Abo
Anzeige

Apple vs. FBI

Artikel
  1. 17 Monate Beugehaft: Mutmaßlicher Pädokrimineller soll Festplatten entschlüsseln

    17 Monate Beugehaft: Mutmaßlicher Pädokrimineller soll Festplatten entschlüsseln

    Weil er zwei externe Festplatten nicht entschlüsseln will, sitzt ein Mann in den USA seit 17 Monaten in Haft. Der mutmaßliche Pädokriminelle beruft sich auf das Recht zur Aussageverweigerung.

    21.03.2017214 Kommentare

  1. iPhone-Entsperrung: Behörden wollen Identität des Hackers geheim halten

    iPhone-Entsperrung: Behörden wollen Identität des Hackers geheim halten

    US-Medien drängen darauf, weitere Informationen zur iPhone-Entsperrung zu erhalten. Die US-Strafverfolgungsbehörden wollen das mit allen Mitteln verhindern. Sie argumentieren, dass eine Veröffentlichung dieser Informationen die nationale Sicherheit gefährde.

    19.03.20175 Kommentare

  2. Forensische Software: Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

    Forensische Software: Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

    Nur neue iPhones sind noch sicher: Das israelische Unternehmen Cellebrite kann nach eigenen Angaben jetzt auch die Zugangssperren zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus umgehen.

    24.02.201722 Kommentare

Anzeige
  1. Sicherheitsbehörde: Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

    Sicherheitsbehörde: Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

    München bekommt eine neue Bundesbehörde: Zitis wird ihren Sitz in der bayerischen Landeshauptstadt haben. Von dort aus sollen dann verschlüsselte Nachrichten geknackt werden.

    20.01.201749 Kommentare

  2. Internet der Dinge: Bei Echo Mord?

    Internet der Dinge: Bei Echo Mord?

    Kann Amazons vernetzter Lautsprecher Echo bei der Aufklärung eines Mordes helfen? Die Polizei im US-Bundesstaat Arkansas hofft das und will nun an die Daten von Amazon.
    Von Eike Kühl

    30.12.201613 Kommentare

  3. E-Mail-Überwachung: Yahoo musste Spamfilter zur Terrorbekämpfung einsetzen

    E-Mail-Überwachung: Yahoo musste Spamfilter zur Terrorbekämpfung einsetzen

    Im Kampf gegen den Terrorismus musste der IT-Konzern Yahoo seinen Spam- und Malwarefilter so umbauen, dass damit nach bestimmten "digitalen Signaturen" gesucht werden konnte. Ein solcher Code soll von Terroristen verwendet worden sein.

    06.10.20169 Kommentare

  1. Qualcomm-Chips: Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar

    Qualcomm-Chips: Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar

    Mehrere Schwachstellen in Android ermöglichen Angreifern, Zugriff auf Verschlüsselungskeys zu bekommen. Google hat die konkreten Lücken gepatcht, doch das Grundproblem bleibt: Die Schlüssel sind für die Software zugänglich. Nutzer können nur wenig tun.

    04.07.201635 Kommentare

  2. Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"

    Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"

    Sicherheitsfirmen sind in der Community oft nicht wohlgelitten. Mikko Hypponen von F-Secure spricht im Interview über Vertrauen und Privatsphäre und Bankentrojaner im Weltall - und erklärt, warum Microsoft nicht mehr scheiße ist.
    Ein Interview von Hauke Gierow

    21.06.2016210 Kommentare

  3. iPhone-Freischaltung: Apple bleibt in weiterem Gerichtsverfahren standhaft

    iPhone-Freischaltung: Apple bleibt in weiterem Gerichtsverfahren standhaft

    Auch in einem weiteren Verfahren um die Freischaltung des iPhones eines Angeklagten hat Apple nicht nachgegeben - die Ermittler konnten dem mutmaßlichen Täter letztlich den Code entlocken. Apple begründet seinen Widerstand unter anderem mit den Gefahren durch einen möglichen Präzedenzfall.

    23.04.201623 Kommentare

  1. Apple vs. FBI: FBI zahlte mehr als 1,3 Millionen US-Dollar für iPhone-Hack

    Apple vs. FBI: FBI zahlte mehr als 1,3 Millionen US-Dollar für iPhone-Hack

    Für den Hack eines iPhones der Attentäter von San Bernardino hat das FBI gezahlt und zwar über 1,3 Millionen US-Dollar. Die US-Bundespolizei hat dadurch aber wohl keine neuen Erkenntnisse gewonnen.

    22.04.20169 Kommentare

  2. Apple vs. FBI: FBI bezahlte Hacker fürs iPhone-Knacken

    Apple vs. FBI: FBI bezahlte Hacker fürs iPhone-Knacken

    Eine bisher unbekannte Sicherheitslücke in der Software soll dem FBI Zugang zum iPhone eines getöteten Terroristen verschafft haben. Die Ermittler sollen sie Hackern abgekauft haben. Aber was passiert jetzt mit der Schwachstelle?

    13.04.201617 Kommentare

  3. US-Justiz: Apple soll iPhone von Drogenhändler entsperren

    US-Justiz: Apple soll iPhone von Drogenhändler entsperren

    Der Streit zwischen Apple und US-Behörden um das Entsperren von Smartphones geht in eine neue Runde: Das Justizministerium will, dass der Konzern das iPhone 5S eines Drogenhändlers knackt.

    10.04.2016109 KommentareVideo

  1. Security: Das FBI kann nur alte iPhones hacken

    Security: Das FBI kann nur alte iPhones hacken

    Welche iPhones kann das FBI mit seiner neuen Technologie hacken? Offenbar weniger als bislang gedacht, wie Direktor James Comey jetzt in einem Vortrag sagte.

    07.04.201611 Kommentare

  2. Datenschutz: FBI hilft Strafverfolgungsbehörden beim iPhone-Entsperren

    Datenschutz: FBI hilft Strafverfolgungsbehörden beim iPhone-Entsperren

    Die US-Bundespolizei FBI hat anderen Strafverfolgungsbehörden Unterstützung angeboten, wenn ein iPhone für Ermittlungen entsperrt werden muss. Vermutlich macht sich das FBI eine bislang nicht geschlossene Sicherheitslücke zunutze.

    04.04.20166 Kommentare

  3. Nicht nur Apple: Auch Google sollte für US-Behörden Smartphones entsperren

    Nicht nur Apple: Auch Google sollte für US-Behörden Smartphones entsperren

    Alles dreht sich im aktuellen Streit um gesperrte Smartphones von mutmaßlichen Straftätern um Apple und das FBI - US-Behörden haben aber auch an Google zahlreiche derartiger Aufforderungen verschickt. Das hat die Bürgerrechtsvereinigung ACLU herausgefunden.

    31.03.201627 Kommentare

  1. Apple vs. FBI: US-Strafverfolger knacken iPhone ohne Apples Hilfe

    Apple vs. FBI  : US-Strafverfolger knacken iPhone ohne Apples Hilfe

    Apple muss das iPhone des Attentäters von San Bernardino doch nicht entsperren: US-Strafverfolger haben sich auch ohne Hilfe Zugriff auf die Daten verschaffen können.

    29.03.2016118 Kommentare

  2. Rechtsstreit mit Apple: FBI kann iPhone möglicherweise ohne Apple entsperren

    Rechtsstreit mit Apple: FBI kann iPhone möglicherweise ohne Apple entsperren

    Das FBI hat möglicherweise einen Weg gefunden, doch ohne Hilfe von Apple das iPhone zweier Attentäter zu entsperren. Die Hilfe Apples sei nicht mehr nötig, eine weitere Anhörung im Prozess wurde abgesagt.

    22.03.201655 KommentareVideo

  3. Cryptowars: Whatsapp soll für US-Regierung Chats entschlüsseln

    Cryptowars: Whatsapp soll für US-Regierung Chats entschlüsseln

    Das US-Justizministerium verlangt von Whatsapp Echtzeitzugriff auf Ende-zu-Ende-verschlüsselte Nachrichten. Wie im Fall des FBI gegen Apple könnte dies zu einer Forderung nach generellen Hintertüren für die Regierung werden. Präsident Obama hat sich gerade erst dafür ausgesprochen.

    14.03.201662 Kommentare

  4. Merkwürdige Theorie: Das böse Cyber-Tierchen auf dem iPhone

    Merkwürdige Theorie: Das böse Cyber-Tierchen auf dem iPhone

    Ein Cyber-Irgendwas auf dem iPhone von Syed Farook? Im Prozess zwischen Apple und dem FBI werden die Argumente immer kreativer - aber nicht unbedingt logischer.

    06.03.201637 Kommentare

  5. Security: Fire Tablets bald doch wieder mit Verschlüsselung

    Security  : Fire Tablets bald doch wieder mit Verschlüsselung

    Amazon entfernt die Verschlüsselung von seinen Fire Tablets. Die Frage ist: Warum?

    04.03.201663 Kommentare

  6. US-Cryptowars: "Backdoors sind der Pfad zur Hölle"

    US-Cryptowars: "Backdoors sind der Pfad zur Hölle"

    RSA 2016 Die US-Justizministerin glaubt an sichere Backdoors, während Microsofts Chefjurist darin den "Pfad zur Hölle sieht". Auf der RSA-Konferenz wurde eifrig über Hintertüren und Ermittlungsstrategien gestritten.

    03.03.20165 Kommentare

  7. iPhone-Streit: Apple gewinnt ein bisschen

    iPhone-Streit: Apple gewinnt ein bisschen

    Im Streit um das iPhone des Terroristen Farook bekommt Apple indirekt Rückendeckung von einem US-Bundesrichter. Vorbei ist der Streit damit aber noch nicht. Außerdem will Apple seine Position vor dem US-Kongress begründen.

    01.03.20168 Kommentare

  8. Streit mit FBI: Apple will in seinem Code nicht lügen

    Streit mit FBI: Apple will in seinem Code nicht lügen

    Verfassungswidrig und gefährlich nennt Apple die Aufforderung der Regierung, bei der Entschlüsselung des iPhones eines Terroristen zu helfen. Der Konzern beruft sich darauf, dass Code der Meinungsfreiheit unterliegt.
    Von Hauke Gierow

    26.02.2016117 Kommentare

  9. Streit um iPhone eines Terroristen: Die iCloud ist nicht genug

    Streit um iPhone eines Terroristen: Die iCloud ist nicht genug

    Der Streit um das iPhone des Attentäters von San Bernadino verleitet alle Seiten zu vielerlei Spekulationen. Forensik-Experten schlagen weitere Verfahren vor, um Daten zu extrahieren. Und der FBI-Chef empfiehlt: "Einfach mal durchatmen".

    22.02.201631 Kommentare

  10. Apple vs. FBI: US-Behörde soll Knacken des iPhones verhindert haben

    Apple vs. FBI: US-Behörde soll Knacken des iPhones verhindert haben

    Apple will zwar das iPhone eines Terroristen nicht entsperren, wollte dem FBI aber andere Möglichkeiten zeigen, wie sie an die Daten kommen. Eine davon soll durch eine US-Behörde selbst verbaut worden sein. Auch US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat eine pointierte Meinung zu der Angelegenheit.

    20.02.2016129 Kommentare

  11. Apple vs. FBI: Crypto hat die Politik überholt

    Apple vs. FBI: Crypto hat die Politik überholt

    IMHO Der Fall Apple versus FBI veranschaulicht, was passiert, wenn Technik so mächtig wird, dass sie Gesetz und politische Handlungsfähigkeit uneinholbar überholt.
    Von Patrick Beuth

    19.02.201649 Kommentare

  12. US-Richter: Apple soll iPhone digitale Schwachstelle verpassen

    US-Richter: Apple soll iPhone digitale Schwachstelle verpassen

    Das FBI versucht seit zwei Monaten, ein iPhone zu knacken, das einem Terroristen gehört hat. Nun soll Apple die Sicherheitsfunktionen für die Ermittler ausschalten - doch der Konzern will nicht.
    Von Hakan Tanriverdi

    17.02.2016201 Kommentare

  13. Neuer GCHQ-Chef: "IT-Konzerne sind Kommandonetzwerke für Terroristen"

    Neuer GCHQ-Chef: "IT-Konzerne sind Kommandonetzwerke für Terroristen"

    Der neue Chef des britischen Geheimdienstes GCHQ greift die amerikanischen IT-Konzerne scharf an. Um Terrorismus bekämpfen zu können, müssten sie Ermittlern besseren Zugang erlauben.

    04.11.201432 Kommentare

  14. Verschlüsselung: FBI-Chef will US-Bürger ausspähen dürfen

    Verschlüsselung: FBI-Chef will US-Bürger ausspähen dürfen

    Der Leiter der US-Bundespolizei FBI, James B. Comey, lehnt die neuen Verschlüsselungstechnologien ab. Von Tech-Unternehmen wie Apple und Google fordert er, Überwachungsmöglichkeiten für seine Ermittler einzubauen.

    17.10.201462 Kommentare

  15. Smartphone-Security: FBI-Chef hat kein Verständnis für Verschlüsselung

    Smartphone-Security: FBI-Chef hat kein Verständnis für Verschlüsselung

    Die Verlautbarung, Apple und Google würden künftig die Verschlüsselung in ihren mobilen Betriebssystemen erweitern, stößt bei FBI-Chef James Comey auf Unverständnis.

    26.09.2014335 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. 360fly
    Kleine Kugelkamera nimmt 360-Grad-Videos auf
    360fly: Kleine Kugelkamera nimmt 360-Grad-Videos auf

    Google spannt 16 Gopro-Actionkameras in eine kreisförmige Halterung, um Rundumvideos aufzunehmen. Die Kamera 360fly ist eine handlichere Lösung - mit einem kompakten, kugelförmigen Gehäuse, das kleiner ist als ein Tennisball.
    (360 Grad Video)

  2. Ubisoft
    Watch Dogs 2 statt Assassin's Creed
    Ubisoft: Watch Dogs 2 statt Assassin's Creed

    Das nächste Assassin's Creed spielt in Ägypten - aber es erscheint erst 2017. Stattdessen will Ubisoft im Herbst 2016 den zweiten Teil von Watch Dogs veröffentlichen, hat ein US-Magazin aus wohl recht zuverlässigen Quellen erfahren.
    (Watch Dogs 2)

  3. Fallout 4
    Update für postnukleare Siedler und Grafikoptionen
    Fallout 4: Update für postnukleare Siedler und Grafikoptionen

    Der Patch auf Version 1.3 von Fallout 4 enthält neben Fehlerkorrekturen auch ein paar neue Funktionen, etwa ein Statusmenü in Siedlungen. Die PC-Version ist ab sofort verfügbar, Konsolenspieler sollen das Update bis Ende der Woche erhalten.
    (Fallout 4 Update)

  4. Galaxy S7 und S7 Edge im Hands on
    Neue Galaxys haben Speicher-Slot und schnellere Kamera
    Galaxy S7 und S7 Edge im Hands on: Neue Galaxys haben Speicher-Slot und schnellere Kamera

    Samsungs neue Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge setzen die Designlinie der Vorgänger fort, bieten aber technisch einiges Neues: Die beiden Geräte haben eine Heatpipe für den Exynos-Prozessor, eine neu entwickelte, blitzschnelle Kamera - und den schmerzlich vermissten Speicher-Slot.
    (Galaxy S7 Edge)

  5. Soziales Netz
    Facebook verteidigt seinen Klarnamenzwang - vorerst
    Soziales Netz: Facebook verteidigt seinen Klarnamenzwang - vorerst

    Grundsätzlich besteht Facebook darauf, dass Nutzer ihre echten Namen angeben - viele Datenschützer und Aktivisten stört das. Nun hat ein Hamburger Gericht dem sozialen Netzwerk in einem ersten Verfahren recht gegeben.
    (Facebook)


Verwandte Themen
FBI, Brute Force, Backdoor, Verschlüsselung, Tim Cook, iPhone, GCHQ, iCloud

RSS Feed
RSS FeedApple vs. FBI

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige