28 Jim Balsillie Artikel
  1. RIM: Blackberry-Hersteller taumelt abwärts

    RIM: Blackberry-Hersteller taumelt abwärts

    Während Apple mit der Produktion seines iPhones kaum hinterherkommt, laufen dem Blackberry-Hersteller RIM die Kunden davon. Im zweiten Geschäftsquartal schrumpften die Auslieferungen auf 10,6 Millionen Smartphones.

    16.09.20119 Kommentare
  2. Kostenoptimierung: RIM baut 2.000 Arbeitsplätze ab

    Kostenoptimierung: RIM baut 2.000 Arbeitsplätze ab

    RIM hat einen größeren Stellenabbau angekündigt. Das angeschlagene Unternehmen will seine Ressourcen auf Wachstumsbereiche konzentrieren. In Schweden hat RIM den Hersteller eines Online-Video-Editors gekauft.

    25.07.201110 Kommentare
  3. RIM: Blackberry Playbook als Hoffnungsträger

    RIM: Blackberry Playbook als Hoffnungsträger

    Der Blackberry-Hersteller RIM hat zu kämpfen: Umsatz und Gewinn gingen im ersten Quartal zurück, die Umsatzprognose für das Gesamtjahr wurde reduziert und der Aktienkurs hat sich seit Jahresbeginn mehr als halbiert. Das Unternehmen reagiert mit Entlassungen.

    17.06.20112 Kommentare
  4. Gewinnwarnung: RIM mit Einbußen wegen "alternder Produkte"

    Gewinnwarnung: RIM mit Einbußen wegen "alternder Produkte"

    Der Blackberry-Hersteller RIM reduziert die Gewinn- und Umsatzerwartung. "Unsere High-End-Produkte altern", gab Co-Firmenchef Jim Balsillie zu. Doch in der kommenden Woche könnten Neuankündigungen folgen.

    29.04.20114 Kommentare
  5. Blackberry: RIM verteidigt sich gegen schlechte Playbook-Kritiken

    Blackberry: RIM verteidigt sich gegen schlechte Playbook-Kritiken

    Research In Motions Blackberry-Playbook kommt übereilt auf den Markt, darüber sind sich die meisten US-Tester einig. Einer der beiden Konzernchefs verteidigt aber das Fehlen von Grundanwendungen mit der Sicherheit und Portabilität, die das Playbook biete.

    18.04.201112 KommentareVideo
Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt PDM-Systeme
    Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co.KG, Dresden, München, Gießen, Berlin
  2. Teamleiter (m/w/d) Bereich IT-Infrastructure & Security
    PÖSCHL TABAK GmbH & Co. KG, Geisenhausen
  3. DV-Organisator (m/w/d)
    Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg Eigenbetrieb Immobilienmanagement, Neubrandenburg
  4. System Engineer Contact Center (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Detailsuche



  1. Playbook: RIM will das Tablet neu definieren

    Playbook: RIM will das Tablet neu definieren

    RIM-Co-Chef Balsillie legt starke Quartalszahlen vor. Der für das erste Quartal 2011 angekündigte Start des Blackberry Playbook werde die Anforderungen an ein Tablet neu definieren, sagte er.

    17.12.201022 Kommentare
  2. Blackberry Playbook: RIMs Tablet kommt für unter 500 US-Dollar

    Blackberry Playbook: RIMs Tablet kommt für unter 500 US-Dollar

    Research In Motion (RIM) bringt das Blackberry Playbook für unter 500 US-Dollar auf den Markt. Einen exakten Preis für das erste Blackberry-Tablet wollte der Hersteller noch nicht nennen.

    10.11.201019 KommentareVideo
  3. Jim Balsillie: RIM-Chef widerspricht Steve Jobs

    Jim Balsillie: RIM-Chef widerspricht Steve Jobs

    Nach Googles Andy Rubin hat auch RIM-Chef Jim Balsillie zu den Äußerungen von Steve Jobs zu Apples Konkurrenten Stellung genommen. Er spricht von einer "Realitätsverzerrung" bei Apple.

    20.10.201081 Kommentare
  4. RIM: Weniger Blackberry-Neukunden als erwartet

    RIM: Weniger Blackberry-Neukunden als erwartet

    Research in Motion hat die Ziele bei der Gewinnung von Neukunden für die Blackberry-Dienste verfehlt. Konkurrenzprodukte und Konflikte mit Regierungen im Nahen Osten seien daran schuld, sagt das Unternehmen.

