Abo
Anzeige

Supraleiter

Artikel

  1. Kernfusion: Neuer Rekord im Plasmadruck

    Kernfusion

    Neuer Rekord im Plasmadruck

    Am letzten Tag vor der Abschaltung hat ein Fusionsreaktor in den USA einen neuen Rekord im Plasmadruck aufgestellt. Seine Finanzierung wird Ende 2016 eingestellt. Ein Nachfolger ist aber schon in Planung.

    14.10.201660 Kommentare

  1. Nobelpreis: Ist ein Topologe anwesend?

    Nobelpreis

    Ist ein Topologe anwesend?

    Der Nobelpreis in Physik ist für die Entdeckung von Phasenübergängen in topologischen Materialien vergeben worden. Wir versuchen eine Erklärung - ohne Kaffeetassen und Brezeln.

    05.10.201611 KommentareAudio

  2. Helium: Neues Gas aus Tansania

    Helium

    Neues Gas aus Tansania

    Eine norwegische Firma will in Tansania den Ausweg aus der Heliumkrise gefunden haben. Vulkanische Aktivität hat ein Vorkommen mit 1,5 Milliarden Kubikmeter Helium hervorgebracht.

    28.06.201663 Kommentare

Anzeige
  1. Kernfusion: Iter ist auf dem Weg

    Kernfusion

    Iter ist auf dem Weg

    Die Erwartungen sind groß: Es geht um nichts weniger als die Energieversorgung der Zukunft und die größte Baustelle Europas. Doch der internationale Fusionsreaktor Iter lässt auf sich warten.

    04.03.2016200 KommentareVideo

  2. Kernfusion: Die Viele-Milliarden-Euro-Frage

    Kernfusion

    Die Viele-Milliarden-Euro-Frage

    Mit Milliardenbudgets wird seit vielen Jahrzehnten weltweit an der Kernfusion geforscht - und immer noch fragen wir uns: Wo bleibt denn nun das Fusionskraftwerk? Warum die Forschung trotzdem nicht vergebens war.

    25.02.2016242 Kommentare

  3. Hendo 2.0: Arx Pax stellt neues Hoverboard vor

    Hendo 2.0

    Arx Pax stellt neues Hoverboard vor

    Es sieht mehr aus wie ein Skateboard - und soll sich auch so steuern lassen. Das US-Unternehmen Arx Pax hat Hendo 2.0 vorgestellt, sein neues Hoverboard. Daran führt Arx Pax verbesserte Schwebemotoren vor.

    26.10.201530 Kommentare

  1. Kernfusion: MIT-Forscher konzipieren neuen Fusionsreaktor

    Kernfusion

    MIT-Forscher konzipieren neuen Fusionsreaktor

    Haben MIT-Wissenschaftler gerade unser Energieproblem gelöst? Sie wollen einen Fusionsreaktor mit neuen Supraleitern bauen. Der Reaktor könnte halb so groß ausfallen wie der europäische Iter, aber die gleiche Leistung liefern.

    11.08.2015329 Kommentare

  2. Hoverboard: Lexus hebt ab

    Hoverboard

    Lexus hebt ab

    Supraleiter und Magneten im Boden lassen das Hoverboard schweben, das Forscher aus Dresden für den japanischen Autohersteller Lexus entwickelt haben. Das ungewöhnliche Verhalten des Boards fordert selbst einem Profi-Skater einiges ab.

    05.08.201565 KommentareVideo

  3. Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner

    Quantencomputer

    Die Fast-alles-Rechner

    Geheimdienste fürchten sie fast so sehr, wie sie darauf hoffen. Forscher glauben, mit ihnen bislang unlösbare Probleme berechnen zu können. Quantencomputer gelten als beinahe magische Maschinen. Welche Fähigkeiten besitzen sie, wie sind sie aufgebaut und wo liegen ihre Grenzen?

    03.07.2014139 Kommentare

  1. Forschung: Laser schubst schwebende Magnetscheibe

    Forschung

    Laser schubst schwebende Magnetscheibe

    Japanischen Wissenschaftlern ist es erstmals gelungen, ein magnetisches Schwebesystem nicht nur in der Höhe des schwebenden Gegenstandes zu kontrollieren. Die genutzte Graphitschreibe kann auch bewegt und sogar in Drehung versetzt werden.

    28.12.201214 Kommentare

  2. Virales Marketing: Carrera-Bahn mit Wipeout-Gleitern und Quantenmechanik

    Virales Marketing

    Carrera-Bahn mit Wipeout-Gleitern und Quantenmechanik

    Das Video eines bisher unbekannten japanischen Forschungsinstituts löst Diskussionen unter Fans von Wissenschaft und Videospielen aus: Ist es die Demonstration eines quantenmechanischen Effekts oder Werbung für Sonys neues Wipeout?

    04.01.201259 KommentareVideo

  3. Quantencomputer: Fünf Zustände für Qudits auf Supraleiter

    Nach dem Qubit, der Informationseinheit eines Quantencomputers, kommt das Qudits. Es kennt nicht zwei oder wie bisher maximal drei Zustände, sondern d Zustände - daher der Name. An der Universität von Santa Barbara (UCSB) hat man nun für die Qudits ein vergleichsweise einfaches Testsystem gebaut.

    07.08.200913 Kommentare

  1. Neue Materialien für Supraleitung bei hohen Temperaturen

    Neue Materialien für Supraleitung bei hohen Temperaturen

    Was in der Physik als "Hochtemperatur-Supraleiter" (HTSL) bezeichnet wird, braucht immer noch eine Kälte von unter minus 173 Grad Celsius. Solche Temperaturen lassen sich jedoch schon in kommerziellen Anwendungen erzeugen - warum ein HTSL dabei aber funktioniert, ist noch weitgehend unbekannt. Wissenschaftler des MIT haben nun per Experiment eine neue Theorie dafür aufgestellt, die auch bisher unbeachtete Materialien einschließt.

    13.02.200841 Kommentare

  2. Neue Form Elektronen-Wellen entdeckt

    Eine neue Art Elektronen-Wellen auf Metalloberflächen entdeckten Physiker an der Universität von New Hampshire. Die Forscher wiesen die Existenz dieses akustischen Oberflächen-Plasmons nach.

    05.07.200736 Kommentare

  3. Fortschritte bei Quantencomputern

    Fortschritte bei Quantencomputern

    Wissenschaftler des deutschen Max-Planck-Instituts und der niederländischen Universität von Delft haben unabhängig voneinander neue Forschungsarbeiten zu Quantencomputern veröffentlicht. Während man sich in München mit der Datenübertragung zwischen mehreren Quantenspeichern beschäftigt hat, haben die Niederländer zwei so genannte Qubits auf einem Halbleiter-Element miteinander verbunden.

    25.06.200716 Kommentare

  1. Silizium wird supraleitend

    Das am besten erforschte Material der Halbleiter-Technik lässt sich zu einem Supraleiter umbauen. Dies demonstrierten jetzt Forscher in Frankreich - allerdings sind dafür sehr tiefe Temperaturen notwendig.

    23.11.200656 Kommentare

  2. Spintronik - IBM kooperiert mit Stanford

    IBM arbeitet im Bereich "Spintronik" mit der Universität Stanford zusammen. Dazu habe man gemeinsam das IBM-Stanford Spintronic Science and Applications Center (SpinAps) gegründet. Man hofft, mit Hilfe von Nanotechnologie Computerchips grundlegend zu verändern.

    27.04.20040 Kommentare

  3. Physik-Nobelpreis für Supraleitung und Suprafluidität

    Der Physik-Nobelpreis 2003 geht an Alexei A. Abrikosov (Argonne National Laboratory, USA), Vitaly L. Ginzburg (P.N. Lebedev Physical Institute, Russland) und Anthony J. Leggett (University of Illinois, USA) für ihre Arbeiten zu den quantenphysikalischen Phänomenen Supraleitung und Suprafluidität. Supraleitendes Material wird z.B. in Magnetkameras für medizinische Untersuchungen und in Teilchenbeschleunigern in der Physik verwendet. Kenntnisse über suprafluide Flüssigkeiten können vertiefende Einsichten darüber geben, wie die Materie in ihrem niedrigsten und meistgeordneten Energiezustand auftritt.

    07.10.20030 Kommentare

  4. Auf dem Weg zum Nano-Chip?

    Wissenschaftler am Berliner Max-Born-Institut habe erstmals Y-förmige einwandige Kohlenstoff-Nanoröhrchen nachgewiesen. Diese verheißen eine mögliche weitere Verkleinerung von Schaltkreisen und damit vielleicht eine Alternative für die Elektronik der Zukunft.

    05.12.20000 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. TV Now
    RTLs neue Mediathek-App ist kostenpflichtig
    TV Now: RTLs neue Mediathek-App ist kostenpflichtig

    RTL hat eine neue Mediathek-App namens TV Now für Android und iOS veröffentlicht - sie bündelt die Fernsehkanäle des Senders. Im Browser ist die neue RTL-Mediathek kostenlos nutzbar, die App gibt es nur gegen Bezahlung - Werbung gibt es trotzdem. Viele Zuschauer sind darüber verärgert.
    (Tv Now)

  2. Pikes Peak
    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord
    Pikes Peak: Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

    Mit einem leicht modifizierten Model S von Tesla Motors hat Blake Fuller, Chef des Startups Go Puck, beim Bergrennen Pikes Peak in den Rocky Mountains einen Streckenrekord aufgestellt. Der Akku musste vorher stark gekühlt werden.
    (Tesla)

  3. Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.
    (Mercedes)


Verwandte Themen
Iter, Kernfusion, Hoverboard, Nobelpreis, Quantencomputer, Lesetipps, Nanotechnologie

RSS Feed
RSS FeedSupraleiter

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige