Jörg Schönbohm

Artikel
  1. FBI: Ransomwares bekommen 145 Millionen US-Dollar Lösegeld

    FBI: Ransomwares bekommen 145 Millionen US-Dollar Lösegeld

    Das FBI hat die Bitcoin-Wallets bekannter Ransomware gesammelt und ausgewertet. Demnach bezahlten Betroffene Lösegeld in Höhe von knapp 145 Millionen US-Dollar. Derweil betonte der Deutsche Städtetag, dass Behörden den Lösegeldforderungen nicht nachgeben dürften.

    05.03.20201 Kommentar
  2. BSI-Forderung: Smartphones sollten fünf Jahre lang Updates erhalten

    BSI-Forderung: Smartphones sollten fünf Jahre lang Updates erhalten

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen Forderungskatalog für die Sicherheit und Langlebigkeit von Smartphones veröffentlicht. So werden Sicherheitsupdates für mindestens fünf Jahre verlangt. Damit soll ein öffentlicher Diskurs angestoßen werden.

    26.02.202088 Kommentare
  3. Gutachten zu Emotet: Datenabfluss beim Berliner Kammergericht

    Gutachten zu Emotet : Datenabfluss beim Berliner Kammergericht

    Die Daten des Berliner Kammergerichtes hätten nach einem Schadsoftware-Befall vollumfänglich ausgelesen werden können. Zu diesem Schluss kommt ein mittlerweile veröffentlichtes Gutachten, das zudem kein gutes Licht auf die IT-Infrastruktur des Gerichts wirft.

    27.01.202026 Kommentare
  4. Niedersachsen: Finanzbehörden blockieren E-Mails mit Internetlinks

    Niedersachsen: Finanzbehörden blockieren E-Mails mit Internetlinks

    Keine Links und keine Microsoft-Office-Dokumente dürfen E-Mails an die Finanzbehörden Niedersachsens enthalten, ansonsten werden sie blockiert. Mit der Maßnahme wollen sich die Behörden gegen die Schadsoftware Emotet schützen. Nutzer werden über nicht angenommene Mails jedoch nicht informiert.

    09.01.202019 Kommentare
  5. Bonn: Auch Cisco muss seinen 5G-Quellcode dem BSI vorlegen

    Bonn: Auch Cisco muss seinen 5G-Quellcode dem BSI vorlegen

    Die Zeiten, in denen dem US-amerikanischen Verbündeten und ihren Konzernen in Deutschland blind vertraut wurde, sind vorbei. Cisco eröffnet in Bonn ein Technology Verification Service Center für den 5G-Quellcode und anderes.

    30.11.201926 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Zech Management GmbH, Bremen
  2. ARNOLD IT Systems GmbH & Co. KG, Freiburg
  3. Hays AG, Hünfelden
  4. Libri, Hamburg


  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

    17.10.20198 Kommentare
  2. BSI-Präsident: Egal, ob das Bauteil aus China, Korea oder Schweden kommt

    BSI-Präsident: Egal, ob das Bauteil aus China, Korea oder Schweden kommt

    Das BSI überprüft technische Komponenten und Produkte auf ihre Manipulationsfähigkeit und ihr Sicherheitsniveau. Dabei sei das Herkunftsland unbedeutend.

    07.08.20192 Kommentare
  3. Überprüfung: BSI will flächendeckenden Abfluss bei 5G verhindern

    Überprüfung: BSI will flächendeckenden Abfluss bei 5G verhindern

    BSI-Chef Schönbohm geht davon aus, dass bei 5G kein flächendeckender Datenabfluss geschehen werde. Absolute Sicherheit sei nur möglich, wenn man das Netz nicht baue.

    21.05.20193 Kommentare
  4. GPG/OpenPGP: BSI zertifiziert GPG für den Dienstgebrauch

    GPG/OpenPGP: BSI zertifiziert GPG für den Dienstgebrauch

    Streng geheim dürfen sie nicht sein - aber immerhin vertrauliche Dokumente dürfen Behörden nun GPG-verschlüsselt versenden. Allerdings nur in zwei Implementierungen.

    07.05.201914 Kommentare
  5. Hintertüren: Cisco offen für Quellcode-Einblick bei 5G

    Hintertüren: Cisco offen für Quellcode-Einblick bei 5G

    Cisco legt seinen 5G-Quellcode zu Prüfzwecken in seinen eigenen Zentren offen. Doch das BSI äußert sich bisher nicht dazu, ob Cisco damit in Deutschland ausreichend Transparenz schafft.

    01.03.201919 Kommentare
  1. 5G-Ausbau: Bitkom erwartet Ablehnung von No-Spy-Abkommen durch USA

    5G-Ausbau: Bitkom erwartet Ablehnung von No-Spy-Abkommen durch USA

    Nach der Einigung um Huawei sehen der Bitkom und ein Geheimdienstexperte der Grünen die Änderung des Gesetzes kritisch. Anders als Huawei ließen sich US- und europäische Unternehmen nicht auf ein No-Spy-Abkommen ein.

    08.02.201918 Kommentare
  2. Wirtschaftsminister: Nordrhein-Westfalens Landesregierung gegen Huawei-Boykott

    Wirtschaftsminister: Nordrhein-Westfalens Landesregierung gegen Huawei-Boykott

    Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart hält wenig von einem Ausschluss von Huawei vom Netzausbau. Der Ausrüster sei ein wichtiger Partner für Mobilfunk- und Festnetze.

    30.01.201914 Kommentare
  3. Mobilfunk: Bundesregierung erwägt Ausschluss von Huawei bei 5G

    Mobilfunk: Bundesregierung erwägt Ausschluss von Huawei bei 5G

    Eine Entscheidung der Bundesregierung ist noch nicht gefallen. Doch die Grüne Katharina Dröge drängt weiter auf einen Ausschluss von Huawei vom 5G-Ausbau. Belege für Hintertüren hat sie keine.

    17.01.201997 Kommentare
  1. Datenleak: BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    Datenleak: BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    Nach der Aufklärung des Politiker-Hacks will die Bundesregierung ähnliche Vorfälle künftig besser verhindern. Dazu soll eine bessere Aufklärung der Verbraucher vor den Gefahren im Netz gehören. Und ein "IT-Sicherheitskennzeichen".
    Von Friedhelm Greis

    09.01.201926 Kommentare
  2. Datenleak: Ermittler nehmen Verdächtigen fest

    Datenleak : Ermittler nehmen Verdächtigen fest

    Im Zusammenhang mit den geleakten Daten von Politikern und Prominenten ist ein Mann aus Mittelhessen festgenommen worden. Der 20-Jährige hat die Taten gestanden. Schon vor zwei Jahren war er der Polizei wegen ähnlicher Vergehen aufgefallen.

    08.01.2019188 Kommentare
  3. Datenleak: Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Datenleak: Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Das Datenleck bei zahlreichen Politikern und Prominenten hat die Bundespolitik aufgeschreckt. Innenminister Seehofer verspricht "volle Transparenz". Grünen-Chef Habeck zieht drastische Konsequenzen.

    07.01.201971 Kommentare
  1. Datenleak: BSI verteidigt Vorgehen bei Politiker-Hack

    Datenleak: BSI verteidigt Vorgehen bei Politiker-Hack

    Dem BSI wird vorgeworfen, im Fall des Hacks von Politikern unzureichend reagiert zu haben. Die Behörde erkannte jedoch keinen Zusammenhang zwischen den Hackerangriffen auf mehrere Abgeordnete.

    05.01.201926 Kommentare
  2. Hackerangriff auf Politiker: Youtuber soll hinter Datenleak stecken

    Hackerangriff auf Politiker: Youtuber soll hinter Datenleak stecken

    Wer steckt hinter dem Leak persönlicher Daten von Politikern und Promis? Die aufwendige Aufbereitung der Daten lässt eine Nutzung für politische Kampagnen vermuten. Doch ein Youtuber soll dahinter stecken, der lediglich Aufmerksamkeit wollte.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    05.01.2019138 Kommentare
  3. 5G: Huawei würde Standorte schliessen statt Kunden ausspionieren

    5G: Huawei würde Standorte schliessen statt Kunden ausspionieren

    Huawei meint, kein chinesisches Gesetz könne den Netzwerkausrüster zwingen, seine Kunden auszuspionieren. Mit dem deutschen BSI will man Security-Standards für 5G und die gesamten Branche erarbeiten. Daran sollen alle Ausrüster teilnehmen.

    22.12.201853 Kommentare
  1. Gegen Huawei: Wichtige Freigabe für Telekom zur Sprint-Übernahme erteilt

    Gegen Huawei: Wichtige Freigabe für Telekom zur Sprint-Übernahme erteilt

    Wie erwartet, hat die Deutsche Telekom die Freigabe des Komitees für Auslandsinvestitionen (CFIUS) und von drei Ministerien zum Kauf von Sprint erhalten. Zuvor hat der Konzern sich darauf eingelassen, das Verhältnis zu Huawei neu zu bewerten.

    18.12.20187 Kommentare
  2. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

    14.12.201842 Kommentare
  3. Sicherheitsbedenken: Neuseeland sperrt Huawei von 5G-Aufbau aus

    Sicherheitsbedenken: Neuseeland sperrt Huawei von 5G-Aufbau aus

    Nach den USA und Australien verhängt auch Neuseeland einen Bann gegen den chinesischen Ausrüster Huawei. Allerdings betrifft dieser nicht alle Produkte des Unternehmens, sondern lediglich das schnelle Mobilfunknetz 5G.

    29.11.201816 Kommentare
  1. BSI-Richtlinie: CCC und OpenWRT kritisieren Router-TR als "Farce"

    BSI-Richtlinie: CCC und OpenWRT kritisieren Router-TR als "Farce"

    Die neue Richtlinie zur Routersicherheit gefällt dem Chaos Computer Club überhaupt nicht. Router-Hersteller und Netzbetreiber hätten dem BSI die Anforderungen diktiert.

    19.11.201847 KommentareVideo
  2. 5G: Huawei eröffnet Security Lab in Bonn

    5G: Huawei eröffnet Security Lab in Bonn

    Huawei hat gemeinsam mit dem Chef des BSI sein neues Security Lab in Bonn gestartet. Auch Quellcodeanalysen zu 5G sind dort grundsätzlich möglich.

    16.11.20182 Kommentare
  3. BSI-Richtlinie: Routerhersteller müssen Support-Ende nicht auf Gerät drucken

    BSI-Richtlinie: Routerhersteller müssen Support-Ende nicht auf Gerät drucken

    Das BSI hat mit einigen Monaten Verzögerung seine Richtlinie für die Router-sicherheit veröffentlicht. Neben vielen sinnvollen Punkten enthält sie aber auch Vorgaben, die den Herstellern und Providern sehr entgegenkommen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    16.11.201839 Kommentare
  4. Keine Spionagepanik: Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen

    Keine Spionagepanik: Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen

    Anders als Trump und dessen Verbündeter Australien setzt die Bundesregierung darauf, sich genau anzuschauen, ob die Netzwerkausrüster die Anforderungen an die IT-Sicherheit erfüllen. Der Quellcode von Huawei steht dem BSI zur Verfügung, die Telekom überwacht bei Tests alle abgehenden Datenströme konstant.
    Von Achim Sawall

    17.10.20186 Kommentare
  5. BSI-Lagebericht: Die bösen Hacker und das fliegende Einhorn

    BSI-Lagebericht: Die bösen Hacker und das fliegende Einhorn

    Innenminister Seehofer und BSI-Präsident Schönbohm malen eine neue Qualität der Gefahren für die IT-Sicherheit an die Wand. Davon können beide mit ihren politischen Zielen profitieren.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    11.10.201813 Kommentare
  6. BSI: Richtlinie zu Routersicherheit kommt Anfang November

    BSI: Richtlinie zu Routersicherheit kommt Anfang November

    Seit mehreren Monaten ist die umstrittene BSI-Richtlinie zur Sicherheit von Heimroutern überfällig. Laut BSI-Chef Schönbohm ist sie längst fertig und soll ein "Mindesthaltbarkeitsdatum" für Software und 19 andere Kriterien enthalten.

    11.10.201810 Kommentare
  7. Blockchain: West Virginia erlaubt Stimmabgabe per App

    Blockchain: West Virginia erlaubt Stimmabgabe per App

    Elektronische Abstimmungen sind wegen möglicher Manipulationen stark umstritten. Doch nun will ein US-Bundesstaat sogar die Stimmabgabe per Smartphone erlauben.

    07.08.201820 Kommentare
  8. BSI: Hackerangriffe bedrohen Energieversorger

    BSI: Hackerangriffe bedrohen Energieversorger

    Das BSI warnt vor Angriffen auf Energieversorger. Bislang habe es allerdings keinen Zugriff auf kritische Infrastruktur gegeben, sondern vor allem auf Büronetzwerke. Wieso die Warnung genau zu diesem Zeitpunkt kommt, ist allerdings unklar.

    14.06.20183 Kommentare
  9. IT-Sicherheit: BSI-Chef hält trotz Infineon-Panne an Gütesiegel fest

    IT-Sicherheit: BSI-Chef hält trotz Infineon-Panne an Gütesiegel fest

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik will im kommenden Frühjahr eine technische Richtlinie für Heimrouter vorstellen. Nach Ansicht des Innenministers ist ein gehackter Router gefährlicher als abgefahrene Reifen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    09.11.201714 Kommentare
  10. BSI-Lagebericht 2016: De Maizière lehnt Präventivbefugnis für Hackbacks ab

    BSI-Lagebericht 2016: De Maizière lehnt Präventivbefugnis für Hackbacks ab

    Die künftige Bundesregierung könnte deutschen Behörden die Erlaubnis für Gegenangriffe im Internet erteilen. Doch die potenziellen Koalitionspartner Grüne und FDP könnten sich querstellen.

    08.11.20178 Kommentare
  11. Sicherheitslücken: Regierung prüft neue Vorgaben für Wahlsoftware

    Sicherheitslücken: Regierung prüft neue Vorgaben für Wahlsoftware

    Die eklatanten Sicherheitslücken bei der Wahlsoftware sollen künftig vermieden werden. Die Bundesregierung hält eine Zertifizierung durch das BSI für möglich.

    15.09.201715 Kommentare
  12. Arne Schönbohm: BSI-Chef will digitalisierte Wahlen

    Arne Schönbohm: BSI-Chef will digitalisierte Wahlen

    Ausgerechnet der Chef des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik möchte in der kommenden Legislaturperiode eine digitale Stimmabgabe bei Wahlen - weil er die "Digitalisierung ernst nehmen" will. Das Bundesverfassungsgericht und Angela Merkel sind anderer Meinung.

    12.09.201780 Kommentare
  13. E-Mail: Private Mails von Topmanagern Ziel von Phishing-Kampagne

    E-Mail: Private Mails von Topmanagern Ziel von Phishing-Kampagne

    Angriffe auf IT-Infrastruktur richten sich nicht nur gegen dienstliche Adressen. Derzeit seien auch private Mailkonten im Visier von Angreifern, warnt das BSI. Betroffen seien "Spitzenkräfte" aus Wirtschaft und Verwaltung.

    23.06.20171 Kommentar
  14. Yahoo: BSI fordert mehr Kooperation bei Security-Vorfällen

    Yahoo: BSI fordert mehr Kooperation bei Security-Vorfällen

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat Yahoo kritisiert, weil das Unternehmen nicht mit den deutschen Behörden kooperiere. Auch internationale Unternehmen sollten kooperieren, wenn deutsche Staatsbürger von Security-Vorfällen betroffen sind.

    11.05.20174 Kommentare
  15. BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!

    BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik beklagt, dass Nutzer von Owncloud und Nextcloud ihre Installationen nicht aktualisieren. Das liegt aber auch daran, dass die Updatefunktion oft fehlschlägt. Und die Ratschläge des BSI waren in der Vergangenheit auch nicht unbedingt hilfreich.
    Von Hanno Böck

    17.03.201742 KommentareVideo
  16. Hackerangriffe: BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

    Hackerangriffe: BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

    Nach der angeblichen Manipulation der US-Präsidentschaftswahl wollen deutsche Politiker und Behörden die Bundestagswahl 2017 gegen Hackerangriffe und Meinungsmanipulation absichern. Wie genau die Angriffe aussehen, wird aber nicht gesagt.

    19.12.201619 Kommentare
  17. Cybersicherheitsstrategie: Regierung plant Gütesiegel für sichere IT-Produkte

    Cybersicherheitsstrategie: Regierung plant Gütesiegel für sichere IT-Produkte

    Das BSI soll ein Gütesiegel für die sichere Nutzung von Internet und Computern entwickeln. Zudem will die Bundesregierung eine "besonders bösartig intelligente Nutzung von Kommunikationsmitteln" bekämpfen.

    09.11.201613 Kommentare
  18. IoT-Botnetze: BSI fordert Zwangsänderung von Passwörtern

    IoT-Botnetze: BSI fordert Zwangsänderung von Passwörtern

    Die Hersteller vernetzter Geräte für das IoT sollen nach Ansicht des BSI höhere Sicherheitsstandards einhalten. Bei der Entwicklung dürfe nicht nur auf den Preis geachtet werden.

    25.10.201614 Kommentare
  19. Spear Phishing: Deutsche Politiker mit Malware-Mails angegriffen

    Spear Phishing: Deutsche Politiker mit Malware-Mails angegriffen

    Politiker aller Parteien waren im August Ziel von Spear-Phishing-Angriffen. Angebliche Nato-Informationen zum Putsch in der Türkei und zum Erdbeben in Italien sollten zum Klicken auf Malware verleiten.

    20.09.201614 Kommentare
  20. Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen

    Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen

    Wasserwerke lahmlegen, fremde Wohnungen überhitzen oder einen Blackout auslösen: Wer weiß, wo er suchen muss, kann all dies über das Internet tun, wie Recherchen von Golem.de und Internetwache.org ergeben haben. Und viele Betreiber wichtiger Anlagen haben keine Ahnung von der Gefahr.
    Eine Analyse von Sebastian Neef und Tim Philipp Schäfers

    15.07.201651 KommentareAudio
  21. APT28: Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

    APT28: Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

    Die Gruppe APT28, die auch mit dem Bundestags-Hack in Verbindung gebracht wird, soll die deutsche Regierungspartei CDU angegriffen haben. Ob die Phishing-Attacken zu einem Datenabfluss geführt haben, ist bislang noch unklar.

    12.05.20160 Kommentare
  22. BSI: Unternehmen immer häufiger Opfer von Ransomware

    BSI: Unternehmen immer häufiger Opfer von Ransomware

    Der neue BSI-Chef warnt, dass größere mittelständische Unternehmen immer häufiger das Ziel von Ransomware-Angriffen seien. Ganze Maschinensteuerungsanlagen könnten so lahmgelegt werden.

    24.04.201630 Kommentare
  23. Umstrittene Personalie: Bundeskabinett ernennt Schönbohm zum BSI-Präsidenten

    Umstrittene Personalie: Bundeskabinett ernennt Schönbohm zum BSI-Präsidenten

    "Cyberclown" und Wirtschaftslobbyist? Trotz heftiger Kritik hat die Bundesregierung den früheren EADS-Manager Arne Schönbohm zum Präsidenten des BSI ernannt.

    17.02.20166 Kommentare
  24. Designierter BSI-Chef: Innenministerium wollte Distanz zu Cyber-Lobbyist

    Designierter BSI-Chef: Innenministerium wollte Distanz zu Cyber-Lobbyist

    Offenbar haben nicht nur Netzpolitiker im Bundestag Probleme mit der Ernennung des neuen BSI-Chefs. Im Innenministerium kursierten noch Mitte 2015 Vermerke, die Abstand zu Schönbohms Lobbyverein anmahnten.

    24.12.20156 Kommentare
  25. Interessenkonflikt: Kritik an geplanter Neubesetzung von BSI-Spitze

    Interessenkonflikt: Kritik an geplanter Neubesetzung von BSI-Spitze

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bekommt einen neuen Präsidenten. Doch der Vorschlag von Innenminister de Maizière ist hoch umstritten.

    22.12.201511 Kommentare
  26. Mehr Verstöße gegen Handyverbot am Steuer registriert

    Offensichtlich ist für viele Autofahrer das Telefonieren am Steuer mit dem Handy am Ohr eine Bagatelle. Wird man erwischt, zahlt man 40,- Euro Bußgeld und erhält einen Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg. Dennoch fahren nach wie vor viele Autofahrer munter telefonierend herum.

    03.01.200748 Kommentare
  27. Forderungen nach Verbot von Killerspielen werden lauter

    Fast schon reflexartig wird nach dem Überfall auf eine Schule in Emsdetten über das Thema Killerspiele diskutiert und entsprechende Verbote gefordert, vor allem aus den Reihen der Innenpolitiker. Neu ist die Diskussion keineswegs.

    21.11.2006378 Kommentare
  28. Koalitionsvertrag: "Killerspiele" verbieten

    Der Koalitionsvertrag von SPD und CDU sieht unter anderem auch Änderungen im Bereich des Jugendschutzes vor. In dem Papier wird explizit ein Verbot von "Killerspielen" gefordert.

    14.11.2005237 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #