Abo
Tricorder (Bild: Bruno Vincent/Getty Images), Tricorder
Tricorder (Bild: Bruno Vincent/Getty Images)

Tricorder

Der Tricorder aus der Star-Trek-Filmreihe ist ein praktisches Gerät: Enterprise-Bordarzt Leonard McCoy fährt mit seinem Diagnosegerät an einem Patienten entlang und weiß, was diesem fehlt. Forscher arbeiten daran, aber die realen Diagnosegeräte sind noch sehr viel einfacher. 2011 hat die X-Prize Foundation einen Wettbewerb zur Entwicklung eines Tricorders ausgelobt.

Artikel
  1. Medizin: Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

    Medizin: Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

    Ein Tricorder, der auf die Haut aufgesetzt wird und den Gesundheitszustand erfasst: Das ist das Ziel von Forschern aus Kalifornien. Der erste Prototyp erfasst zwei Parameter - und kann damit schon mehr als die meisten handelsüblichen Sensoren.

    24.05.20168 Kommentare
  2. Arducorder Mini: Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten

    Arducorder Mini: Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten

    Der Arducorder Mini ist ein Messgerät, mit dem die Umwelt erkundet wird. Er passt in die Hosentasche und erfasst in Echtzeit die unterschiedlichsten Daten - von Temperatur und Luftfeuchtigkeit bis hin zu Röntgenstrahlung.

    01.10.20148 Kommentare
  3. Scanadu Scout: Tricorder für 200 US-Dollar

    Scanadu Scout: Tricorder für 200 US-Dollar

    Der Scanadu Scout ist ein mobiles Diagnosegerät nach dem Vorbild des Tricorders aus der Star-Trek-Serie. Damit lassen sich Blutdruck, Puls, Körpertemperatur, Atemfrequenz, Sauerstoffsättigung und ein Elektrokardiogramm anfertigen. Das Handgerät soll 200 US-Dollar kosten.

    24.05.201326 KommentareVideo
  4. Medizin: Diagnosehandschuh für jedermann

    Medizin: Diagnosehandschuh für jedermann

    Selbstdiagnose mit Sensorhandschuh - das ist das Ziel der Entwickler von Med Sensation. Sie haben einen mit Sensoren bestückten Handschuh entwickelt, der Veränderungen im Körper erkennen soll.

    25.08.20122 KommentareVideo
  5. Offene Hardware: Star-Trek-Fan entwickelt Tricorder

    Offene Hardware: Star-Trek-Fan entwickelt Tricorder

    Sie können zwar keine Aliens aufspüren, wohl aber die Umweltbedingungen auch auf fremden Planeten anzeigen: die Science Tricorder Mark 1 und Mark 2 des Tüftlers Peter Jansen. Sowohl das Hardwarelayout als auch die Software sind Open Source.

    29.03.201276 KommentareVideo

RSS Feed
RSS FeedTricorder

Empfohlene Artikel
  1. Mobiles Diagnosegerät
    X Prize Foundation will Star-Trek-Tricorder verwirklichen
    Mobiles Diagnosegerät: X Prize Foundation will Star-Trek-Tricorder verwirklichen

    Die X Prize Foundation will mit einem neuen Wettbewerb Science-Fiction zu Wissenschaft machen: Zusammen mit dem Chiphersteller Qualcomm schreibt sie einen Preis für die Entwicklung eines mobilen Diagnosegerätes nach dem Vorbild des Tricorders aus der Star-Trek-Serie aus.

  2. Arducorder Mini
    Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten
    Arducorder Mini: Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten

    Der Arducorder Mini ist ein Messgerät, mit dem die Umwelt erkundet wird. Er passt in die Hosentasche und erfasst in Echtzeit die unterschiedlichsten Daten - von Temperatur und Luftfeuchtigkeit bis hin zu Röntgenstrahlung.


Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #