Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/mariadb-galera-cluster-mysql-mit-multi-master-replikation-1303-97998.html    Veröffentlicht: 05.03.2013 17:05    Kurz-URL: https://glm.io/97998

MariaDB Galera Cluster

MySQL mit Multi-Master-Replikation

Die MariaDB Foundation bietet mit Maria Galera Cluster eine Variante ihrer auf MySQL basierenden Datenbank mit Coderships Galera-Replikation an. Diese unterstützt Multi-Master-Cluster.

Maria DB Galera Cluster steht ab sofort in einer stabilen Version (GA-Release) zum Download bereit. Dabei handelt es sich um eine Variante des freien MySQL-Forks MariaDB mit der Galera genannten Replikationstechnik von Codership. Sie ist vor allem für Cloud-Umgebungen gedacht.

Dank der Galera-Replikation lassen sich MariaDB-Cluster mit synchroner Replikation aufsetzen, die Multi-Master-Topologien unterstützen, ohne dass es dabei zu Verzögerungen oder Transaktionsverlusten kommen soll. Kurz gesagt: Mit Galera Cluster lassen sich MariaDB-Cluster mit einer Master-Master-Replikation aufsetzen, bei denen Lese- und Schreibvorgänge auf alle Cluster-Nodes verteilt werden können.

Defekte Nodes entfernt Galera automatisch aus dem Cluster, neue werden automatisch aufgenommen. Die Replikation wird dabei zeilenweise parallel abgewickelt. Für Clients verhält sich das System wie eine normale MariaDB- oder MySQL-Datenbank.

MariaDB Galera Cluster ist Open Source und kann in der Version 5.5.29 GA unter mariadb.org heruntergeladen werden. Support für die Lösung bietet SkySQL an.  (ji)


Verwandte Artikel:
Connect 2017: Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source   
(15.11.2017, https://glm.io/131161 )
Azure: Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud   
(11.05.2017, https://glm.io/127772 )
MySQL: SkySQL arbeitet an eigenen Produkten   
(14.06.2011, https://glm.io/84186 )
Cloud: Oracle investiert global in zwölf weitere Rechenzentren   
(13.02.2018, https://glm.io/132737 )
Amazon Neptune: AWS-Graphdatenbank skaliert und repliziert sich selbst   
(01.12.2017, https://glm.io/131442 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/