Abo
Anzeige

Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch

Artikel

  1. DSA und Diffie Hellman: Primzahlen können Hintertür enthalten

    DSA und Diffie Hellman

    Primzahlen können Hintertür enthalten

    Kryptographen ist es gelungen, einen Primzahlparameter für DSA und Diffie-Hellman zu erstellen, der eine geheime Hintertür enthält. Diskutiert wurde diese Möglichkeit schon vor 25 Jahren, doch trotz der Gefahr für die Sicherheit von Verschlüsselungen wurden oft keine Gegenmaßnahmen ergriffen.

    12.10.201615 Kommentare

  2. Schlüsselaustausch: Eine Backdoor für Diffie Hellman

    Schlüsselaustausch

    Eine Backdoor für Diffie Hellman

    Der Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch ist sicher - wenn die Parameter korrekt gewählt sind. Doch was passiert, wenn es einem Angreifer gelingt, fehlerhafte Parameter einzuschleusen? David Wong ist es gelungen, damit eine sogenannte Nobus-Hintertür zu erzeugen.

    08.08.201612 Kommentare

  3. Informatik-Preis: Alan Turing Award für Diffie und Hellman

    Informatik-Preis

    Alan Turing Award für Diffie und Hellman

    Die Association for Computing Machinery zeichnet zwei bedeutende Krytographen für ihr Lebenswerk aus: Whitfield Diffie und Martin Hellman bekommen die renommierte Auszeichnung für ihre Beiträge zur asymmetrischen Kryptographie.

    02.03.20165 Kommentare

Anzeige
  1. OpenSSL-Lücke: Die Sache mit den sicheren Primzahlen

    OpenSSL-Lücke

    Die Sache mit den sicheren Primzahlen

    OpenSSL hat mit einem Sicherheitsupdate eine Sicherheitslücke im Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch behoben, deren Risiko als "hoch" eingestuft wird. Allerdings dürfte kaum jemand von der Lücke praktisch betroffen sein.

    29.01.201612 Kommentare

  2. Schlüsselaustausch: KCI-Angriff auf TLS missbraucht Clientzertifikate

    Schlüsselaustausch

    KCI-Angriff auf TLS missbraucht Clientzertifikate

    Ein komplexer Angriff nutzt eine trickreiche Kombination aus Clientzertifikaten und einem statischen Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch. Der Angriff ist nur in sehr speziellen Situationen relevant, doch es zeigt sich wieder einmal, dass das TLS-Protokoll selbst Sicherheitslücken hat.

    12.08.20153 Kommentare

  3. Sicherheitslücken: OpenSSL-Update verursacht ABI-Probleme

    Sicherheitslücken  

    OpenSSL-Update verursacht ABI-Probleme

    OpenSSL veröffentlicht Updates für kleinere Sicherheitslücken - dabei ist den Entwicklern ein Fehler unterlaufen: Durch eine veränderte Datenstruktur ändert sich die Binärschnittstelle der Bibliothek, was zu Fehlfunktionen führen kann.

    12.06.201520 Kommentare

  1. Logjam-Angriff: Schwäche im TLS-Verfahren gefährdet Zehntausende Webseiten

    Logjam-Angriff

    Schwäche im TLS-Verfahren gefährdet Zehntausende Webseiten

    Verschlüsselte Verbindungen können durch eine Schwäche im TLS-Verfahren in vielen Fällen auf einen unsicheren Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch mit 512 Bit reduziert werden. Forscher vermuten, dass eine Variante dieses Angriffs für das NSA-Programm Turmoil verantwortlich sein könnte.

    20.05.201517 Kommentare

  2. Cloudflare: TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

    Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

    Cloudflare bietet Kunden künftig ein neues Feature namens Keyless SSL, mit dem der Teil des TLS-Handshakes, der den privaten Schlüssel benötigt, ausgelagert werden kann. Damit können Unternehmen die Kontrolle über den Schlüssel behalten.

    19.09.201413 Kommentare

  3. Kryptographie: Schnellerer Algorithmus für das diskrete Logarithmusproblem

    Kryptographie

    Schnellerer Algorithmus für das diskrete Logarithmusproblem

    Auf der Eurocrypt-Konferenz ist ein schnellerer Algorithmus für eine spezielle Variante des diskreten Logarithmusproblems vorgestellt worden. Dieses Problem ist die Grundlage zahlreicher kryptographischer Verfahren, doch eine direkte Bedrohung für real eingesetzte Algorithmen gibt es zur Zeit nicht.

    17.05.201417 Kommentare

  1. Diffie-Hellman: Unsinnige Krypto-Parameter

    Diffie-Hellman

    Unsinnige Krypto-Parameter

    Ein kurzer Schlüsselaustausch bringt Chrome zum Absturz, andere Browser akzeptieren völlig unsinnige Parameter für einen Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch. Im Zusammenhang mit den jüngst gefundenen TLS-Problemen könnte das ein Sicherheitsrisiko sein.

    06.03.201430 Kommentare

  2. Verschlüsselung: Strato bietet Perfect Forward Secrecy

    Verschlüsselung  

    Strato bietet Perfect Forward Secrecy

    Strato bietet seinen Kunden Perfect Forward Secrecy für E-Mail und Hosting. Doch das Verfahren ist noch nicht auf den eigenen Seiten implementiert.

