Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/anno-entwickler-ubisoft-kauft-mainzer-entwicklerstudio-related-designs-1304-98689.html    Veröffentlicht: 12.04.2013 10:08    Kurz-URL: https://glm.io/98689

Anno-Entwickler

Ubisoft kauft Mainzer Entwicklerstudio Related Designs

Das Entwicklerstudio Related Designs - wo zuletzt Anno 2070 entstand - gehört ab sofort vollständig zu Ubisoft. Schon bisher hatte der Publisher rund ein Drittel der Firmenanteile gehalten.

Anno 1701, 1404 und 2070 sind beim Mainzer Entwicklerstudio Related Designs entstanden. Jetzt gehört die Firma vollständig zu Ubisoft. Schon vor längerer Zeit hatte der Publisher einen Anteil von 29,95 Prozent gekauft, jetzt hat er auch die restlichen 70,05 Prozent übernommen. Finanzielle Details zu der Transaktion haben die beiden Unternehmen nicht genannt. Ubisoft ist schon länger stark in Deutschland engagiert - unter anderem durch die 2001 erfolgte Akquisition von Blue Byte.

"Related Designs in den Ubisoft-Konzern einzugliedern, ist eine logische Weiterentwicklung der Zusammenarbeit, die wir in den vergangenen sechs Jahren mit diesem großartigen Studio gehabt haben", sagt Odile Limpach, Managing Director von Ubisoft Blue Byte. Sie erwartet künftig unter anderem eine vereinfachte Zusammenarbeit, etwa beim Austausch von Ressourcen. Related Designs arbeitet derzeit am Free-to-Play-Titel Might and Magic Heroes Online. Das Studio wurde 1995 gegründet.  (ps)


Verwandte Artikel:
Aufbauspiel: Foundation setzt auf organisches Wuseln   
(26.02.2018, https://glm.io/132989 )
Deutscher Computerspielpreis: Crysis 2 ist das beste deutsche Spiel 2012   
(26.04.2012, https://glm.io/91442 )
Action: Black Ops 4 und The Division 2 angekündigt   
(09.03.2018, https://glm.io/133235 )
Blue Byte: Anno Online geht offline   
(30.11.2017, https://glm.io/131407 )
Anno 2070: Erweiterung mit Tiefsee und Tsunamis   
(23.04.2012, https://glm.io/91324 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/