort auch der Content Server in der Version 2.0 für die Windows-Plattform erhältlich.

    30.01.20010 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #