Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/webgl-gta-grand-theft-auto-laeuft-im-browser-1205-91525.html    Veröffentlicht: 02.05.2012 18:05    Kurz-URL: https://glm.io/91525

WebGL-GTA

Grand Theft Auto läuft im Browser

Der Webentwickler Niklas von Hertzen hat mit WebGL eine im Browser laufende Version von Grand Theft Auto umgesetzt. Er parst dazu die Dateien des Spiels in ihrem Originalformat per Javascript.

Niklas von Hertzen hat eine experimentelle WebGL-Umsetzung von Rockstars Spieleklassiker Grand Theft Auto programmiert. Er nutzt dabei die Karten, Sprites, Spielobjekte, Spawn-Points und Missionen in Form der Originaldateien der von Rockstar 1997 veröffentlichten GTA-Demo, die kostenlos im Netz steht, und parst diese mit Hilfe von Javascript.

Hertzen betont, es handle sich um ein Experiment, in dem nur einige rudimentäre Funktionen des Spiels umgesetzt sind, so dass der Spieler eigentlich nur herumlaufen kann. Auch einige grobe Grafikfehler sind vorhanden. Hertzen ging es dabei vor allem darum, einiges über WebGL zu lernen.

Die Probleme resultieren vor allem aus der Verwendung der Originaldateien, die für diesen Einsatzzweck nicht das ideale Format haben. Eine Umsetzung würde vergleichsweise viel Rechenzeit erfordern.

Die WebGL-Version von GTA läuft nur in Firefox und Chrome, wobei die Chrome-Version bei unseren Versuchen schwarz blieb.

WebGL-GTA kann unter experiments.hertzen.com ausprobiert werden, der Code findet sich bei Github.  (ji)


Verwandte Artikel:
Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an   
(13.02.2017, https://glm.io/126151 )
JenX: IoT-Botnetz mit zentralen Steuerservern entdeckt   
(03.02.2018, https://glm.io/132567 )
Deeplearn.js: Google bringt Deep Learning in den Browser   
(16.08.2017, https://glm.io/129514 )
html2canvas: Browser macht aus Webseiten Bilder   
(27.07.2011, https://glm.io/85290 )
Agents of Mayhem im Test: Popcorn-Action mit Austauschhelden   
(15.08.2017, https://glm.io/129492 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/