Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/spooky-cool-labs-zynga-kauft-echtgeld-spielestudio-1306-99929.html    Veröffentlicht: 20.06.2013 16:03    Kurz-URL: https://glm.io/99929

Spooky Cool Labs

Zynga kauft Echtgeld-Spielestudio

Kurz nach einer Entlassungswelle kauft Zynga mal wieder ein unabhängiges Entwicklerstudio: Spooky Cool Labs sind Spezialisten für virtuelle Spielautomaten, außerdem bieten sie ein Spiel auf Basis von The Wizard of Oz an.

Anfang Juni 2013 hat Zynga die Kündigung von rund 18 Prozent seiner Belegschaft bekanntgegeben, jetzt kauft der Betreiber von Social Games wie Farmville zu. Ab sofort gehört das Entwicklerstudio Spooky Cool Labs aus Chicago zu Zynga. Spooky Cool gilt als Spezialist für Spiele mit Echtgeld im Internet - und im echten Leben, wo Firmengründer Koe Kaminkow vom wichtigsten US-Fachmagazin für Spielautomaten zu einem der zehn einflussreichsten Designer für die Münzschlucker gekürt wurde.

Spooky Cool Labs bietet außerdem ein Social Game auf Basis von The Wizard of Oz an. Das mag für europäische Spieler fast so seltsam klingen wie die Tatsache, dass es Bestenlisten für Spielautomatendesigner gibt - in den USA ist Oz aber ein Szenario, mit dem sich traditionell gutes Geld verdienen lässt.

Für Zynga bedeutet die Übernahme vor allem ein weiteres Standbein im Markt mit Echtgeldspielen, in dem sich die Firma künftig verstärkt engagieren möchte. Bislang ist sie dort unter anderem mit Zynga Poker vertreten, hat aber langfristig noch deutlich weitergehende Pläne. Finanzielle Details zu der Übernahme haben die Unternehmen nicht bekanntgegeben.  (ps)


Verwandte Artikel:
Weltherrschaft: Rebellion kündigt Evil Genius 2 an   
(05.07.2017, https://glm.io/128750 )
Valve Software: Echtgeld-Handel bei Steam   
(13.12.2012, https://glm.io/96352 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )
Fortnite: Battle Royale auf der Playstation 4 gegen das iPhone   
(09.03.2018, https://glm.io/133246 )
Super Smash Bros: Nintendo schickt Mario und Link in den Ring   
(09.03.2018, https://glm.io/133243 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/