Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/android-tablet-googles-nexus-7-mit-16-gbyte-ausverkauft-1207-93364.html    Veröffentlicht: 23.07.2012 11:58    Kurz-URL: https://glm.io/93364

Android-Tablet

Googles Nexus 7 mit 16 GByte ausverkauft

Google hatte erwartet, dass die Nutzer die 8-GByte-Version des Nexus 7 bevorzugen. Doch es kam anders und jetzt kämpfen Asus und Google mit Lieferschwierigkeiten.

Google hat offenbar die Nachfrage für sein Tablet Nexus 7 mit 16-GByte-Flashspeicher stark unterschätzt. Das berichtet die britische Tageszeitung Guardian unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Die Nachfrage für die 8-GByte-Version sei dagegen "vergleichsweise niedrig". Google nennt bisher keine Verkaufszahlen für das Tablet.

Das Nexus 7 mit 16 GByte ist in den USA und Großbritannien derzeit ausverkauft und wird im Google-Play-Shop als "in Kürze verfügbar" gelistet, Nutzer können sich per E-Mail informieren lassen, wenn das Tablet wieder lieferbar ist. Die 8-GByte-Version ist weiter verfügbar und soll in drei bis fünf Werktagen ausgeliefert werden.

Google und Asus hatten das Nexus 7 am 27. Juni 2012 angekündigt. Mit der Auslieferung wurde Mitte Juli 2012 begonnen. In den USA und einigen anderen Ländern wie Kanada, Großbritannien und Australien konnte es bereits kurz danach vorbestellt werden.

Das Modell mit 8-GByte-Flashspeicher bietet Google für 200 US-Dollar an. Dafür bekommt der Kunde zusätzlich einen 25-US-Dollar-Gutschein. Wer 16 GByte haben will, muss 250 US-Dollar zahlen. In Europa soll das Nexus 7 mit 16-GByte für 249 Euro angeboten und ab Anfang September 2012 verkauft werden.

Das 8-GByte-Modell sei nur in Googles Onlineshop verfügbar, während das andere Modell auch von anderen Händlern angeboten werde, berichtet der Guardian.

Nach Informationen der Zeitung war Google davon ausgegangen, dass die Käufer weniger auf die Speicherausstattung setzen und ihre Daten auf Googles Cloud-Dienste auslagern würden. Aber viele Nutzer hätten herausgefunden, dass sich der Speicher nicht nachträglich erweitern lasse.  (asa)


Verwandte Artikel:
Test Android 4.1: Butter bei die Jelly Beans   
(19.07.2012, https://glm.io/93271 )
Android-Tablet: Produktionskosten des Nexus 7 sind doch niedriger   
(12.07.2012, https://glm.io/93151 )
Android-Tablet: Herstellung des Nexus 7 kostet 184 US-Dollar   
(09.07.2012, https://glm.io/93054 )
Jelly Bean: Erste Updates werden in den USA verteilt   
(11.07.2012, https://glm.io/93128 )
Android-Tablet: Asus nennt den Euro-Preis des Google Nexus 7   
(05.07.2012, https://glm.io/92997 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/