    11.02.201421 Kommentare

  3. TLS-Protokoll: BSI legt Mindeststandard für Verschlüsselung fest

    TLS-Protokoll

    BSI legt Mindeststandard für Verschlüsselung fest

    Das BSI fordert, in den Regierungsstellen TLS 1.2 mit Perfect Forward Secrecy einzusetzen. Bis alles umgestellt ist, ginge auch noch übergangsweise TLS 1.0, wenn Maßnahmen gegen bekannte Angriffe ergriffen würden.

    08.10.20131 Kommentar

  1. Elliptische Kurven: Die Herkunft der Nist-Kurven

    Elliptische Kurven

    Die Herkunft der Nist-Kurven

    Nach den jüngsten Enthüllungen fragen sich Kryptographen, welche Algorithmen von der NSA beeinflusst sein könnten. Zweifel bestehen auch bei elliptischen Kurven, die für Public-Key-Kryptographie eingesetzt werden.

    12.09.201324 Kommentare

  2. Verschlüsselung: Was noch sicher ist

    Verschlüsselung

    Was noch sicher ist

    Die NSA soll auch in der Lage sein, verschlüsselte Verbindungen zu knacken. Ein Überblick über kryptographische Algorithmen und deren mögliche Probleme.

    09.09.2013215 Kommentare

  3. Perfect Forward Secrecy: Zukunftssicher per Schlüsselaustausch

    Perfect Forward Secrecy

    Zukunftssicher per Schlüsselaustausch

    Normalerweise ist verschlüsselte Kommunikation nur sicher, solange die benutzten Schlüssel geheim bleiben. Anders ist das mit einer cleveren Technologie, die auf dem Diffie-Hellman-Verfahren basiert. Die Möglichkeit hierfür ist in TLS vorhanden, aber Browser und Server müssen sie auch nutzen.

    28.06.201349 Kommentare

  1. Kryptographieexperte

    Whit Diffie geht zur ICANN

    Kryptographieexperte Whit Diffie arbeitet künftig für die ICANN. Zuvor war er bei Sun Microsystems für Sicherheit und Kryptographie verantwortlich.

    14.05.20103 Kommentare


Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. Informatik-Preis
    Alan Turing Award für Diffie und Hellman
    Informatik-Preis: Alan Turing Award für Diffie und Hellman

    Die Association for Computing Machinery zeichnet zwei bedeutende Krytographen für ihr Lebenswerk aus: Whitfield Diffie und Martin Hellman bekommen die renommierte Auszeichnung für ihre Beiträge zur asymmetrischen Kryptographie.


Gesuchte Artikel
  1. Internetzugang
    400 MBit/s von Unitymedia und neuer Kabelrouter
    Internetzugang: 400 MBit/s von Unitymedia und neuer Kabelrouter

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia will im kommenden Jahr erstmals Internet mit 400 MBit/s anbieten. Dazu gibt es auch ein neues Kabelmodem.
    (Unitymedia Router)

  2. Fitbit Blaze
    Fitnessuhr löst Kurssturz aus
    Fitbit Blaze: Fitnessuhr löst Kurssturz aus

    Die Fitbit Blaze ist eine Fitnessuhr, die den Puls und die Aktivität des Trägers messen kann. Über Anrufe, SMS und Kalenderereignisse informiert sie ebenfalls. Ihre Vorstellung hat zu einem Kursrutsch der Herstelleraktie geführt.
    (Fitbit Blaze)

  3. Lumia 650
    Smartphone mit Windows 10 Mobile für 230 Euro
    Lumia 650: Smartphone mit Windows 10 Mobile für 230 Euro

    Microsoft bringt mit dem Lumia 650 ein weiteres Smartphone mit Windows 10 Mobile auf den Markt. Es ergänzt die bisherigen Windows-10-Mobile-Smartphones um ein Mittelklasse-Modell. Mit der Android-Konkurrenz kann es von der Ausstattung her aber nicht mithalten.
    (Lumia 650)

  4. Musikstreaming
    Wer kennt eigentlich noch Last.fm?
    Musikstreaming: Wer kennt eigentlich noch Last.fm?

    Einst war Last.fm die beliebteste Musikplattform im Netz. Doch seit seinem Verkauf 2007 verliert der ehemalige Streamingdienst an Relevanz. Er ist mittlerweile nur noch etwas für Nostalgiker und wird das, trotz Bemühungen der Betreiber, wohl auch bleiben.
    (Spotify)

  5. VR-Brille
    Macs zu langsam für das Oculus Rift
    VR-Brille: Macs zu langsam für das Oculus Rift

    Für das Head-mounted Display Oculus Rift gibt es keine Software, um es am Mac zu nutzen. Oculus-VR-Gründer Palmer Luckey erläutert in einem Interview, dass die Grafikleistungen der Macs zu niedrig seien.
    (Oculus Rift)

  6. Außerirdische
    Ein Laser soll die Erde unsichtbar machen
    Außerirdische: Ein Laser soll die Erde unsichtbar machen

    Wenn etwas versteckt werden soll, wird es meist aus dem Licht gerückt. Ein Planet nicht. Er wird mit Hilfe eines starken Lasers vor der Entdeckung durch bösartige Außerirdische versteckt. Das zumindest planen zwei US-Wissenschaftler.
    (Außerirdische)


Verwandte Themen
Perfect Forward Secrecy, Elliptische Kurven, SHA-3, RC4, Bruce Schneier, GPG, SSH, SSL, OpenSSL, NIST, Quantencomputer, PGP, Verschlüsselung, Apache

Alternative Schreibweisen
Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch, Whitfield Diffie, Martin Hellman

RSS Feed
RSS FeedDiffie-Hellman

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige