WebP

Pixelmator unterstützt neues Google-Bildformat

Die Mac-Bildbearbeitung Pixelmator ist in der Version 1.6.2 erschienen und kann nun mit Googles neuem Bildformat WebP etwas anfangen. Neben der Installation des Updates ist allerdings noch etwas Handarbeit notwendig, damit das klappt.

Artikel veröffentlicht am ,
WebP: Pixelmator unterstützt neues Google-Bildformat

Mit WebP hat Google ein neues Bildformat vorgestellt. Es soll Jpeg ersetzen und dank besserer Kompression und damit verringertem Bandbreitenbedarf das Web schneller machen. Pixelmator ist eine ebenenbasierte Bildbearbeitung für Mac OS X.

Stellenmarkt
  1. Produktspezialist (m/w/d) Digitale Produkte
    MULTIVAC Deutschland GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Test & Quality Manager (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring
Detailsuche

Bei WebP kommt ein Algorithmus zum Einsatz, der auf dem Videocodec VP8 basiert, den Google mit dem Unternehmen On2 gekauft und als Open Source freigegeben hat. Die bei VP8 genutzte Intraframe-Codierung hat Google dazu in einem Kompressionsverfahren für Standbilder weiterentwickelt. Hinzu kommt ein sehr schlankes Containerformat, das auf RIFF basiert und nur rund 20 Byte pro Bild beansprucht, sich aber leicht erweitern lässt, um Metadaten zu speichern.

Pixelmator 1.6.2 kann nicht nur Bilddateien im WebP-Format öffnen, sondern auch Bilder in dieses Format umwandeln. Wer will, kann mit einem Slice-Werkzeug ausgewählte Bildteile einer großen Grafik als kleine Einzelgrafiken speichern. Jede dieser Kacheln kann einen eigenen Namen und ein eigenes Dateiformat aufweisen. Ganz so weit wie Adobes Photoshop sind die Macher vom Pixelmator aber noch nicht. Ein HTML-Gerüst, das die einzelnen Kacheln zusammenhält, generiert das Programm nicht.

Auch der Dialog beim "Speichern fürs Web" ist auf WebP ausgelegt. So kann der Anwender mit Hilfe einer Vorschau kontrollieren, wie sich die Kompressionsgrade auf die Bildqualität auswirken.

Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Vier-Halbtage-Workshop
    25.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.–24. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

WebP steht allerdings nicht von Haus aus im Exportdialog zur Verfügung. Zum Aktivieren muss zunächst bei geschlossener Bildbearbeitung im Terminal folgende Befehlskette eingegeben werden:

defaults write com.pixelmatorteam.pixelmator enableWebP YES

Pixelmator steht unter anderem in deutscher Sprache zur Verfügung und kann 30 Tage lang getestet werden. Es setzt eine Mac-OS-X-Version ab 10.6 Snow Leopard voraus. Die Vollversion kostet rund 47 Euro.

Eine Unterstützung für WebP fehlt Browsern derzeit noch. Wer nicht so lange warten will, bis Google, Mozilla und Opera nachgezogen haben, kann das neue Plugin Weppy von Nick Zitzmann verwenden. Es ist in einer Version für Chrome und Firefox sowie für Safari und Opera erhältlich.

Weppy ist kostenlos und läuft nur unter Mac OS X ab Version 10.5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mit_linux_wär_d... 14. Okt 2010

Aha, also bleiben zwei Formate. Warum dann nicht JPEG und PNG wie bisher? Dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /