Abo
  • Services:

Bildbearbeitung

Pixelmator mit Photoshop-Funktion Content-Fill

Die Bildbearbeitung Pixelmator für Mac OS X soll noch im Sommer in der Version 2.0 erscheinen. Die Entwickler haben schon jetzt einen Ausblick auf die künftigen Funktionen wie Content-Aware-Fill und die überarbeitete Oberfläche gewährt.

Artikel veröffentlicht am ,
Pixelmator 2.0
Pixelmator 2.0 (Bild: Pixelmator)

Pixelmator nähert sich vom Funktionsumfang dem großen Vorbild Adobe Photoshop immer mehr an. Das fängt schon bei dem neuen Texteingabewerkzeug an, das mehr typographische Möglichkeiten enthält als die der 1.x-Version. Dazu kommen Vektor-Zeichenfunktionen und Umrisse wie Rechtecke, Kreise, Sterne und Polygone, mit denen der Anwender auf den Bitmap-Fotos skalierbare Zeichnungen einfügen kann.

Stellenmarkt
  1. Voith Global Business Services EMEA GmbH, München
  2. Continental AG, Babenhausen

Die weiteren Neuerungen sind vornehmlich für die Digitalfotografie interessant. Neben einem Abwedel- und einem Aufhellpinsel, mit denen gezielt falsch belichtete Bereiche von Fotos bearbeitet werden können, soll Pixelmator 2.0 rote Blitzaugen mit einem Klick korrigieren können. Der Retuschepinsel entfernt markierte, kleinere Objekte aus den Fotos, ohne dass der Anwender mit Klonpinseln arbeiten muss.

Auch ein Verwisch- und ein Schwammwerkzeug, mit denen die Farbsättigung einzelner Bildpartien verändert werden kann, gehören zum Repertoire der Mac-OS- X-Anwendung.

  • Pixelmator 2 - Benutzeroberfläche (Bild: Pixelmator)
  • Pixelmator 2 (Bild: Pixelmator)
  • Pixelmator 2 - Textwerkzeug (Bild: Pixelmator)
  • Pixelmator 2 - Vektorformen  (Bild: Pixelmator)
Pixelmator 2 - Benutzeroberfläche (Bild: Pixelmator)

Die wichtigste Neuerung ist die Funktion Content Aware Fill, die unter anderem auch Photoshop CS5 enthält. Damit lassen sich auch Objekte, die große Teile des Bildes bedecken, schnell ersetzen. Der Anwender übermalt sie einfach mit einem Pinselwerkzeug aus Pixelmator. Im Hintergrund werden zufällig Bereiche des Bildes ausgewählt und es wird geprüft, ob die darin vorhandenen Muster in die zu füllenden Lücken passen. Wird ein passendes Muster gefunden, liegt die Vermutung nahe, dass in den umliegenden Regionen ebenfalls passende Muster zum Füllen vorhanden sind.

Pixelmator 2 soll ab Spätsommer 2011 erhältlich sein und über den Mac App Store vertrieben werden. Wer eine vorherige Version besitzt, erhält das Update kostenlos. Pixelmator kostet 23,99 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA DashDrive Air AV200 ab 29€ statt 59€ im Vergleich, be quiet! DARK BASE PRO...
  2. (alle Tages- und Blitzangebote im Überblick)
  3. (u. a. Barracuda 250 GB für 43,70€ und 1 TB für 147,70€ - Bestpreise!)

Lord Gamma 08. Jun 2011

Ist das nicht eigentlich eine Funktion namens "Resynthesizer", die in einer PhD-Thesis...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /