Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/canon-neues-objektiv-darf-wieder-fest-gedrueckt-werden-1208-94152.html    Veröffentlicht: 29.08.2012 08:10    Kurz-URL: https://glm.io/94152

Canon

Neues Objektiv darf wieder fest gedrückt werden

Benutzer des neuen Canon-Objektivs EF40mm f/2.8 STM dürfen jetzt fest auf den Tubus ihrer Optik drücken, wenn sie zuerst das neue Firmwareupdate für die Linse aufspielen.

Das Canon-Objektiv EF 40mm 1:2,8 STM weist einen Fehler auf, durch den schon leichter Druck auf den Tubus des Objektivs den Autofokus-Mechanismus stören kann. Das Objektiv geht davon nicht kaputt, muss aber neu an die Kamera angeschraubt werden, damit es wieder funktioniert. Nun hat Canon die Objektiv-Firmware in Version 1.2.0 veröffentlicht. Sie soll das Problem lösen.

Objektive mit den Seriennummern-Mustern xx0xxxxxxx, xx1xxxxxxx und xx2xxxxxxx seien von dem Problem betroffen, teilte Canon mit. Zum Update muss das Objektiv an eine Canon EOS-1D X, Canon EOS 5D Mark III oder Canon EOS 650D angeschlossen werden. Bei der Mark III muss laut Canon unbedingt vorher die Kamera-Firmware 1.1.3 oder höher installiert werden.

Das Update auf die neue Objektivsoftware ist aktuell nur für Windows zum Download erhältlich.

Das Canon EF 40mm 1:2,8 STM misst 68,2 x 22,8 mm und wiegt 130 Gramm. Es wird aufgrund seiner geringen Bauhöhe auch als Pancake-Objektiv (Eierkuchen-Objektiv) bezeichnet und kostet ungefähr 240 Euro.  (ad)


Verwandte Artikel:
Firmware: Panasonic beschleunigt Objektive   
(07.10.2010, https://glm.io/78478 )
Canon: Fingerabdruckscanner für Kameras und Objektive geplant   
(31.01.2018, https://glm.io/132485 )
Canon: Makroobjektiv mit eingebautem Ringlicht   
(07.04.2017, https://glm.io/127190 )
Objektiv: Plagiate des Canon EF 50mm f/1.8 II aufgetaucht   
(19.12.2016, https://glm.io/125130 )
Canon: Neues Objektiv nicht zu fest drücken   
(13.08.2012, https://glm.io/93791 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/