Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/ios-6-apple-chef-empfiehlt-maps-von-microsoft-nokia-und-google-1209-94814.html    Veröffentlicht: 28.09.2012 15:25    Kurz-URL: https://glm.io/94814

iOS 6

Apple-Chef empfiehlt Maps von Microsoft, Nokia und Google

In einem offenen Brief hat sich Apple-Chef Tim Cook für die schlechte Karten-App von iOS 6 entschuldigt. Und während Apple sich bemühe, die Maps-App zu verbessern, sollten Kunden die Alternativen unter anderem von Microsoft, Nokia und Google nutzen.

Apple sei stets bemüht, die besten Produkte auf der Welt zu liefern, mit der in iOS 6 integrierten Maps-App sei man diesem Ziel aber nicht gerecht geworden, schreibt Apple-Chef Tim Cook in einem offenen Brief. Er entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und verspricht, Apple tue alles, um die Maps-App besser zu machen.

Bis Apple aber eine bessere Version von Maps anbieten könne, sollten Kunden alternative Karten-Apps ausprobieren. Tim Cook weist dabei ausdrücklich auf die Apps Bing von Microsoft, Mapquest von AOL und Waze hin. Auch die webbasierten Karten von Google und Nokia sollen unzufriedene iOS-6-Nutzer ausprobieren und auf ihrem Homescreen ablegen.  (ji)


Verwandte Artikel:
iOS: Apples Karten-App verärgert Nutzer weltweit   
(21.09.2012, https://glm.io/94705 )
Kartendienst: Google Maps zeigt passende Informationen deutlicher an   
(16.11.2017, https://glm.io/131181 )
Bing Maps: Streetside-Fotos wegen Beschwerden offline   
(22.05.2012, https://glm.io/91977 )
Nokia Maps: Kartenmaterial für Rot-Cyan-3D-Brillen   
(08.05.2012, https://glm.io/91654 )
iOS-App: Offmaps gibt Openstreetmap zugunsten von Mapquest auf   
(19.08.2012, https://glm.io/93931 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/