Abo
Ocuna Logo (Bild: openbook.social), Ocuna
Ocuna Logo (Bild: openbook.social)

Ocuna

Artikel
  1. Soziales Netzwerk: Openbook muss sich noch einmal umbenennen

    Soziales Netzwerk: Openbook muss sich noch einmal umbenennen

    Gegen den Namen Openbook erhob Facebook Einspruch, also benannte sich das soziale Netzwerk in Openspace um. Dummerweise gibt es ein gleichnamiges deutsches Unternehmen, was das Openspace-Team übersehen hatte. Die Suche nach einem neuen Namen beginnt von vorn.

    03.07.201928 Kommentare
  2. Soziales Netzwerk: Openbook muss sich wegen Facebook umbenennen

    Soziales Netzwerk: Openbook muss sich wegen Facebook umbenennen

    Das "book" im Namen passt Facebook nicht: Das kleine soziale Netzwerk Openbook nennt sich nach Druck aus Palo Alto künftig Openspace, um Prozesskosten zu vermeiden. Die ursprüngliche Idee für den neuen Namen stammt von PGP-Erfinder Phil Zimmermann.

    14.06.201941 Kommentare
  3. Social Media: Openbook-Einladungen können ausgegeben werden

    Social Media: Openbook-Einladungen können ausgegeben werden

    Wer Openbook bereits unterstützt, kann jetzt in begrenztem Umfang andere Nutzer in das neue soziale Netzwerk einladen. Die Nutzerzahlen des potenziellen Google-Plus- und Facebook-Konkurrenten könnten sich damit vervierfachen. Damit bleibt die Anfangsgruppe aber trotzdem noch sehr klein.

    06.05.20194 Kommentare
  4. Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders

    Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders

    Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    03.04.2019178 KommentareVideo
  5. Openbook: Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal

    Openbook: Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal

    Die erste Crowdfunding-Kampagne hatte ein zu hohes Finanzierungsziel, daher versuchen es die Macher von Openbook noch einmal: Der Konkurrent zu Facebook soll Open Source sein, keine Werbung haben und seine Nutzer nicht tracken. Der zweite Versuch verläuft erfolgreicher.

    20.08.201892 KommentareVideo

Verwandte Themen
Phil Zimmermann, Google+

Alternative Schreibweisen
Openbook, OpenSpace

RSS Feed
RSS FeedOcuna

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #