Abo
  • Services:
Anzeige
Sensor auf der Brust: Athleten können ihre Leistung steigern.
Sensor auf der Brust: Athleten können ihre Leistung steigern. (Bild: Jacobs School of Engineering/UC San Diego)

Medizin: Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

Sensor auf der Brust: Athleten können ihre Leistung steigern.
Sensor auf der Brust: Athleten können ihre Leistung steigern. (Bild: Jacobs School of Engineering/UC San Diego)

Ein Tricorder, der auf die Haut aufgesetzt wird und den Gesundheitszustand erfasst: Das ist das Ziel von Forschern aus Kalifornien. Der erste Prototyp erfasst zwei Parameter - und kann damit schon mehr als die meisten handelsüblichen Sensoren.

US-Forscher haben einen Sensor entwickelt, der auf die Haut aufgesetzt wird und zwei Parameter im Körper misst. In kommende Versionen sollen weitere Sensoren integriert werden, die mehr Daten erfassen. Anwendungen sehen die Entwickler im Sport und in der Medizin.

Anzeige

Zu dem System, das auf den Brustkasten aufgesetzt wird, gehört eine kleine Platine mit der Elektronik und den Sensoren. Außerdem verfügt es über einen Bluetooth-Chip, um die Sensordaten drahtlos in Echtzeit auf ein Smartphone, eine Smartwatch oder einen Computer zu übertragen.

Der Sensor erfasst zwei Parameter

Der Sensor misst den Herzschlag sowie den Milchsäuregehalt, ein biochemisches Kennzeichen für körperliche Aktivität. Die handelsüblichen Sensoren erfassten normalerweise nur ein Signal, Schritte etwa oder den Herzschlag, schreiben die Forscher von der Universität von Kalifornien in der Fachzeitschrift Nature Communications. Da ihr Sensor ein biochemisches und ein elektrophysiologisches Signal erfasse, ermögliche er eine "weit umfassendere Fitness-Überwachung", als sie mit nur einem Sensor möglich wäre.

Anwendungen sehen die Forscher um Joseph Wang und Patrick Mercier unter anderem in der Medizin und beim Sport: Herzpatienten könnten damit dauerhaft beobachtet werden. Athleten könnten den Sensor einsetzen, um ihre Leistung zu steigern.

Im nächsten Schritt wollen die Forscher das System verbessern. Dann sollen Sensoren für weitere Parameter hinzukommen. "Ein übergeordnetes Ziel unserer Forschung ist es, ein tragbares, tricorderähnliches Gerät zu bauen, das gleichzeitig eine ganze Reihe von chemischen, physischen und elektrophysiologischen Signalen den ganzen Tag über messen kann", sagt Mercier. Ihr Prototyp sei "ein wichtiger erster Schritt, der zeigt, dass dies möglich ist."


eye home zur Startseite
onkel_joerg 24. Mai 2016

OK, hatte nur den bei nature beim Wickel. Aber trotzdem, der Tricorder...

plutoniumsulfat 24. Mai 2016

In diesem Thread wird eine spannende und angeregte Diskussion geführt [ ]

serra.avatar 24. Mai 2016

er ist tot Jim ... kann meiner jetzt schon ;P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Berlin
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. Woodward GmbH, Stuttgart
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 195,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Action

    Bungie bestätigt PC-Version von Destiny 2

  2. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  3. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  4. Ashes of the Singularity

    Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

  5. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  6. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  7. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  8. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  9. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  10. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

  1. Re: Glückwunsch zur erfolgreichen Landung!

    Frank... | 02:20

  2. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    ZuWortMelder | 01:48

  3. Re: Job vergeben

    plutoniumsulfat | 01:28

  4. kennt jemand ein UNI-Windows-Consolen-Hash...

    Golressy | 01:22

  5. Re: Wer seine Kinder als wahre Täter von...

    Garius | 01:21


  1. 22:53

  2. 19:00

  3. 18:40

  4. 18:20

  5. 18:00

  6. 17:08

  7. 16:49

  8. 15:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel