180 Horst Seehofer Artikel
  1. Insolvenz: Loewe will mehrere Kaufangebote haben

    Insolvenz: Loewe will mehrere Kaufangebote haben

    Der deutsche TV-Hersteller Loewe ist vom Gläubigerschutz direkt in das Insolvenzverfahren gegangen. Jetzt gilt es, schnell einen Käufer zu finden. Die Werkshalle soll einer Geisterstadt gleichen.

    01.10.201325 Kommentare
  2. Landtagswahl: Piraten beklagen "bitteres Ergebnis" in Bayern

    Landtagswahl : Piraten beklagen "bitteres Ergebnis" in Bayern

    Kein gutes Omen für die Bundestagswahl: Die Piratenpartei hat den Sprung in den bayerischen Landtag nicht geschafft. Sie erreichte nur zwei Prozent der Stimmen.

    15.09.2013453 Kommentare
  3. IMHO: Die Union und ihre Mindestvorratsdatenspeicherungsfrist

    IMHO : Die Union und ihre Mindestvorratsdatenspeicherungsfrist

    Die Union will im Wahlkampf angeblich nicht mehr für die Vorratsdatenspeicherung eintreten. Die Medienberichte bezeichnet sie inzwischen selbst als "Ente".

    05.07.201373 Kommentare
  4. Whistleblower in Deutschland: Blockwarte und Denunzianten

    Whistleblower in Deutschland: Blockwarte und Denunzianten

    Edward Snowden ist auf der Flucht. Mit seinen Enthüllungen ist er ein hohes persönliches Risiko eingegangen, obwohl es in den USA einen im Vergleich zu Deutschland guten, etablierten Schutz von Whistleblowern gibt.

    26.06.201391 Kommentare
  5. MeldFortG: Neues Melderecht ein Anliegen der GEZ

    MeldFortG : Neues Melderecht ein Anliegen der GEZ

    Das umstrittene Meldegesetz dürfte im Herbst im Bundesrat abgelehnt werden. Rot-grün regierte Bundesländer wollen dagegen stimmen, und auch die CSU wendet sich dagegen. Das Law-Blog berichtet, dass sich die GEZ für das Gesetz einsetzt.

    09.07.201271 Kommentare
Stellenmarkt
  1. IT Manager (m/w/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. IT-Security Manager (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  3. Workday Security Administrator (München oder Remote) (m/w/d)
    Hays AG, München, remote
  4. HR Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin

Detailsuche



  1. Facebook-Party: Seehofer verteilt Mitgliedsanträge statt Freibier

    Facebook-Party: Seehofer verteilt Mitgliedsanträge statt Freibier

    Mit bis zu 4.000 Besuchern hatte die CSU gerechnet, gekommen sind rund 1.500. Unter den netzaffinen Gästen sorgte die Facebook-Party des bayerischen Ministerpräsidenten für mehr Verwunderung als Begeisterung. Und das lag nicht nur am ausgebliebenen Besucheransturm.

    09.05.201235 Kommentare
  2. Netzkongress: Streit in CSU-Spitze um Löschen statt Sperren

    Netzkongress: Streit in CSU-Spitze um Löschen statt Sperren

    Bayerns Innenminister Herrmann und Justizministerin Merk sind empört über ein Positionspapier des CSU-Netzrats. Darin hatte sich die Parteivizechefin Bär zusammen mit Experten gegen Internetsperren ausgesprochen.

    01.02.201113 Kommentare
  3. Bayerische Regierung will Reform des USK-Prüfverfahrens

    Bayerische Regierung will Reform des USK-Prüfverfahrens

    Das bayerische Kabinett unter Ministerpräsident Horst Seehofer verlangt offiziell eine Reform der Prüfverfahren, mit denen die USK Altersfreigaben für Computerspiele vergibt. Sozialministerin Haderthauer will die Möglichkeiten der BPjM erweitern, Programme auf den Index zu setzen.

    05.05.2009184 Kommentare
  4. Bayern greift nach Filetstücken von Qimonda

    Nach der Pleite von Qimonda will der Freistaat Bayern die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Chipkonzerns von Dresden nach München holen. Die Staatsregierung habe daher bereits Insolvenzverwalter Michael Jaffé gebeten, zu prüfen, ob Forschung und Entwicklung an der Isar eine Zukunftschance hätten, erfuhr das Handelsblatt aus Regierungskreisen.

    03.04.200917 Kommentare
  5. Bayerns Innenminister vergleicht Spiele mit Kinderpornos

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in einer Pressemitteilung die Spielebranche auf eine Stufe mit Kinderschändern und Drogendealern gestellt. Horst Seehofer, Ministerpräsident des Freistaates Bayern und Vorsitzender der CSU, blieb zudem der Preisverleihung des Deutschen Computerspielpreises 2009 fern.

    01.04.2009550 Kommentare
  1. Drakensang großer Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis

    Drakensang großer Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis

    Das Rollenspiel Drakensang des Berliner Entwicklerstudios Radon Labs hat bei der Verleihung des Deutschen Computerspielpreises den Hauptpreis als "Bestes Deutsches Spiel" gewonnen. Eine kleine Überraschung gelang der Jury in der Kategorie "Innovation".

    31.03.200968 Kommentare
  2. Bayern: Vorerst kein Antrag auf Verbot von "Killerspielen"

    Die Hardliner innerhalb der bayerischen Staatsregierung haben sich nicht durchgesetzt: Das Kabinett von Horst Seehofer hat in seiner letzten Sitzung zwar über Computerspiele gesprochen, einen erneuten Verbotsantrag soll es aber vorerst nicht geben.

    18.03.200993 Kommentare
  3. Bayerische Politiker treffen sich zum Computerspieleabend

    Bayerische Politiker treffen sich zum Computerspieleabend

    Über Computer- und Killerspiele reden bayerische Politiker viel, aber kaum einer aus der Riege Seehofer, Herrmann oder Merk dürfte sie selbst schon ausprobiert haben. Das soll sich ändern: Der bayerische Landtag lädt zum parlamentarischen Spieleabend.

    17.03.2009124 Kommentare
  1. Seehofer fordert Spieleverbote (Update)

    Seehofer fordert Spieleverbote (Update)

    Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer will über ein Verbot von sogenannten Killerspielen beraten, deutsche Kriminalbeamte halten Ego-Shooter für verzichtbar. Und der Kriminologe Christian Pfeiffer legt eine Studie über das Suchtpotenzial von Spielen wie World of Warcraft vor.

    16.03.2009754 Kommentare
  2. Computerspielpreis: Wii Fit statt GTA (Update)

    Computerspielpreis: Wii Fit statt GTA (Update)

    Verdient die grafisch verbesserte Neuauflage eines über zehn Jahre alten Spiels den Preis für "Innovation"? Die Jury des mit 600.000 Euro dotierten Deutschen Computerspielpreises hat die nominierten Spiele bekanntgegeben. Stoff für Diskussionen. Bei einer Runde mit Branchenvertretern war Golem.de dabei.

    06.03.2009146 Kommentare
  3. Nichts für Erwachsene: Der Deutsche Computerspielpreis

    Nichts für Erwachsene: Der Deutsche Computerspielpreis

    Die Juryarbeit für den Deutschen Computerspielpreis hat begonnen, Golem.de war dabei. Vor lauter politischer Korrektheit blieb dabei einiges auf der Strecke, auch wenn der Preis angesichts der Gewaltdebatte große Bedeutung hat.

    06.02.2009190 Kommentare
  1. Schäuble: "Private Daten beim Staat sicher"

    Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat sich im aktuellen Skandal um Datenhandel und illegale Kontoabbuchungen gegen Gesetzesänderungen gewandt. In den Händen des Staates seien Daten sicher, beschwichtigte er zugleich.

    25.08.2008141 Kommentare
  2. Seehofer: Online-Verbraucherschutz durch Gesetze stärken

    Horst Seehofer (CSU) hat sich bei seinem Besuch der CeBIT 2008 dafür ausgesprochen, die Kostentransparenz für Verbraucher im Internet zu verstärken. Dabei plädierte der Bundesminister für eine gesonderte gesetzliche Regelung, die Webseitenbetreiber verpflichten soll, über etwaige Kosten dezidiert Auskunft zu geben, bevor ein Vertrag geschlossen werden kann.

    05.03.20089 Kommentare
  3. Internet-Abzocke: Verbraucherschützer erringen "Pyrrhussieg"

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat vor Gericht einen Erfolg im Kampf gegen Kostenfallen im Internet errungen, freuen darüber können die Verbraucherschützer sich aber nicht. Das Urteil sei ein "Pyrrhussieg", der nur die "eklatante Schwäche des Verbraucherschutzes" zeige, so vzbv-Chefin Edda Müller.

    08.06.2007443 Kommentare
  1. Seehofer präsentiert Verbraucherschutz-Charta

    Digitale Inhalte, wie etwa Musikstücke, sollten auf der Basis offener Standards angeboten werden, damit sie nicht nur auf bestimmten Geräten oder Betriebssystemen genutzt werden können. Das ist eine der zentralen Forderungen der "Charta Verbrauchersouveränität in der digitalen Welt", die Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer heute vorgestellt hat.

    15.03.200710 Kommentare
  2. Verbraucherschützer: Kunden gehen zu oft leer aus

    "Mit dem Aushebeln von Verbraucherrechten lässt sich in Deutschland immer noch zu leicht Geld verdienen." Diese Einschätzung äußerte Edda Müller, Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv). Sie zog Bilanz der Klagen und Abmahnverfahren, die der vzbv im vergangenen Jahr geführt hat. Dabei sparte sie nicht mit Kritik an der Bundesregierung.

    08.05.20064 Kommentare
  3. Seehofer will digitalen Verbraucherschutz stärken

    Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz soll sich künftig verstärkt der "digitalen Welt" widmen, kündigte der zuständige Bundesminister Horst Seehofer an. Die digitale Wirtschaft soll ein wesentlicher Schwerpunkt der Verbraucherpolitik des Ministeriums werden.

    16.03.200610 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #