Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/microsoft-xp-ist-das-unsicherste-aller-microsoft-betriebssysteme-1304-98831.html    Veröffentlicht: 19.04.2013 12:29    Kurz-URL: https://glm.io/98831

Microsoft

"XP ist das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme"

Microsoft macht den Nutzern von Windows XP Angst. " Windows XP ist nicht nur das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme, seine Nutzung wird auch immer risikoreicher", mahnt das Unternehmen.

Microsoft versucht, Nutzer mit drastischen Aussagen zur Aufgabe von Windows XP zu bewegen. Zum aktuellen Security Intelligence Report des Unternehmens heißt es dazu von Microsoft Deutschland: "Windows XP ist nicht nur das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme, seine Nutzung wird auch immer risikoreicher. Im Vergleich zur 64-Bit-Version von Windows 8 sind Windows-XP-Rechner mehr als 56-mal häufiger Opfer von Malware und schädlicher Software, Tendenz steigend. Die Infektionsanfälligkeit der unterschiedlichen Windows-Versionen basiert auf Daten von mehr als 600 Millionen Computern weltweit."

In weniger als einem Jahr endet die Ära von Windows XP. Am 8. April 2014 hört laut Microsofts Lifecycle-System die Unterstützung für das Betriebssystem auf, das Ende Oktober 2001 erstmals die DOS-basierten und NT-basierten Windows-Versionen zusammenführte.

Windows XP ist zum Teil bis heute unverzichtbar, heißt es in einem Golem.de-Rückblick. Nicht jede alte Software läuft unter Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8. Auch nicht in den Kompatibilitätsmodi. Das hat auch Microsoft eingesehen und die Windows-7-Professional-Lizenz mit dem kostenlosen XP-Mode ausgestattet. Die virtuelle Maschine hilft so mancher Firmensoftware weiterzuarbeiten und erforderte keine Extralizenz. Und Windows XP wird in großen Firmen noch verwendet. Den XP-Mode hat Microsoft für Windows 8 eingestellt. Auch unter Windows 7 wurde der Modus nicht ordentlich gepflegt.

Microsoft Deutschland betont, dass auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Umstieg von Windows XP auf ein aktuelleres Betriebssystem empfiehlt. Die Behörde rät jedoch, "spätestens bis zum Zeitpunkt des Endes der Herstellerunterstützung auf ein alternatives aktuelles Betriebssystem dieses oder eines anderen Herstellers zu wechseln."  (asa)


Verwandte Artikel:
Windows XP: Das letzte Jahr mit dem Teletubby-Windows   
(08.04.2013, https://glm.io/98527 )
Microsoft: Längerer Support für Windows 7 und Vista   
(21.02.2012, https://glm.io/89914 )
10 Jahre XP: Überholt von Windows 7   
(24.10.2011, https://glm.io/87257 )
Update verbessert USB-Autostart-Verhalten von XP und Vista   
(14.09.2009, https://glm.io/69794 )
Microsoft-Manager rät Unternehmen von Vista-Einführung ab   
(17.05.2009, https://glm.io/67165 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/