    17.09.201021 Kommentare
  5. RIM: Blackberry-Verkauf am Rande der Prognosen

    RIM: Blackberry-Verkauf am Rande der Prognosen

    Research in Motion hat die Ergebnisse im letzten Quartal zwar kräftig gesteigert, lag beim Umsatz aber unter den Prognosen der Analysten. Bei den Blackberry-Verkäufen wurden die eigenen Ziele nur knapp erreicht. Firmenchef Jim Balsillie kündigte für die nächsten Monaten zwei wichtige Produktstarts an.

    25.06.20105 Kommentare
  1. RIM glänzt mit hohem Gewinnzuwachs

    RIM glänzt mit hohem Gewinnzuwachs

    Der Blackberry-Hersteller RIM kann den Gewinn um fast 60 Prozent steigern. Feste Vertragsbindungen zu Pushmail und stabile Erfolge beim Endkunden bringen einen Quartalsgewinn von über 628 Millionen US-Dollar.

    18.12.200914 Kommentare
  2. RIM verzeichnet hohen Quartalsgewinn

    Der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat die Investoren mit ungewöhnlich starken Quartalszahlen überrascht. RIM erwartet auch im Frühjahr ein anhaltend gutes Geschäft. Privatkunden machen inzwischen die Hälfte der Blackberry-Nutzerschaft aus.

    03.04.20091 Kommentar
  3. RIM-Manager zahlen 75-Millionen-Strafe für Optionsschwindel

    RIM-Manager zahlen 75-Millionen-Strafe für Optionsschwindel

    Führende Manager des Blackberry-Herstellers Research In Motion (RIM) müssen 75 Millionen Dollar Strafe zahlen. Einem entsprechenden Vergleich mit den kanadischen Regulationsbehörden hat die Firmenleitung zugestimmt.

    06.02.20098 Kommentare
  1. Fehler in komplexen Smartphones eine "neue Realität"

    Fehler in komplexen Smartphones eine "neue Realität"

    Immer komplexere Smartphones und Zeitdruck bei der Entwicklung führen zu Fehlern, die erst nachträglich ausgebessert werden. Angesichts der Kritik am Blackberry Storm spricht RIM-Chef Jim Balsillie von einer "neuen Realität".

    26.01.2009106 Kommentare
  2. RIM will Kryptographie-Experten Certicom kaufen

    RIM will Kryptographie-Experten Certicom kaufen

    Der Blackberry-Hersteller Research In Motion will den Kryptographie-Experten Certicom für 66 Millionen kanadische Dollar (41,5 Millionen Euro) kaufen. Die Übernahme erfolgt gegen den Willen des Managements von Certicom.

    04.12.20084 Kommentare
  3. Blackberry-Hersteller trotz Wachstum abgestraft

    Research In Motion (RIM), der Hersteller des mobilen E-Mail-Geräts Blackberry, hat das zweite Mal in Folge die Erwartungen der Analysten verfehlt. Die Aktie brach gestern im späten Handel um 21 Prozent ein. Das kanadische Unternehmen, dessen Forschungs- und Entwicklungskosten explodieren, gab zudem eine Gewinnwarnung für das laufende Quartal aus.

    26.09.200849 Kommentare
  1. RIM erwartet starkes Quartal mit Blackberry Bold

    Der Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat in seinem ersten Finanzquartal 2008/2009 Gewinn und Umsatz verdoppelt. Mit der Einführung des Blackberry Bold (Modellnummer 9000) mit HSDPA-Unterstützung soll auch das laufende Quartal stark ausfallen.

    26.06.20082 Kommentare
  2. BlackBerry: Prepaid-Tarif soll kommen

    Jim Balsillie, der Chef von Research in Motion (RIM), plant Prepaid-Tarife für den BlackBerry-Dienst. Die Netzbetreiber hätten hierfür Interesse signalisiert, in einigen Ländern soll das Angebot in Kürze bereitstehen.

    19.10.200711 Kommentare
  3. RIM: BlackBerry-Workaround soll NTP-Patent umgehen

    BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat eine Alternativ-Software für BlackBerry entwickelt, um im Falle einer von NTP angestrengten entsprechenden gerichtlichen Verfügung gerüstet zu sein. Die beiden Unternehmen befinden sich seit geraumer Zeit in einem Patentstreit, bei dem eine einstweilige Verfügung im Raum steht, die RIM den Betrieb seiner BlackBerry-Plattform untersagt.

    09.02.20063 Kommentare
  1. RIM stellt neue BlackBerry-Pläne auf der PC Expo vor

    Auf der PC Expo in New York will Research In Motion (RIM) neue Hardware und Software sowie die aktuellsten Dienste für die BlackBerry-Plattform vorstellen. Ferner sollen Lösungen vorgestellt werden, mit deren Hilfe Firmenkunden mittels drahtloser Kommunikation besser arbeiten können.

    27.06.20020 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #