Abo
  • Services:
Anzeige
Grey Goo
Grey Goo (Bild: Petroglyph Games)

Grey Goo: Echtzeit-Strategie der klassischen Art

Grey Goo
Grey Goo (Bild: Petroglyph Games)

An ihre Vergangenheit mit Command & Conquer erinnern die Entwickler von Petroglyph gerne. Jetzt stellt das Studio ein neues Echtzeit-Strategiespiel vor: Grey Goo, das auf alte Tugenden wie Basisbau setzt.

Anzeige

Grey Goo heißt ein Echtzeit-Strategiespiel, das Petroglyph Games aus Las Vegas jetzt vorgestellt hat, bei denen viele ehemalige Entwickler von Command & Conquer arbeiten. Grey Goo bezeichnet außerdem den Prozess, dass Nanopartikel mit etwas Pech die Erde fressen könnten, wenn sie sich irgendwann selbst reproduzieren können. Welchen genauen Zusammenhang es zu den hungrigen Miniteilchen gibt, verraten die Entwickler allerdings noch nicht.

Immerhin hat Petroglyph ein paar andere Details zu Grey Goo vorgestellt. Es wird drei Fraktionen geben, nämlich Menschen, die Aliens vom Stamm der Beta und ein weiteres Volk, die Goo, die dezent an die Zerg in Starcraft erinnern und am ehesten zu fiesen Nano-Tricks greifen dürften.

  • Grey Goo (Bilder: Petroglyph Games)
  • Grey Goo (Bilder: Petroglyph Games)
  • Grey Goo (Bilder: Petroglyph Games)
  • Grey Goo (Bilder: Petroglyph Games)
  • Grey Goo (Bilder: Petroglyph Games)
  • Grey Goo (Bilder: Petroglyph Games)
Grey Goo (Bilder: Petroglyph Games)

Grey Goo soll eine Kampagne enthalten. Im ersten Kapitel geht es um die Ankunft der drei Fraktionen auf einem mysteriösen Planeten namens Nine. Das Spiel setzt auf Basisbau, Technik-Upgrades und Einheiten-Management und will Makromanagement in den Mittelpunkt stellen - mit Entscheidungen, die spürbare Auswirkungen haben.

Die KI soll keine Skripte abspulen, sondern auf fortschrittlichen Konzepten der US-Militärforschungsbehörde Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) basieren, erklärt Petroglyph. Grey Goo soll im Herbst 2014 für Windows-PC erscheinen.


eye home zur Startseite
Nile 22. Aug 2014

...ein 1:1 Clone von Earth 2150/-2160 ... Ich mag nicht sagen, dass es ein schlechtes...

Strulf 18. Mär 2014

Nein, er sagt bereits alles.

feierabend 17. Mär 2014

Wie eine Mischung aus StarCraft und Earth 2160

ubentu 14. Mär 2014

Der war auch sehr ordentlich gemacht, kam der nicht sogar aus Deutschland ?

color 14. Mär 2014

EA hat sich einen Namen gemacht und zwar den der "worst company 2012, 2013". Und wenn sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. serie a logistics solutions AG, Köln
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst
  4. Syna GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Wer braucht die Nannyphones

    derKlaus | 22:56

  2. Re: Limux?

    Wallbreaker | 22:50

  3. Re: Aber die Nerds nutzen doch (noch) die Produkte

    Migster | 22:46

  4. Re: Nutzen das wirklich so viele?

    MK899 | 22:46

  5. Re: Fake News!

    User_x | 22:45


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel