Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/windows-8-tool-knackt-den-windows-store-1211-95962.html    Veröffentlicht: 27.11.2012 12:12    Kurz-URL: https://glm.io/95962

Windows 8

Tool knackt den Windows Store

Mit einem als Windows 8 Sideloading Crack bezeichneten Tool lassen sich Beschränkungen des Windows Store aushebeln. Das ermöglicht jedoch nicht nur, unsignierte Windows-Store-Apps zu installieren, sondern auch, Trial-Versionen von Apps zu Vollversionen zu machen.

Microsofts Windows Store von Windows 8 hat ein Sicherheitsproblem. Hacker haben herausgefunden, wie sich die Beschränkungen des auf Windows-Store-Apps für die Metro-Oberfläche beschränkten Downloadshops aushebeln lassen. Ein am 30. Oktober 2012 erstmals im Forum My Digital Life veröffentlichtes und seitdem mehrfach überarbeitetes und verbessertes Tool namens Windows 8/2012 Sideloading Crack ermöglicht es etwa, Metro-Apps zu installieren, die noch gar nicht von Microsoft abgesegnet wurden. Und vor allem ermöglicht es das Tool, aus dem Windows Store heruntergeladene Testversionen von kostenpflichtigen Windows-8-Apps unerlaubt zu Vollversionen freizuschalten.

Abgesehen von der Illegalität des Tools bringt es noch weitere Probleme mit sich: Gecrackte Apps lassen sich nicht über den Windows Store updaten. Der Download bricht laut Beschreibung des Entwicklers mit Pseudonym "kost" mit einer Fehlermeldung ab. Das ändert sich erst, wenn die gecrackte Lizenz wieder entfernt wurde.

Kost selbst rät deshalb zum Anlegen von Archiven mit den nötigen Dateien einer App (Redistributables): "Wenn ihr den gecrackten Weg für eine App einschlagt - kehrt nicht wieder um. Mischt nicht die Anwendung des Cracks und des Winstore für eine App".

Apps, von denen es keine Testversion im Windows Store gibt, lassen sich nicht knacken. Sie könnten nun aber trotzdem im Netz verbreitet werden, sofern sie jemand vorher gekauft hat und die nötigen Dateien zum Download anbietet. "[...] Es ist wie Blu-ray-Rippen. Jemand muss zuvor die Disc gekauft haben."

Für Microsoft bedeutet das nun ein Katz-und-Maus-Spiel um die Integrität des Windows Store.  (ck)


Verwandte Artikel:
Microsoft: Windows Defender ATP kommt auch für Windows 7 und 8.1   
(13.02.2018, https://glm.io/132732 )
Windows 10: Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo   
(17.10.2017, https://glm.io/130653 )
Mediacenter-Software: Warum Kodi DRM unterstützen will   
(24.04.2017, https://glm.io/127455 )
Spielekonsole: Schwarzkopien laufen auf Playstation 4   
(03.10.2017, https://glm.io/130399 )
4A Games: Metro Exodus führt in Russlands Weiten   
(12.06.2017, https://glm.io/128317 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/