• IT-Karriere:
  • Services:

iOS-App: Pixelmator 1.1 für Aquarelle auf dem Tablet

Aquarelle auf dem Rechner zu malen, hat meist wenig mit dem zu tun, was auf dem Papier möglich ist. Die Farben durchmischen sich einfach nicht realistisch genug. Bei der neuen Version der iPad-App Pixelmator ist dies jedoch recht gut gelungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Pixelmator 1.1 mit Aquarelltechnik
Pixelmator 1.1 mit Aquarelltechnik (Bild: Pixelmator)

Pixelmator hat die Version 1.1 seines Zeichenprogramms für das iPad vorgestellt, das als wichtigste Neuheit nun eine Aquarell-Maltechnik unterstützt. Dazu wurden nicht nur die passenden Pinselspitzen in das Programm integriert, sondern es wurde auch eine Farbverlaufstechnik entwickelt, wie sie für Aquarellzeichnungen typisch ist.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Nach einem Kurztest von Golem.de gelingt das recht gut. Die App verwaltet mehrere Bildebenen, so dass auch problemlos auf den Aquarellzeichnungen mit Werkzeugen gearbeitet werden kann, ohne dass immer Verlaufseffekte entstehen. Die Ebenen sind beispielsweise beim Zeichnen von Konturen sinnvoll einsetzbar.

Die Entwickler haben Pixelmator 1.1 auch einen neuen Colorpicker zur Farbauswahl spendiert. Das Programm arbeitet zudem nach dem Update deutlich schneller auch auf älteren iPads.

Pixelmator 1.1 kann Fotos von iCloud Drive als neue Ebene einfügen und wer will, kann die Bildtransparenzfunktion sperren. Außerdem bietet das Programm eine RAW-Bildervorschau, ein neues Pipettenwerkzeug für die Auswahl von Farben und eine Pinselvorschau in Echtzeit. Außerdem sei die Photoshop-Importfunktion verbessert worden, sagen die Entwickler.

Pixelmator für das iPad kostet rund 10 Euro und ist wie üblich über den iTunes App Store erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Assassin's Creed Origins für 11€, Far Cry: New...
  2. (-5%) 9,49€
  3. (-67%) 6,66€

abcdewi 23. Mär 2015

Also nochmal, es geht hier um Software für einen iPad, dieses Produkt richtet sich also...

Sander Cohen 23. Mär 2015

Es geht nicht um das ob, sondern um das wie ;) Außerdem haben wir hier ein iPad und...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

    •  /