Abo
  • Services:
Anzeige
Die GUI in Pixelmator Pro wurde überarbeitet
Die GUI in Pixelmator Pro wurde überarbeitet (Bild: Pixelmator)

Pixelmator Pro: Bildbearbeitung mit maschinellem Lernen für "jedermann"

Die GUI in Pixelmator Pro wurde überarbeitet
Die GUI in Pixelmator Pro wurde überarbeitet (Bild: Pixelmator)

Pixelmator Pro integriert Apples Core-ML-Schnittstelle, um Funktionen wie Bilderkennung zu realisieren. Die Software soll im Vergleich zur Adobe Creative Cloud besonders preisgünstig und daher für "jedermann" sein - vorausgesetzt "jedermann" ist Mac-Nutzer.

Das Softwareunternehmen Pixelmator hat die neue Version seines Bildbearbeitungsprogramms Pixelmator vorgestellt. Die Software ist ausschließlich für MacOS erhältlich. In der neuen Pro-Version werden Funktionen wie beispielsweise Machine Learning zur Bilderkennung unterstützt. Außerdem wurde das Nutzerinterface laut Pixelmator so angepasst, dass es "voll und ganz Mac" wird. Aber auch grundlegende Funktionen, die vorher fehlten, wie das Bearbeiten von RAW-Formaten, werden in der neuen Version verfügbar gemacht.

Anzeige

Das Onlinemagazin The Verge spricht von GUI-Änderungen in Form von mehr Sidebar-Funktionen, Tabs in einem einzelnen Programmfenster, iCloud-Synchronisation und der Unterstützung von Makros für die Touch Bar des aktuellen Macbook Pro.

Maschinelles Lernen setzt die Software ein, um etwa unerwünschte Elemente in einem Bild zu entfernen und zu ersetzen. Der Nutzer kann Bereiche markieren und löschen. Die Software füllt das Bild dahinter automatisch mit dem Hintergrundmotiv aus, das der Algorithmus erkennt. In einer Vorschau wird zum Beispiel eine Autotür herausgelöscht und durch die dahinter gelegene Feldlandschaft ersetzt.

  • Es können Bereiche im Bild markiert... (Bild: Pixelmator)
  • ... und vom Programm gelöscht und durch den Hintergrund ersetzt werden. (Bild: Pixelmator)
  • Die GUI wurde überarbeitet. (Bild: Pixelmator)
  • Die GUI wurde überarbeitet. (Bild: Pixelmator)
Es können Bereiche im Bild markiert... (Bild: Pixelmator)

Per maschinellem Lernen kann das Programm auch Motive selbstständig erkennen und diese in editierbare Ebenen einteilen. So kann automatisiert der Hintergrund vom Vordergrund unterschieden werden oder eine Person von einem Gegenstand.

Apple Core ML als Grundlage

Eine ähnliche Funktion bietet Adobe in seiner Creative Cloud bereits seit längerer Zeit an und nennt das Content-Aware Techhnology. Pixelmator betont jedoch, dass für die Realisierung von Machine Learning Apples Core ML vewendet wurde. Über diese Programmierschnittstelle und die dazugehörigen Programmbibliotheken lassen sich bereits vorgefertigte und trainierte maschinelle Lernmodelle auch von kleineren Drittanbietern in Softwareprojekte integrieren.

Pixelmator Pro sei eine Software "grundsätzlich für jedermann", heißt es. Die Standard-Version ohne Machine Learning kostet als Einzellizenz 30 US-Dollar. Zum Vergleich: Adobe Photoshop CC ist zwar ein sehr mächtiges Werkzeug, aber mit etwa 10 US-Dollar im Monat kostspielig. Zum Preis der Pro-Version von Pixelmator gibt es noch keine näheren Informationen. Sie wird im Herbst über den Mac App Store erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Arsenal 07. Sep 2017

Ich bin froh, dass es Affinity auf Windows geschafft hat. Das sind echt bezahlbare...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen nahe Freiburg im Breisgau und Colmar
  3. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  4. Travian Games GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: Gut so

    schap23 | 19:02

  2. Re: Was passiert bei 32:9?

    S-Talker | 19:02

  3. Re: eher Kupferdiebe....

    Faksimile | 19:00

  4. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so...

    demon driver | 19:00

  5. Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 19:00


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel