Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/klarmobil-allnet-starter-freiminuten-gratis-sms-und-datenflatrate-fuer-10-euro-1305-99375.html    Veröffentlicht: 22.05.2013 10:03    Kurz-URL: https://glm.io/99375

Klarmobil Allnet-Starter

Freiminuten, Gratis-SMS und Datenflatrate für 10 Euro

Klarmobil hat mit Allnet-Starter einen neuen Tarif für monatlich 9,95 Euro gestartet. Dafür wird das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom verwendet und im Preis sind neben einer gedrosselten Datenflatrate Freiminuten und Gratis-SMS enthalten.

Allnet-Starter von Klarmobil ist ab sofort mit einer Laufzeit von mindestens zwei Jahren zum Monatspreis von 9,95 Euro verfügbar. Im Preis sind 100 Freiminuten für Telefonate in alle deutschen Netze enthalten. Zudem gibt es 100 SMS, die an beliebige deutsche Netze ohne Aufpreis versendet werden können. Der Kunde kann also im Durchschnitt jeden Tag drei Minuten telefonieren und drei SMS versenden, ohne dass weitere Kosten auf ihn zukommen.

Der Tarif richtet sich an Nutzer, die zwar regelmäßig mobil anrufen und SMS versenden, aber es nicht so intensiv nutzen, dass sich eine Flatrate lohnt. Wenn das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, kostet jede weitere Telefonminute innerhalb Deutschlands 9 Cent pro Minute. Ebenfalls 9 Cent kostet der Versand jeder weiteren Kurzmitteilung, sobald das im Tarif enthaltene Volumen verbraucht ist. Für die Abfrage der eigenen Mailbox fallen pauschal keine Kosten an.

Datenflatrate wird ab 200 MByte im Monat gedrosselt

Der Tarif umfasst eine mobile Datenflatrate, die ab Erreichen eines monatlichen Volumens von 200 MByte für den Rest des Monats auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Der Nutzer kann das mobile Internet weiterhin ohne Aufpreis nutzen, muss sich aber mit längeren Wartezeiten begnügen, bis Webseiten, E-Mails oder App-Daten geladen sind. Bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze erhält der Kunde bis 7,2 MBit/s im Download. Eine Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens ist nicht möglich.

Das Allnet-Starter-Startpaket kostet einmalig 9,95 Euro, die Mindestlaufzeit beträgt zwei Jahre. Bei Mitnahme einer Rufnummer gibt es eine Gutschrift in Höhe von 25 Euro, die nicht ausgezahlt werden kann. Damit sollen die Kosten für den Kunden kompensiert werden, wenn er eine Rufnummer von einem anderen Anbieter mitnimmt. Für den Tarif nutzt Klarmobil das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.  (ip)


Verwandte Artikel:
Freenet Freeflat: Handy- und Datenflatrate im Telekom-Netz für 30 Euro   
(07.06.2012, https://glm.io/92382 )
Klarmobil: Handy- und Datenflatrate für 20 Euro im O2-Netz   
(22.05.2012, https://glm.io/91969 )
Klarmobil: Neue Prepaid-Datentarife mit UMTS-Stick   
(09.08.2011, https://glm.io/85585 )
Klarmobil unterbietet Aldi Talk   
(04.02.2008, https://glm.io/57449 )
Prepaid-Verträge: Mobilfunkprovider darf keine Gebühr für Guthaben verlangen   
(12.04.2011, https://glm.io/82753 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/