Abo
Anzeige
Grey Goo (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de), Grey Goo
Grey Goo (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Grey Goo

Grey Goo ist ein Echtzeitstrategiespiel von Petroglyph Games.

Artikel

  1. Descent of the Shroud: Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

    Descent of the Shroud

    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

    Frische Missionen und eine neue, eigentlich altbekannte Fraktion: Descent of the Shroud erweitert Grey Goo um eine zusätzliche Kampagne rund um die sogenannten Silent Ones.

    07.02.201628 Kommentare

  1. Test Grey Goo: Goommand & Conquer

    Test Grey Goo

    Goommand & Conquer

    Minimalistisch und fordernd: Grey Goo orientiert sich an Klassikern des Strategie-Genres wie C&C. Der Ansatz von Entwickler Petroglyph Games ist manchmal etwas zu simplifiziert - Grey Goo überzeugt dank aggressiver künstlicher Intelligenz, kluger Geschichte und abwechslungsreicher Missionen dennoch.

    06.02.201541 KommentareVideo

  2. Vorschau Grey Goo: Die Mutter aller Waffen

    Vorschau Grey Goo

    Die Mutter aller Waffen

    Eine graue, schwabbelnde Masse teilt sich mittels Shooter-Steuerung in kriechende Materiebrocken, die in beliebige Einheiten transformieren: Kämpfende Nanoteilchen, die Grey Goo, sind eine fiese Strategiespiel-Fraktion. Und machen richtig viel Spaß.

    23.12.201429 KommentareVideo

Anzeige
  1. Grey Goo angespielt: Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere

    Grey Goo angespielt

    Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere

    Gamescom 2014 Ehemalige Westwood-Entwicker, drei völlig unterschiedliche Fraktionen mit faszinierenden Ideen, eine hübsche DX11-Engine und ein LAN-Modus: Grey Goo hat das Potenzial zum Strategie-Hit.

    15.08.201453 KommentareVideo

  2. Grey Goo: Echtzeit-Strategie der klassischen Art

    Grey Goo

    Echtzeit-Strategie der klassischen Art

    An ihre Vergangenheit mit Command & Conquer erinnern die Entwickler von Petroglyph gerne. Jetzt stellt das Studio ein neues Echtzeit-Strategiespiel vor: Grey Goo, das auf alte Tugenden wie Basisbau setzt.

    13.03.201463 KommentareVideo


Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. Test Grey Goo
    Goommand & Conquer
    Test Grey Goo: Goommand & Conquer

    Minimalistisch und fordernd: Grey Goo orientiert sich an Klassikern des Strategie-Genres wie C&C. Der Ansatz von Entwickler Petroglyph Games ist manchmal etwas zu simplifiziert - Grey Goo überzeugt dank aggressiver künstlicher Intelligenz, kluger Geschichte und abwechslungsreicher Missionen dennoch.


Gesuchte Artikel
  1. Steampunk
    High Tech trifft auf Dampfmaschine
    Steampunk: High Tech trifft auf Dampfmaschine

    Hätte Kapitän Nemo einen Computer auf der Brücke der Nautilus gehabt, hätte er ausgesehen wie der Tischrechner aus Messing und Holz von Alexander Schlesier - Steampunk und Maker. Er lebt, wie er bastelt: retrofuturistisch.
    (Steampunk)

  2. Tchibo
    Kaffeeröster verkauft 3D-Drucker
    Tchibo: Kaffeeröster verkauft 3D-Drucker

    Der Kaffeeröster Tchibo verkauft in der Vorweihnachtszeit einen kleinen 3D-Drucker für den Haushalt. Der Up Mini PP3P ist nicht sonderlich groß und passt gut auf den Schreibtisch, kann daher allerdings auch nur sehr kleine Gegenstände drucken.
    (Tchibo)

  3. Internet der Dinge
    Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2
    Internet der Dinge: Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

    Microsofts Windows 10 unterstützt das Raspberry Pi 2, im Herbst soll eine kostenlose Version für den Bastelrechner erscheinen. Die Platine ist außerdem zu Raspbian und Snappy Ubuntu Core kompatibel.
    (Raspberry Pi 2)

  4. Honor 6 Plus
    Android-Smartphone mit Doppelkamera kommt für 400 Euro
    Honor 6 Plus: Android-Smartphone mit Doppelkamera kommt für 400 Euro

    Die Huawei-Tochter Honor will im Mai 2015 das Honor 6 Plus auf den deutschen Markt bringen. Zu einem Preis von 400 Euro erhält der Käufer ein gut ausgestattetes Android-Smartphone mit einer Doppelkamera auf der Rückseite.
    (Honor 6 Plus)

  5. Huawei Y5 und Y6
    Neue Android-Smartphones mit LTE kosten ab 130 Euro
    Huawei Y5 und Y6: Neue Android-Smartphones mit LTE kosten ab 130 Euro

    Neben seinem neuen Topsmartphone hat Huawei auf der Ifa auch neue Einsteigergeräte präsentiert: Mit dem Y5 und dem Y6 hat der Hersteller zwei technisch ähnliche Smartphones mit LTE-Unterstützung und 8-Megapixel-Kameras vorgestellt.
    (Huawei Y6)


Verwandte Themen
Echtzeitstrategie

RSS Feed
RSS FeedGrey Goo

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige