Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/pegatron-produktion-des-neuen-iphones-soll-angelaufen-sein-1207-93358.html    Veröffentlicht: 23.07.2012 09:18    Kurz-URL: https://glm.io/93358

Pegatron

Produktion des neuen iPhones soll angelaufen sein

Bei Pegatron in Schanghai soll die Montage des neuen iPhones angelaufen sein. Auch an einem neuen iPad soll der Auftragshersteller arbeiten.

Der taiwanische Auftragshersteller Pegatron hat die Produktion des neuen iPhones von Apple begonnen. Das berichtet die IT-Zeitung Digitimes aus informierten Branchenkreisen. Die Montage des Smartphones sollen Arbeiter in einer Pegatron-Fabrik in Schanghai übernehmen.

Pegatron ist im Jahr 2008 aus dem Asus-Konzern ausgegründet worden und fertigt Smartphones, Notebooks, Netbooks, Desktop-PCs, Spielekonsolen, mobile Geräte, Motherboards, TV-Karten, LCD-Fernseher, Set-Top-Boxen und Kabelmodems für Markenelektronikkonzerne an.

Pegatrons Aufträge für die Notebook-Montage sind laut Digitimes im dritten Quartal 2012 gegenüber dem Vorquartal rückläufig. Durch den iPhone-Auftrag werde der Rückgang jedoch ausgeglichen.

Wichtigster Auftragshersteller für das iPhone ist Foxconn. Im dritten Quartal soll die iPhone-Produktion laut einem früheren Bericht der Digitimes von neuen und alten Geräten 20 bis 25 Millionen Stück erreichen.

Pegatron soll nach Foxconn auch Aufträge für eine neue Version des iPad erhalten haben und im laufenden dritten Quartal einige Millionen Stück ausliefern.

Fans warten auf ein neues iPhone

Die Berichte der Digitimes zu nicht offiziell angekündigten Produkten sind teilweise widersprüchlich. Die inoffiziellen Informationen aus der Lieferkette der IT-Konzerne haben sich auch einige Male als falsch erwiesen.

Das fünfte iPhone, das iPhone 4S, wurde am 4. Oktober 2011 vorgestellt und kam zehn Tage später auf den Markt. Aktuell warten viele Käufer auf ein neues Modell. Apple wird am 24. Juli 2012 seine aktuellen Quartalsergebnisse vorstellen. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg könnte Apple deshalb das schwächste Wachstum für Umsatz und Gewinn in den vergangenen zwei Jahren ausweisen. Das iPhone ist die wichtigste Umsatzquelle Apples. Auch Bloomberg erwartet laut Quellen aus der Zulieferkette einen Beginn der Massenproduktion im August 2012 mit einer Stückzahl von 20 bis 25 Millionen.  (asa)


Verwandte Artikel:
iPhone X: Zwei Argumente halten Apple-Kunden vom Kauf ab   
(07.03.2018, https://glm.io/133202 )
Foxconn: "iPhone 5 wird Samsungs Galaxy S3 alt aussehen lassen"   
(21.06.2012, https://glm.io/92666 )
Apples neue Firmenzentrale: Wer im Glashaus arbeitet, knallt auch mal gegen Wände   
(07.03.2018, https://glm.io/133195 )
Apple-Zulieferer: Neues iPhone im September, 10-Zoll-iPad im vierten Quartal   
(09.05.2012, https://glm.io/91677 )
iPhone: Dialog entwickelt weiter Power-Chips für Apple   
(05.03.2018, https://glm.io/133136 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/