Abo

Pixelmator

Pixelmator ist ein einfach zu benutzender, leistungsfähiger Bildeditor für Mac OS X. Die Software unterstützt Layer und kann auch direkt auf Bilder in Aperture- und iPhoto-Bibliotheken zugreifen.

Artikel
  1. Pixelmator Pro: Bildbearbeitung mit maschinellem Lernen für "jedermann"

    Pixelmator Pro: Bildbearbeitung mit maschinellem Lernen für "jedermann"

    Pixelmator Pro integriert Apples Core-ML-Schnittstelle, um Funktionen wie Bilderkennung zu realisieren. Die Software soll im Vergleich zur Adobe Creative Cloud besonders preisgünstig und daher für "jedermann" sein - vorausgesetzt "jedermann" ist Mac-Nutzer.

    06.09.20173 KommentareVideo
  2. Bildbearbeitung: Pixelmator für iOS mit magnetischem Auswahlwerkzeug

    Bildbearbeitung: Pixelmator für iOS mit magnetischem Auswahlwerkzeug

    Die Bildbearbeitung Pixelmator ist in einer neuen Version für iPhones und iPads erschienen und verfügt über verbesserte Auswahlwerkzeuge. Das magnetische Lasso soll beim Freistellen ebenso helfen wie die Farbauswahl-Funktion.

    21.07.20162 KommentareVideo
  3. iOS-App: Pixelmator 1.1 für Aquarelle auf dem Tablet

    iOS-App: Pixelmator 1.1 für Aquarelle auf dem Tablet

    Aquarelle auf dem Rechner zu malen, hat meist wenig mit dem zu tun, was auf dem Papier möglich ist. Die Farben durchmischen sich einfach nicht realistisch genug. Bei der neuen Version der iPad-App Pixelmator ist dies jedoch recht gut gelungen.

    22.03.201514 KommentareVideo
  4. Bildbearbeitung: Pixelmator 3.1 mit Spezialfunktionen auf dem Mac Pro

    Bildbearbeitung: Pixelmator 3.1 mit Spezialfunktionen auf dem Mac Pro

    Das Mac-Grafikprogramm Pixelmator kann ab der neuen Version 3.1 auf dem Mac Pro von Apple Bilder mit 16 Bit Farbtiefe pro Kanal bearbeiten. Dabei werden beide Grafikkarten des Profirechners eingesetzt.

    24.01.20149 Kommentare
  5. Bildbearbeitung: Pixelmator 3.0 FX unterstützt Mavericks und spart Strom

    Bildbearbeitung: Pixelmator 3.0 FX unterstützt Mavericks und spart Strom

    Die Bildbearbeitung Pixelmator ist in Version 3 für Mac OS X erschienen und bietet unter anderem Ebenenstile sowie die Unterstützung mehrerer Displays und der Apple-Stromspartechnik App Nap.

    25.10.20139 Kommentare
Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. barox Kommunikation AG über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Dataport, Hamburg


  1. Bildbearbeitung: Pixelmator mit Content-Fill-Funktion aus Photoshop

    Bildbearbeitung: Pixelmator mit Content-Fill-Funktion aus Photoshop

    Die Content-Aware-Fill-Funktion aus dem vergleichsweise teuren Adobe Photoshop CS5 gibt es nun auch innerhalb der neu erschienenen Mac-Bildbearbeitung Pixelmator 2.0, die für rund 30 Euro angeboten wird.

    28.10.20115 Kommentare
  2. Bildbearbeitung: Pixelmator mit Photoshop-Funktion Content-Fill

    Bildbearbeitung: Pixelmator mit Photoshop-Funktion Content-Fill

    Die Bildbearbeitung Pixelmator für Mac OS X soll noch im Sommer in der Version 2.0 erscheinen. Die Entwickler haben schon jetzt einen Ausblick auf die künftigen Funktionen wie Content-Aware-Fill und die überarbeitete Oberfläche gewährt.

    08.06.20111 KommentarVideo
  3. WebP: Pixelmator unterstützt neues Google-Bildformat

    WebP: Pixelmator unterstützt neues Google-Bildformat

    Die Mac-Bildbearbeitung Pixelmator ist in der Version 1.6.2 erschienen und kann nun mit Googles neuem Bildformat WebP etwas anfangen. Neben der Installation des Updates ist allerdings noch etwas Handarbeit notwendig, damit das klappt.

    08.10.201015 Kommentare
  4. Photoshop-Alternative Pixelmator speichert nun Slices

    Photoshop-Alternative Pixelmator speichert nun Slices

    Die Bildbearbeitung Pixelmator ist in der Version 1.5 erschienen und kann nun mit einem Slice-Werkzeug ausgewählte Bildteile als Einzelgrafiken speichern. Dem großen Vorbild Photoshop ist die ebenenbasierte Bildbearbeitung damit um eine weitere Funktion näher gekommen.

    09.09.200939 Kommentare
  5. Grafikanwendung Pixelmator arbeitet mit Photoshop-Pinseln

    Grafikanwendung Pixelmator arbeitet mit Photoshop-Pinseln

    Die Bildbearbeitung Pixelmator ist in der Version 1.4 erschienen und kann nun auch mit den Pinseln aus Adobe Photoshop zusammenarbeiten. Anwender erhalten damit Zugriff auf zahllose künstlerische Effekte, von denen viele kostenlos zum Download angeboten werden.

    20.02.200921 Kommentare
Verwandte Themen
Bildbearbeitung

RSS Feed
RSS FeedPixelmator

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #