Abo
G.fast-DPU (Bild: Achim Sawall/Golem.de), G.fast
G.fast-DPU (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

G.fast

G.fast ist ein ITU-T-Standard aus der DSL-Technik. Das auf der Vectoring-Technik basierende Verfahren ermöglicht dabei eine Übertragungsrate von 1 GBit/s, die sich auf Upload und Download aufteilt. Das genutzte Frequenzband optimiert die Technologie für die recht kurze Distanz von 250 Metern zwischen Knoten und Nutzer. G.fast wurde in Deutschland erstmals vom regionalen Münchner Telekommunikationsanbieter M-Net eingesetzt. Hier finden Sie alle Artikel von Golem.de zu G.fast.

Artikel
  1. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Auch Netcologne aus Köln beginne nun und verlege dabei 25 km Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.

    17.10.201815 Kommentare
  2. Dasan Zhone Solutions: Vectoring-Ausrüster Keymile von US-Firma gekauft

    Dasan Zhone Solutions: Vectoring-Ausrüster Keymile von US-Firma gekauft

    Keymile aus Hannover wurde von Dasan Zhone Solutions übernommen. Die Produkte decken beispielsweise den Bereich Vectoring, VDSL und G.fast ab, aber auch glasfaserbasierte Netze. Damit gehen zwei mittelständische Unternehmen zusammen.

    09.10.20184 Kommentare
  3. FTTB: M-Net bietet G.fast-Datenraten immer noch nicht an

    FTTB: M-Net bietet G.fast-Datenraten immer noch nicht an

    Eigentlich sollte es schon im Mai 2018 so weit sein mit G.fast in München. Möglich wären 500 MBit/s in beide Richtungen. Derzeit bietet M-net über G.fast-Anschlüsse aber nur 150 MBit/s im Download an. Wir haben erfahren, warum.

    09.09.2018113 Kommentare
  4. München: WLAN auf Zwischenetagen über U-Bahnstationen zu gefährlich

    München: WLAN auf Zwischenetagen über U-Bahnstationen zu gefährlich

    Gibt es ein Sicherheitsproblem durch Wi-Fi-Vagabunden? In München fürchtet man, das M-Net-Netz in der U-Bahn könne zu Personenansammlungen führen.

    10.08.201855 Kommentare
  5. FTTH/B: M-net schließt Glasfaserausbau in fünf Stadtteilen ab

    FTTH/B: M-net schließt Glasfaserausbau in fünf Stadtteilen ab

    M-net hat wieder einen Abschnitt bei seinem FTTB-Ausbau abgeschlossen. Damit ist München eine der am besten versorgten Städte in Deutschland.

    02.07.201826 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Hochschulservice OstNiedersachsen GmbH, Braunschweig
  3. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Heidelberg
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte


  1. Milegate 2112: Keymile bietet G.fast mit 1 GBit/s als Pizzabox

    Milegate 2112: Keymile bietet G.fast mit 1 GBit/s als Pizzabox

    Keymile kündigt G.fast-Ausrüstung in der Größe einer Pizzabox an. Geboten wird damit 1 GBit/s für den Endnutzer, was sich auf Upload und Download aufteilt.

    05.06.201831 Kommentare
  2. FTTB: Netcologne testet G.fast mit 500 MBit/s

    FTTB: Netcologne testet G.fast mit 500 MBit/s

    Netcologne betreibt derzeit einen Piloten zu G.fast mit 2.400 Haushalten. In diesen läuft 500 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Bald sollen 341.000 Haushalte erreicht werden.

    04.06.201896 Kommentare
  3. M-net: "Wir haben bei Investitionen den längeren Atem als Telekom"

    M-net: "Wir haben bei Investitionen den längeren Atem als Telekom"

    M-net erklärt, warum das kommunale Unternehmen ein großes Glasfasernetzwerk errichten kann, die Telekom aber nicht. Das Terabit-Netz ist ein fünfzehnjähriger Business Case.

    03.05.201836 Kommentare
  4. FTTH/B: M-net steigert seine Kundenzahl

    FTTH/B: M-net steigert seine Kundenzahl

    M-net baut weiter an einem der größten zusammenhängenden Glasfaser-Netze in Deutschland. Die meisten Anschlüsse sind Fiber To The Building.

    02.05.20189 Kommentare
  5. Trilog: Verbände gegen Regulierungsferien und für Glasfaser

    Trilog: Verbände gegen Regulierungsferien und für Glasfaser

    Auf EU-Ebene könnten Regulierungsferien für die Telekom und neue Verpflichtungen für die Stadtnetzbetreiber beschlossen werden. Dagegen wehren sich mehrere Verbände. Sie wollen aber, dass die Telekom auch Glasfaser ausbauen kann.

    27.04.20181 Kommentar
  1. Stadtnetze: Telekom wird in Bereichen bald kein eigenes Netz mehr haben

    Stadtnetze: Telekom wird in Bereichen bald kein eigenes Netz mehr haben

    In einigen Metropolen werde die Deutsche Telekom bald kein zusammenhängendes Netz mehr haben, sagt der Chef von Netcologne.

    18.04.201845 Kommentare
  2. Stadtnetz: Netcologne beginnt Ausbau der Gewerbegebiete

    Stadtnetz: Netcologne beginnt Ausbau der Gewerbegebiete

    Bereits 60 Prozent der Unternehmen in den zehn größten Gewerbegebieten in Köln wollen FTTH. Auch alle Schulen werden von Netcologne versorgt.

    11.04.20183 Kommentare
  3. Glasfaser: M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

    Glasfaser: M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

    Bei M-net ist die Winterpause vorbei. Bagger rollen und schließen weitere Haushalte kostenfrei mit FTTB/H an.

    22.02.201825 Kommentare
  1. Keymile: Kupfernetze noch mindestens fünf bis zehn Jahre in Betrieb

    Keymile: Kupfernetze noch mindestens fünf bis zehn Jahre in Betrieb

    Mit Vectoring und Super Vectoring wird das alte Kupferkabel in Deutschland noch einige Zeit in Betrieb sein. Doch seine Tage sind gezählt.

    15.02.2018194 Kommentare
  2. Nokia: Luxemburg setzt neben Glasfaser auch auf G.fast

    Nokia: Luxemburg setzt neben Glasfaser auch auf G.fast

    In Luxemburg haben 60 Prozent der Haushalte Glasfaser. Dennoch will Post Luxembourg G.fast einsetzen, weil damit die schwierige neue Inhouse-Verkabelung entfällt.

    14.02.201813 Kommentare
  3. G.fast: Keymile will mit FTTB einmal 40 GBit/s bieten

    G.fast: Keymile will mit FTTB einmal 40 GBit/s bieten

    Keymile wird auf der FTTH Conference 2018 vom 13. bis 15. Februar im spanischen Valencia neue Produkte zeigen. Sie sind schon für künftige FTTB-Technik vorbereitet.

    29.01.201823 Kommentare
  1. Wendelstein: Deutschlands höchster Glasfaseranschluss auf 1.838 Metern

    Wendelstein: Deutschlands höchster Glasfaseranschluss auf 1.838 Metern

    Fiber to the Mountain: Das Observatorium auf dem Wendelstein in den bayerischen Alpen ist seit Kurzem über M-net mit einem 1-GBit/s-Glasfaseranschluss am Netz. Der Datentransfer gestaltete sich zuvor über eine Richtfunkanbindung recht schwierig.

    26.01.201830 Kommentare
  2. Glasfaser: M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

    Glasfaser: M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

    M-net konnte gerade seinen hunderttausendsten Glasfaseranschluss verkaufen. Damit zieht der lokale Stadtnetzbetreiber mit der Deutschen Telekom gleich.

    18.12.201734 Kommentare
  3. Glasfaser: FTTH-Ausbau, ohne dass Geld verdient werden muss

    Glasfaser: FTTH-Ausbau, ohne dass Geld verdient werden muss

    Ganz entspannt hat eine Gemeinde 60 Prozent der Haushalte mit Glasfaser versorgt. Der Eigenbetrieb Breitband Eichenzell ist mit 1 GBit/s beim Endkunden erfolgreich.

    06.12.2017128 Kommentare
  1. Buglas-Jahreskongress: 250 MBit/s werden laut Netcologne nicht ausreichen

    Buglas-Jahreskongress: 250 MBit/s werden laut Netcologne nicht ausreichen

    Für den Stadtnetzbetreiber Netcologne steht fest, dass man nur mit Glasfaser auf künftige Anforderungen vorbereitet ist. Doch im Gebäude kann es auch noch Kupfer sein.

    06.12.201755 Kommentare
  2. 50 MBit/s: M-net stattet Gewerbegebiet mit VDSL aus

    50 MBit/s: M-net stattet Gewerbegebiet mit VDSL aus

    M-net setzt in München auf Fiber To The Home. Bei der Expansion wie in Landsberg wird auch Glasfaser nur bis an den Kabelverzweiger gelegt. Wer mehr zahlt, kriegt Fiber auch bis ans Haus.

    24.10.201718 Kommentare
  3. Access 4.0: Telekom macht G.fast-Feldtest in Deutschland

    Access 4.0: Telekom macht G.fast-Feldtest in Deutschland

    Die Telekom testet mit Anwendern FTTB und G.fast in Deutschland. Besonders spannend ist, dass dabei unbedingt Geld gespart werden soll, weshalb bei Access 4.0 keine Hardware und Software der üblichen Ausrüster zum Einsatz kommen soll.

    24.10.201711 Kommentare
  1. Glasfaser: Netcologne schließt weitere 100.000 Haushalte mit G.fast an

    Glasfaser: Netcologne schließt weitere 100.000 Haushalte mit G.fast an

    Köln wird G.fast-Stadt. Insgesamt werden 450.000 Haushalte dort Gigabit-Datenraten erhalten. Firmen bekommen sogar 10 GBit/s von Netcologne und werden gratis angebunden.

    12.10.201712 Kommentare
  2. Surf&Fon-Flat 1000: M-net bietet 1 GBit/s für 149 Euro

    Surf&Fon-Flat 1000 : M-net bietet 1 GBit/s für 149 Euro

    Weil wir es können - so lautet die Begründung für das erste Gigaangebot im Glasfasernetz der M-net. In dem Paket ist eine Menge drin.

    05.10.201740 KommentareVideo
  3. Glasfaser: Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

    Glasfaser: Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

    Durch ihren radikalen Vectoring-Kurs verliert die Telekom in München, Hamburg und Köln immer mehr Kunden an die Glasfaserbetreiber der Stadtwerke. Daher musste auch Deutschlandchef van Damme gehen.

    26.09.2017342 Kommentare
  4. Vectoring: Kündigung durch Telekom betrifft bald Hunderttausende

    Vectoring: Kündigung durch Telekom betrifft bald Hunderttausende

    Die Telekom hat begonnen, ihren Kunden zu kündigen, wenn andere Unternehmen VDSL2-Vectoring im Nahbereich ausbauen. Bei 250.000 Haushalten, die von alternativen Betreibern Vectoring erhalten, dürfte das erst der Anfang sein.

    11.07.201770 Kommentare
  5. Deutsche Telekom: "Wir haben bei Giganetzen keine führende Position"

    Deutsche Telekom: "Wir haben bei Giganetzen keine führende Position"

    Die Deutsche Telekom spricht für den Glasfaserausbau von Koinvestmodellen oder einer Netzbetreibergesellschaft. Ein M-net-Topmanager nannte beim Buglas-Sommerfest Vectoring "Beschiss".

    04.07.201752 Kommentare
  6. Buglas: Warum nur Stadtnetzbetreiber Glasfaser ausbauen können

    Buglas: Warum nur Stadtnetzbetreiber Glasfaser ausbauen können

    Weil die großen Netzbetreiber das nicht leisten, rollen Netcologne, M-net und Wilhelm.tel die Glasfaser aus. Doch dafür muss sich nach Ansicht des Branchenverbandes Buglas die Regulierung ändern und das Überbauen mit Kupfer und Glasfaser muss aufhören.

    04.07.201757 Kommentare
  7. Netcologne: Telekom kündigt weiterem Kunden den VDSL-Vertrag

    Netcologne: Telekom kündigt weiterem Kunden den VDSL-Vertrag

    Auch andere Netzbetreiber bauen Vectoring oder G.fast aus. In einem weiteren Fall kündigt die Telekom einen Magenta-Zuhause-Kunden.

    03.07.201790 Kommentare
  8. United Internet: 1&1 nutzt Glasfasernetz von M-net

    United Internet: 1&1 nutzt Glasfasernetz von M-net

    M-net gibt viel Geld für den Ausbau von Glasfaser mit Fiber To The Building und G.fast aus. Das Netz wird jetzt auch von 1&1 (United Internet) mitgenutzt, was dem Ausbau von echter Glasfaser in Deutschland hilft.

    27.06.20176 Kommentare
  9. M-net und Netcologne: G.fast soll Vorrang vor Vectoring bekommen

    M-net und Netcologne: G.fast soll Vorrang vor Vectoring bekommen

    Zwei große Stadtnetzbetreiber wollen verhindern, dass die Telekom ihre bis in die Gebäude reichenden Glasfasernetze mit G.fast durch Vectoring stört und überbaut. Dafür laufen Gespräche bei der Bundesnetzagentur.

    13.06.201771 Kommentare
  10. M-net: G.fast-Ausbau erfolgte in nur einem Jahr

    M-net: G.fast-Ausbau erfolgte in nur einem Jahr

    M-net, Huawei und AVM haben heute stolz ihr G.fast-Projekt vorgestellt. Am liebsten hätte der Stadtnetzbetreiber die Glasfaser für alle Kunden bis in die Wohnung gelegt.

    30.05.20176 Kommentare
  11. Glasfasernetz: M-Net will künftig 1 GBit/s anbieten

    Glasfasernetz: M-Net will künftig 1 GBit/s anbieten

    M-Net hat angekündigt, Kunden Internetzugänge mit 1 GBit/s anzubieten. Zur Anga Com in Köln dürften Preise für die neuen Zugänge vorgestellt werden.

    05.05.20177 Kommentare
  12. FTTB/H: M-net wird ganz München mit Glasfaser versorgen

    FTTB/H: M-net wird ganz München mit Glasfaser versorgen

    M-net hat seine Pläne für die kommenden Jahre bekräftigt. Für den Netzbetreiber geht es um echte Glasfaser.

    06.04.201739 Kommentare
  13. FTTB: M-Net startet im Mai als erster mit G.fast

    FTTB: M-Net startet im Mai als erster mit G.fast

    Es geht los in Deutschland mit schnellen Internetzugängen für Endkunden, die auf G.fast basieren. Lange vor der Deutschen Telekom startet M-Net mit Technik von Huawei.

    04.04.201751 Kommentare
  14. FTTH: M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

    FTTH: M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

    Obwohl M-Net maximal einen 300-MBit/s-Anschluss über FTTH bietet, liegt die Nutzung weit über dem Durchschnitt. Das belegt: Wo hohe Datenraten verfügbar sind, werden sie auch genutzt.

    24.03.201777 Kommentare
  15. ZTE: Netcologne beginnt den G.fast-Ausbau

    ZTE: Netcologne beginnt den G.fast-Ausbau

    Netcologne hat ZTE als Partner für den Ausbau seines Netzes mit FTTB ausgewählt. Es wird GPON und G.fast eingesetzt.

    16.02.20178 Kommentare
  16. Kabel zerstört: Ausfall bei Netcologne wegen Bauarbeiten

    Kabel zerstört: Ausfall bei Netcologne wegen Bauarbeiten

    Bei Bauarbeiten sind Glasfaser-Kabel von Netcologne zerstört worden. Am Vormittag sollen die Dienste wieder in Betrieb gegangen sein. Der Anbieter bekräftigte, im kommenden Jahr G.fast einzusetzen.

    19.12.20166 Kommentare
  17. Glasfaser: Wer in Deutschland wirklich FTTH ausbaut

    Glasfaser: Wer in Deutschland wirklich FTTH ausbaut

    Wir haben nachgefragt, wer in Deutschland tatsächlich Glasfaser verbuddelt, und zwar wirklich bis zum Endnutzer. Der Buglas hat Golem.de Namen genannt.

    17.11.2016154 Kommentare
  18. DSL + LTE Bonding: Swisscom bringt den Internet-Booster für Bündelung

    DSL + LTE Bonding: Swisscom bringt den Internet-Booster für Bündelung

    Swisscom hat selbst einen Bündelrouter Internet-Booster und eine Internet-Box 2 für G.fast entwickelt. Damit werden höhere Datenraten möglich.

    15.11.201612 Kommentare
  19. 500 MBit/s: Swisscom setzt als Erste in Europa G.fast netzweit ein

    500 MBit/s: Swisscom setzt als Erste in Europa G.fast netzweit ein

    Nach einer langen Testphase geht G.fast in der Schweiz als Fibre To The Street in den landesweiten Einsatz. Damit liegt die Swisscom dennoch weit vor der Deutschen Telekom. Datenraten von bis zu 500 MBit/s seien möglich.

    18.10.201629 Kommentare
  20. Nokia: Versuche mit XG-Fast im alten Kupfernetz machen Fortschritte

    Nokia: Versuche mit XG-Fast im alten Kupfernetz machen Fortschritte

    Nokia kommt mit der Technik XG-Fast weiter und erreicht sehr hohe Datenraten im Kupfernetz. Für G.fast hat der Netzausrüster Micro-Nodes gebaut, weil der Einsatz sonst nicht in jedem Netz möglich ist.

    18.10.20166 Kommentare
  21. UBBF2016: Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

    UBBF2016: Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

    Die Integration des Netzwerks von E-Plus stellt die Telefónica vor hohe Anforderungen. Das hat ein Manager heute in Frankfurt verraten. Vieles im Netzwerk soll einfacher werden.

    30.09.201642 Kommentare
  22. Huawei: Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

    Huawei: Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

    Das gute alte Kupfernetz hat doch noch etwas Zukunft. Super Vectoring und NG.fast versprechen hohe Datenraten auch in Deutschland. Bisher können mit Vectoring nur maximal 100 MBit/s erreicht werden.

    30.09.201652 Kommentare
  23. Regierung: Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

    Regierung: Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

    Telekom-Chef Tim Höttges trifft sich häufig mit Angela Merkel. In den vergangenen Jahren hatte er bereits sieben direkte Treffen mit der Bundeskanzlerin.

    27.09.201646 Kommentare
  24. M-net: G.fast-Technik funktioniert gut beim Netzbetreiber

    M-net: G.fast-Technik funktioniert gut beim Netzbetreiber

    Ein Netzbetreiber fängt mit G.fast im deutschen Festnetz an, um den Kunden 1 GBit/s aufgeteilt in Down- und Upload liefern zu können. Als Endgerät soll die Fritzbox 7582 zum Einsatz kommen.
    Ein Bericht von Achim Sawall

    16.09.201672 Kommentare
  25. FTTB: M-Net will mit Glasfasernetz nicht "schnell Geld verdienen"

    FTTB: M-Net will mit Glasfasernetz nicht "schnell Geld verdienen"

    Glasfaser rechnet sich langfristig. Das hat M-Net erkannt und packt den FTTB-Ausbau in München an. Golem.de war mit dem Projektleiter in der Baugrube und in FC-Räumen.
    Ein Bericht von Achim Sawall

    15.09.201650 Kommentare
  26. Ausfall: Störung im Netz von Netcologne

    Ausfall : Störung im Netz von Netcologne

    2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.

    29.07.20166 Kommentare
  27. G.fast: Netcologne wird 1 GBit/s für 250.000 Haushalte anbieten

    G.fast: Netcologne wird 1 GBit/s für 250.000 Haushalte anbieten

    Netcologne will G.fast einsetzen und damit vielen Endkunden 1 GBit/s bringen. Der Netzbetreiber legt sich damit mit der Deutschen Telekom an.

    09.06.201624 Kommentare
  28. Huawei: M-Net will Upload mit G.fast stark erhöhen

    Huawei: M-Net will Upload mit G.fast stark erhöhen

    M-Net steckt viel Geld in den Ausbau mit G.fast. "Wir werden aber auch die Upload-Geschwindigkeit signifikant erhöhen", sagte der Firmenchef. Ausrüster ist Huawei.

    08.06.201635 Kommentare
Gesuchte Artikel
  1. Amazon Echo
    Amazon hört und spricht ins Wohnzimmer
    Amazon Echo: Amazon hört und spricht ins Wohnzimmer

    Amazon Echo ist ein kleiner Zylinder, der ins Wohnzimmer gestellt wird. Auf das Kommando Alexa beantwortet Echo Fragen, spielt Musik ab und kann Einkaufslisten erstellen. Amazon ist damit so nahe an seinen Kunden wie nie zuvor. Und das könnte erst der Anfang sein.
    (Amazon Echo)

  2. Hoverboard
    Schweben wie Marty McFly
    Hoverboard: Schweben wie Marty McFly

    Ein US-Unternehmen hat eine Magnetschwebetechnik entwickelt, die unter anderem den Bau eines Hoverboards ermöglicht. Damit das Board und noch andere Gegenstände schweben, suchen die Gründer Unterstützung per Crowdfunding.
    (Hoverboard)

  3. Sony Xperia Z3 Compact
    Verbesserter Nachfolger des Xperia Z1 Compact
    Sony Xperia Z3 Compact: Verbesserter Nachfolger des Xperia Z1 Compact

    Sehr gute Ausstattung ohne sperrige Gehäusemaße, das ist das Besondere an Sonys Xperia Z3 Compact. Es ist die kompakte Variante des Xperia Z3, ohne dass der Käufer große Abstriche bei der Smartphone-Ausstattung machen muss.
    (Z3 Compact)

  4. Verbraucherzentrale
    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren
    Verbraucherzentrale: Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

    Der Beitragsservice von ARD und ZDF wird alle Bürger anschreiben. Wer nicht reagiert, wird zwangsangemeldet. Verbraucherschützer raten, zu reagieren. Doppelt gezahlte Rundfunkbeiträge können nur noch bis 31. Dezember 2014 zurückgeholt werden.
    (Rundfunkbeitrag)

  5. Wiko Highway im Test
    Viel hilft nicht viel
    Wiko Highway im Test: Viel hilft nicht viel

    Wiko baut in sein Android-Smartphone Highway einen Octa-Core-Prozessor ein. Der vermeintlich schnelle Chip mit den vielen Kernen ist jedoch der größte Kritikpunkt an einem ansonsten guten Smartphone mit toller Kamera und ansprechendem Design.
    (Wiko)


Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #