Abo

Weltraumaufzug

Science Fiction oder bald Science Reality? Manche Raumfahrtexperten träumen davon, künftig mit einem Aufzug statt mit einer Rakete Lasten und Menschen ins All zu transportieren. Noch steht aber die nötige Technik nicht zur Verfügung.

Artikel
  1. Raumfahrt: Japaner testen Mini-Weltraumaufzug im All

    Raumfahrt: Japaner testen Mini-Weltraumaufzug im All

    Per Aufzug ins All wäre viel günstiger als mit der Rakete. Bisher sind Weltraumaufzüge jedoch noch Science-Fiction. Wissenschaftler und ein Unternehmen aus Japan wollen in Kürze einen Weltraumaufzug im Cubesat-Format auf die ISS schicken und dann im All testen.

    03.09.2018105 Kommentare
  2. Esa: Ein Weltraumaufzug für den Mond und irdische Probleme

    Esa: Ein Weltraumaufzug für den Mond und irdische Probleme

    33C3 Endlich den Mond ausbeuten - das will der Esa-Missionsplaner Markus Landgraf mit einem Weltraumaufzug möglich machen. Doch die Vision wird wohl noch eine Weile an der Realität scheitern.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    05.01.201785 Kommentare
  3. CNT: Nanoröhrchen haben zu viele Fehler für den Weltraumaufzug

    CNT: Nanoröhrchen haben zu viele Fehler für den Weltraumaufzug

    Kohlenstoff-Nanoröhren gelten als Wundermaterial mit einer sehr hohen Zugfestigkeit. In der Praxis wird die aber nicht erreicht. Wissenschaftler haben untersucht, woran das liegt. Das Ergebnis wird Fans des Weltraumaufzugs nicht gefallen.

    15.06.2016130 Kommentare
  4. Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?

    Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?

    Ein Helium-Isotop vom Mond soll die Energieversorgung auf der Erde sicherstellen. Chinas nächste Mondmission soll gezielt nach Helium-3 im Mondboden suchen. Aber ist ein solches Vorhaben überhaupt realistisch?
    Von Werner Pluta

    21.08.2015159 KommentareVideo
  5. Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen

    Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen

    Dieser Aufzug soll lange unterwegs sein. Er hält auch nicht im 10. oder 100. Stockwerk, sondern im geostationären Orbit, etwa 36.000 Kilometer über der Erde. Konzepte gibt es viele für einen solchen Aufzug. Ob sie tragfähig sind, ist eine andere Frage.
    Von Werner Pluta

    20.10.2014320 KommentareVideo
Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln


  1. Crowdfunding: US-Unternehmen will Weltraumaufzug entwickeln

    Crowdfunding: US-Unternehmen will Weltraumaufzug entwickeln

    Einen Aufzug von der Erde ins Weltall zu bauen ist das Fernziel des Unternehmens Liftport. Über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter will Liftport die Vorarbeiten finanzieren lassen.

    28.08.2012116 KommentareVideo
  2. Raumfahrt: Japanisches Unternehmen träumt von Weltraumfahrstuhl

    Raumfahrt: Japanisches Unternehmen träumt von Weltraumfahrstuhl

    Mitte des Jahrhunderts könnte Weltraumtourismus für eine größere Zielgruppe erschwinglich werden: Ein japanisches Bauunternehmen will bis 2050 einen Weltraumaufzug bauen, der zu einer Station in 36.000 Kilometern Höhe fährt.

    23.02.2012133 Kommentare
Verwandte Themen
Mond

RSS Feed
RSS FeedWeltraumaufzug

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #