Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/anstoessige-animationen-cinemagram-app-wieder-in-apples-app-store-1205-92067.html    Veröffentlicht: 25.05.2012 10:13    Kurz-URL: https://glm.io/92067

Anstößige Animationen

Cinemagram-App wieder in Apples App Store

Die Cinemagram-App ist wieder in Apples iTunes App Store zu finden. Wie nun herauskam, wurde Cinemagram zeitweilig gesperrt - wegen von Nutzern erstellter anstößiger GIF-Animationen.

Die Cinemagram-Community hat offenbar zu viele anstößige GIF-Animationen erstellt. Deswegen wurde sie laut Cinemagram von Apple auch aus dem App Store gelöscht. Seit der vergangenen Woche war Cinemagram plötzlich nicht mehr darin gelistet. Nun sei sie wieder da, meldet Cinemagram in einem Newsletter an die Nutzer.

Damit das so bleibt, bittet Cinemagram die Nutzer darum, die Cinemagram-App als kinderfreundliche Community zu bewahren und unangemessene Inhalte zu melden. Cinemagram ist die wohl populärste Fotocommunity, die sich um animierte Fotos dreht. Entwickelt wurde sie vom Unternehmen Factyle.

Die Mischung aus Standbild und Animation können Nutzer mit der Cinemagram-App relativ leicht erstellen. Mehr dazu findet sich in unserem Hands on zu Cinemagram.  (ck)


Verwandte Artikel:
iOS und Android: Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps   
(12.12.2017, https://glm.io/131609 )
Opera Unite: Jeder Browser wird zum Server   
(16.06.2009, https://glm.io/67778 )
Pixelquelle mit mehr als 100.000 kostenlosen Fotos   
(15.01.2007, https://glm.io/49932 )
Microsoft Max wird zum Feedreader   
(11.09.2006, https://glm.io/47715 )
Flickr nutzt Geodaten   
(29.08.2006, https://glm.io/47446 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/