Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/samyang-tilt-shift-objektiv-fuer-rund-980-euro-1304-98995.html    Veröffentlicht: 29.04.2013 08:35    Kurz-URL: https://glm.io/98995

Samyang

Tilt-Shift-Objektiv für rund 980 Euro

Samyang hat mit dem "T-S 24mm f/3.5 ED AS UMC" ein Tilt- und Shift-Objektiv vorgestellt, das mit einer Weitwinkelbrennweite für Kameras von Canon, Nikon und Sony hergestellt wird. Versionen für Canon M, Fujifilm X, Samsung NX, Pentax und Sony E-Mount sollen folgen.

Mit einem Tilt- und Shift-Objektiv lassen sich fotografische Probleme - etwa das der stürzenden Linien oder der zu geringen Schärfentiefe - beheben. Diese Form von Objektiven ermöglicht ein Verschieben (Shift) und Verschwenken (Tilt) des Linsensystems.

Das T-S 24mm f/3.5 ED AS UMC ist ein Tilt-Shift-Objektiv von Samyang, das an zahlreiche Kamerabajonette angeschlossen werden kann. Dazu zählen Canons EF, Nikons F und Sonys A-Bajonett. Künftig sollen spezielle Varianten für die Bajonette Canon M, Fujifilm X, Samsung NX, Pentax und Sony E-Mount hergestellt werden. Wann das so weit ist, verriet der Hersteller nicht.

Das 24-mm-Weitweitwinkelobjektiv besteht aus 16 Linsen in 11 Gruppen, darunter zwei asphärische Linsen und zwei ED-Elemente. Das Objektiv muss manuell scharf gestellt werden und misst 112 x 86 mm bei einem Gewicht von 680 Gramm.

Die Tilt-Funktion ermöglicht Bewegungen von plus/minus 8,5 Grad und Verschwenkungen von plus/minus 12 mm. Das Samyang T-S 24mm f/3.5 ED AS UMC soll ab Mitte Mai 2013 für rund 980 Euro erhältlich sein.  (ad)


Verwandte Artikel:
Selektive Unschärfe: Knickobjektiv für Evil-Kameras   
(05.04.2012, https://glm.io/90988 )
Lensbaby: Teleobjektiv mit absichtlicher Unschärfe   
(15.02.2012, https://glm.io/89780 )
Samyang: Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras   
(17.10.2017, https://glm.io/130646 )
Samyang: Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für fast alle Kameras   
(16.08.2011, https://glm.io/85737 )
Objektiv: Fischauge für Sony-Camcorder   
(02.03.2011, https://glm.io/81821 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/