Abo
Anzeige
Raumsonde Juno (Bild: Nasa), Juno
Raumsonde Juno (Bild: Nasa)

Juno

Juno ist eine Raumsonde, die die US-Raumfahrtbehörde Nasa ins All geschossen hat. Die Sonde soll den Gasplaneten Jupiter erforschen. Sie soll Daten über die Atmosphäre, das Magnet- und das Schwerefeld des Planeten sammeln.

Artikel

  1. Juno: Auch Jupitersonde hat Probleme

    Juno

    Auch Jupitersonde hat Probleme

    Die Haupttriebwerke von Juno können wegen eines Ventildefektes vorerst nicht benutzt werden. Jetzt schaltete die Sonde in den Sicherheitsmodus, als sie erste wissenschaftliche Daten aufnehmen sollte.

    20.10.201610 Kommentare

  1. Raumfahrt: Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

    Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

    Der erste Vorbeiflug ist gelungen: Die Raumsonde Juno hat zum ersten Mal Jupiter umrundet. Es war zugleich der naheste: So dicht wird die Sonde während ihrer Primärmission an den Planeten nicht mehr herankommen.

    29.08.20166 KommentareVideo

  2. Raumfahrt: Juno schickt erstes Jupiter-Bild zur Erde

    Raumfahrt

    Juno schickt erstes Jupiter-Bild zur Erde

    Das Einschwenken in den Orbit ist ohne Schaden geschafft: Die Sonde Juno hat das erste Bild aus der Jupiterumlaufbahn zur Erde gefunkt. Allerdings aus großer Distanz - Juno entfernt sich gerade vom Jupiter.

    13.07.201618 KommentareVideo

Anzeige
  1. Raumsonde: Was will Juno beim Jupiter?

    Raumsonde

    Was will Juno beim Jupiter?

    Woraus bestehen die verschiedenfarbigen Wolkenbänder in der Atmosphäre des Jupiters? Hat der Gasplanet einen Kern? Wie ist er entstanden? Antworten auf diese Fragen soll die Mission Juno geben: Die Sonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa kreist seit einigen Tagen um den größten Planeten unseres Sonnensystems.

    08.07.201627 KommentareVideo

  2. Raumfahrt: Raumsonde Juno schwenkt in Jupiter-Orbit ein

    Raumfahrt

    Raumsonde Juno schwenkt in Jupiter-Orbit ein

    Es war eine Geduldsprobe für die Mitarbeiter der US-Raumfahrtbehörde Nasa, aber eine, die sich gelohnt hat: Über eine Dreiviertelstunde mussten sie am Dienstagmorgen unserer Zeit auf das Signal warten, dass die Sonde Juno in einen Orbit um den Planeten eingeschwenkt ist.

    05.07.201612 KommentareVideo

  3. Cloudsoftware: Openstack Juno bringt Speicherrichtlinien und NFV

    Cloudsoftware

    Openstack Juno bringt Speicherrichtlinien und NFV

    Der Objektspeicher von Openstack erlaubt in der Version Juno Richtlinien zur einfacheren weltweiten Verwaltung. Die Datenverarbeitung kann nun mit Hadoop und Spark übernommen werden. Die neue Version bietet zudem die Grundlagen für Network Functions Virtualization (NFV).

    16.10.20140 Kommentare


Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. Raumsonde
    Was will Juno beim Jupiter?
    Raumsonde: Was will Juno beim Jupiter?

    Woraus bestehen die verschiedenfarbigen Wolkenbänder in der Atmosphäre des Jupiters? Hat der Gasplanet einen Kern? Wie ist er entstanden? Antworten auf diese Fragen soll die Mission Juno geben: Die Sonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa kreist seit einigen Tagen um den größten Planeten unseres Sonnensystems.


Gesuchte Artikel
  1. Nachhaltigkeits-Ranking
    Fairphone, Apple und Nokia produzieren am nachhaltigsten
    Nachhaltigkeits-Ranking: Fairphone, Apple und Nokia produzieren am nachhaltigsten

    In einer Studie zur Nachhaltigkeit bei IT-Herstellern schneidet das niederländische Startup Fairphone am besten ab. Nachholbedarf gibt es bei chinesischen Herstellern - und bei HTC, LG und Microsoft.
    (Faire Produktion Von Smartphones)

  2. Hyperloop One
    Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
    Hyperloop One: Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz

    Ein Rohrpostzug fährt unter freiem Himmel: Eines der Hyperloop-Projekte hat erfolgreich den Antrieb für das Transportsystem Hyperloop getestet. Das frisch umbenannte Unternehmen hat zudem in einer neuen Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen.
    (Hyperloop One)

  3. Nintendo Classic Mini
    Nintendo bringt Mini-NES mit 30 installierten Spielen
    Nintendo Classic Mini: Nintendo bringt Mini-NES mit 30 installierten Spielen

    Fans von Nintendos klassischer NES-Konsole können sich freuen: Der japanische Hersteller bringt eine Mini-Version der Konsole auf den Markt, die 30 Spieleklassiker vorinstalliert hat und emuliert. Dank HDMI ist sie leicht an einen Fernseher anzuschließen. Der Preis liegt in den USA bei 60 US-Dollar.
    (Nintendo Classic Mini)


Verwandte Themen
Raumschiff, Nasa

RSS Feed
RSS FeedJuno

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige