Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/epson-tinte-fuer-unternehmen-1210-95235.html    Veröffentlicht: 23.10.2012 08:26    Kurz-URL: https://glm.io/95235

Epson

Tinte für Unternehmen

Epson hat eine neue Druckerserie für Unternehmen vorgestellt, die statt mit Toner mit Tinte arbeitet. Das soll besonders kostengünstig sein. Dazu kommen einige Multifunktionsdrucker mit Tintendruckwerk.

Die beiden Serien von Epson heißen Workforce WF-2000 und Workforce WF-3000. Die Geräte sind mit Tintenpatronen für jede einzelne Farbe ausgerüstet und sollen ungefähr halb so hohe Kosten verursachen wie Laserdrucker. Die Seitenkosten werden mit 10 Cent angegeben. Eine Vergleichstabelle mit preiswerten Laserdruckern hat Epson online gestellt.

Die Workforce-WF-3000-Serie besteht aus vier Modellen. Neben einem normalen Drucker sind drei Multifunktionsgeräte im Programm. Der Drucker und das einfachste Gerät mit Scanner, Fax und Kopierer sind mit einer Papierkassette für 250 Blatt ausgerüstet, bei allen anderen sind zwei Kassetten dabei. Alle Modelle sind mit WLAN, Ethernet und einem Duplex-Druckwerk sowie einem automatischen Vorlageneinzug zum Scannen, Faxen und Kopieren ausgestattet. Sie sollen laut Hersteller eine Geschwindigkeit von 15 Seiten pro Minute erreichen. Das Spitzenmodell WF-3540DTWF ist mit einem 8,8 cm großen Touchscreen ausgerüstet, während alle anderen mit 6,8 Zoll großen Bildschirmen ohne Berührungssteuerung bestückt sind.

Die Workforce-WF-2000-Reihe besteht aus vier Multifunktionsgeräten und einem Drucker. Sie sind etwas kleiner als die 3000er Modelle, können dafür aber nur 100 Blatt Papier aufnehmen. Sie sind Scanner, Kopierer und Fax in einem. Der Drucker WF-2010W verfügt nur über WLAN, während die anderen Geräte zudem noch Ethernet an Bord haben. Bis auf das teuerste Modell WF-2540WF sind keine TFT-, sondern nur LC-Displays vorhanden.

Alle Epson Workforce setzen die Tintenart Durabrite Ultra ein, die nach Angaben von Epson schnell trocknet und wisch- und wasserfeste Dokumente liefern soll.

Die Preise beginnen bei den Druckern bei 89,99 Euro für den einfachsten Drucker Workforce WF-2010W und bei den Multifunktionsgeräten bei 99,99 für den WF-2510WF. Die teuersten Geräte der Serien schlagen mit 229,99 Euro (WF-3540DTWF mit Touchscreen) beziehungsweise 139,99 Euro (WF-2540WF mit 6,3 cm Farbdisplay) zu Buche.  (ad)


Verwandte Artikel:
Epson: Elf neue Laserdrucker auf einmal   
(06.07.2011, https://glm.io/84727 )
Epson: Ecotank-Drucker für das Heimbüro druckt in A3   
(01.09.2017, https://glm.io/129832 )
Workforce WF-C20590: Epson zeigt Tintendrucker für 100 Seiten pro Minute   
(21.03.2017, https://glm.io/126838 )
HP: A3-Multifunktionsdrucker mit Tintenstrahler für kleine Büros   
(16.08.2017, https://glm.io/129504 )
Sprocket Plus: HP-Taschendrucker soll Sofortbildkamera ersetzen   
(01.03.2018, https://glm.io/133085 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/