Abo
  • Services:
Anzeige
Verschlüsselungsverfahren sind von dem neuen Algorithmus vermutlich nicht betroffen.
Verschlüsselungsverfahren sind von dem neuen Algorithmus vermutlich nicht betroffen. (Bild: Wikimedia Commons)

Kryptographie: Schnellerer Algorithmus für das diskrete Logarithmusproblem

Auf der Eurocrypt-Konferenz ist ein schnellerer Algorithmus für eine spezielle Variante des diskreten Logarithmusproblems vorgestellt worden. Dieses Problem ist die Grundlage zahlreicher kryptographischer Verfahren, doch eine direkte Bedrohung für real eingesetzte Algorithmen gibt es zur Zeit nicht.

Anzeige

Ein französisches Forscherteam um den Kryptographen Antoine Joux hat auf der Eurocrypt-Konferenz in Kopenhagen einen verbesserten Algorithmus zur Lösung einer bestimmten Variante des sogenannten diskreten Logarithmusproblems vorgestellt. Eine Pressemitteilung des französischen nationalen Zentrums für wissenschaftliche Forschung (CNRS) spricht davon, dass der Algorithmus kryptographische Algorithmen gefährden könnte, doch es ist sehr fraglich, ob eine solche Warnung tatsächlich angebracht ist.

Das diskrete Logarithmusproblem ist die Grundlage zahlreicher Verschlüsselungs- und Signaturverfahren. Das ElGamal-Verfahren, der Signaturstandard DSA und der Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch basieren alle darauf, dass es schwierig ist, das diskrete Logarithmusproblem zu lösen. Ein schneller Algorithmus zur Lösung dieses mathematischen Problems würde also die Sicherheit zahlreicher Verfahren gefährden. Doch die Resultate des französischen Forscherteams betreffen nur eine sehr spezielle Variante des diskreten Logarithmusproblems.

"Der Algorithmus ist mathematisch sehr interessant", sagte uns dazu die Kryptographin Tanja Lange von der Universität Eindhofen. "Aber auf gängige kryptographische Verfahren, die im Internet eingesetzt werden, lassen sich diese Resultate nicht übertragen."

Das diskrete Logarithmusproblem wird in einer mathematischen Struktur berechnet, die man als endliche Körper bezeichnet. Die jetzt offiziell veröffentlichten Resultate betreffen aber nur sogenannte endliche Körper mit kleiner Charakteristik. Verfahren wie der Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch oder der DSA-Signaturalgorithmus nutzen allerdings endliche Körper mit großer Charakteristik.

Eine Bedrohung für die Sicherheit im Netz sind die Resultate also im Moment nicht. Trotzdem ist natürlich nicht auszuschließen, dass in Zukunft verbesserte Angriffe die Sicherheit dieser Algorithmen in Zweifel ziehen. Möglicherweise gibt es eine Variation dieses neuen Algorithmus, die sich auch auf generische endliche Körper anwenden lässt.

Falls sich das diskrete Logarithmusproblem schnell lösen ließe, würde dies unter Umständen auch die Sicherheit des weit verbreiteten RSA-Verfahrens bedrohen. RSA basiert zwar auf dem mathematisch etwas anders gelagerten Faktorisierungsproblem. In der Vergangenheit war es jedoch meistens so, dass Fortschritte bei Algorithmen zur Lösung des diskreten Logarithmusproblems später auch zu schnelleren Algorithmen für das Faktorisierungsproblem führten.

Wirklich neu sind die Resultate nicht: Eine Vorabversion des Papers wurde bereits im vergangenen Jahr veröffentlicht. In einem Vortrag auf der Blackhat-Konferenz warnten infolgedessen einige Forscher vor einer bevorstehenden Cryptopocalypse. Andere Fachleute sahen die Resultate jedoch deutlich gelassener.


eye home zur Startseite
Helites 19. Mai 2014

Spiel satz und Sieg :) Ich hab kein blassen was ihr so Quatscht :D

Mingfu 18. Mai 2014

Denkbar wäre das durchaus, wenn auch in etwas anderer Form. So könnten z. B. Fehler im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Dataport, Magdeburg, Rostock
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Olpe
  4. Wittur Holding GmbH, Wiedenzhausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 239,95€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Wichtige Anwendungen von automatisierter Inventarisierung
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von...

    DerSkeptiker | 01:05

  2. Re: dauert noch

    ArcherV | 01:02

  3. 200.000 Pfund für Essen?

    Gandalf2210 | 00:41

  4. Re: paydirekt

    Ninos | 00:34

  5. Re: P2W

    thorw4ld | 00:34


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel