Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/freefly-movi-m10-steadycam-ersatz-gleicht-bewegungen-motorgesteuert-aus-1304-98568.html    Veröffentlicht: 08.04.2013 08:25    Kurz-URL: https://glm.io/98568

Freefly MoVI M10

Steadycam-Ersatz gleicht Bewegungen motorgesteuert aus

Das Freefly MōVI M10 ist eine Halterung für DSLRs, die zum Filmen eingesetzt werden. Sie ersetzt eine teure Steadycam und gleicht dennoch Bewegungen des Kameramanns mit Elektromotoren blitzschnell in drei Achsen aus.

Eine Steadycam zu bedienen, die die Bewegungen des Kameramanns ausgleicht, wenn der beispielsweise läuft, ist nicht leicht zu erlernen und auch körperlich anstrengend. Eine Alternative dazu soll das Freefly MōVI M10 sein. In dieses Gestell wird die DSLR eingebaut.



Die Sensortechnik des MōVI erkennt automatisch Lageabweichungen und Beschleunigungen und richtet die Kamera mit Hilfe von bürstenlosen Direktantriebsmotoren wieder waagerecht aus. Die Konstruktion soll unter 1,6 kg wiegen und kann von einem Benutzer allein bedient werden. In die Plattform lässt sich Kameratechnik mit einem Gesamtgewicht von rund 4,5 kg installieren.

Das MōVI M10 soll ungefähr 15.000 US-Dollar kosten. Eine kleinere Version namens M5 ist nach Angaben des Videofilmers Vincent Laforet bereits in der Entwicklung. Laforet konnte die Gyroplattform schon vorab testen. Das M5 soll rund 7.500 US-Dollar kosten.

Im Gegensatz zu einer Steadycam soll das Firefly MōVI M10 nach wenigen Minuten zu beherrschen sein, meint Laforet in seinem Blog. Auch mit zwei Personen lässt sich das System bedienen. Der Helfer bedient in dieser Konfiguration per Joystick und Kabelverbindung die Plattform.  (ad)


Verwandte Artikel:
Steadicam Volt: Steadicam-Halterung für die Hosentasche   
(18.01.2017, https://glm.io/125639 )
Steadycam Pro: Ruhige iPhone-Videos durch Softwarelösung   
(06.04.2011, https://glm.io/82561 )
Steadicam für das iPhone    
(18.01.2010, https://glm.io/72455 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/