Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/jelly-bean-alle-asus-tablets-erhalten-update-auf-android-4-1-1207-93237.html    Veröffentlicht: 17.07.2012 10:58    Kurz-URL: https://glm.io/93237

Jelly Bean

Alle Asus-Tablets erhalten Update auf Android 4.1

Alle auf dem Markt verfügbaren Asus-Tablets werden ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean erhalten. Möglicherweise ist das ein Signal, dass die Asus-Tablets vor allen übrigen Android-Tablets das Jelly-Bean-Update erhalten.

Asus will für alle Transformer-Tablets ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean veröffentlichen. Asus hat Golem.de einen entsprechenden Facebook-Eintrag bestätigt und den Bericht von Tabletsmagazine.nl teilweise dementiert. Das niederländische Magazin hatte zunächst berichtet, dass die beiden ersten Android-Tablets von Asus auf keinen Fall ein Jelly-Bean-Update erhalten würden, alle neuen Transformer-Pad-Modelle hingegen auf jeden Fall ein Update erhalten werden.

Tabletsmagazine.nl zitierte Asus gestern noch mit der Aussage, dass noch keine Entscheidung darüber getroffen sei, ob das Eee Pad Transformer TF101 und das Eee Pad Slider SL101 ein Update auf Android 4.1 erhalten. Noch liefen die Analysen dazu. Asus Deutschland erklärte uns hingegen gestern Abend: "Aktuell sieht es so aus, dass auch die älteren Produkte (TF101 und SL101) ein Update bekommen werden".

Neue Transformer-Tablets sind zuerst dran

Zunächst will Asus die danach erschienenen Android-Tablets mit dem Jelly-Bean-Update versorgen. Somit werden also das Eee Pad Transformer Prime TF201, das Transformer Pad TF300T sowie das Transformer Pad Infinity TF700T zuerst ein solches Update erhalten. Erst danach wird das Android-4.1-Update das Eee Pad Transformer TF101 und das Eee Pad Slider SL101 kommen. Zu einem genaueren Zeitplan wollte sich Asus auf Nachfrage nicht äußern.

Außer Google ist Asus damit der erste Hersteller, der offiziell Geräte nennt, für die ein Update auf Android 4.1 erscheinen wird. Bereits beim Update auf Android 3.2 alias Honeycomb und später Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich gehörte Asus zu den Herstellern, die ihre Geräte als erste aktualisiert hatten. Die frühe Festlegung auf zumindest drei Geräte lässt hoffen, dass Asus auch dieses Mal das Update möglichst früh anbietet.  (ip)


Verwandte Artikel:
Android-Tablet: Asus nennt den Euro-Preis des Google Nexus 7   
(05.07.2012, https://glm.io/92997 )
iFixit: Bastler können den Akku von Googles Nexus 7 austauschen   
(04.07.2012, https://glm.io/92951 )
Android-Tablet: Produktionskosten des Nexus 7 sind doch niedriger   
(12.07.2012, https://glm.io/93151 )
Zenfone 4 Pro: Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro   
(13.12.2017, https://glm.io/131649 )
Asus Vivobook Flip 14 und 15: Nvidia-Grafikchip passt in Asus' Budget-Convertible   
(01.02.2018, https://glm.io/132518 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/