Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/deutscher-computerspielpreis-crysis-2-ist-das-beste-deutsche-spiel-2012-1204-91442.html    Veröffentlicht: 26.04.2012 22:49    Kurz-URL: https://glm.io/91442

Deutscher Computerspielpreis

Crysis 2 ist das beste deutsche Spiel 2012

Für Crytek-Chef Avni Yerli ist es eine "kleine Revolution": Erstmals hat mit Crysis 2 ein Ego-Shooter den Deutschen Computerspielpreis als bestes deutsches Spiel gewonnen - trotz Protesten konservativer Politiker.

"Für mich ist das eine kleine Revolution", sagte ein spürbar gerührter Avni Yerli von Crytek, nachdem er den Preis für das beste deutsche Spiel bei der Verleihung des Deutschen Computerspielpreises für Crysis 2 entgegengenommen hatte - übrigens aus den Händen des USK-Leiters Felix Falk. "Diese Würdigung ist ein sehr wichtiger Meilenstein für Crytek und für die deutsche Spieleindustrie", so Yerli. Die Begründung der Jury: "Mit Crysis 2 haben erstmalig Entwickler aus Deutschland technologisch, qualitativ und ökonomisch weltweit Publikum und Fachwelt überzeugt und begeistert. Eine eigene Technologie, die weltweit auch im Bereich Serious Games eingesetzt wird, eine mehr als hollywoodreife Präsentation, eine grafische, akustische und spielerische Qualität auf höchstem Niveau überzeugten". Für den Gewinn erhält Crytek 50.000 Euro. Neben dem Actionspiel waren noch Anno 2070 vom Ubisoft-Studio Blue Byte und Harveys neue Augen von Daedalic Entertainment direkt in der Kategorie für das beste deutsche Spiel nominiert.

Zuvor hatte sich Kulturstaatsminister Bernd Neumann auch über die Proteste von Politikern der CDU und CSU geäußert. Begleitet von Applaus sagte er: "Wir haben eine unabhängige Jury, und das ist gut so". Neumann schlug vor, dass man über die Kriterien, denen zufolge der deutsche Computerspielpreis vorrangig an pädagogisch wertvolle Produktionen zu vergeben sei, diskutiert werden solle. Die gegenwärtigen Kriterien entsprächen nicht mehr den Intentionen derer, die ihn ins Leben gerufen hätten, außerdem hätten sich schlicht die Zeiten geändert. Wie es mit dem Preis weitergeht, ist in jedem Fall offen: Sowohl was die Austragung der Feier im Wechsel zwischen München und Berlin als auch seine grundsätzliche Fortführung angeht, müssen Bund und Länder gemeinsam mit der Spielebranche neu entscheiden - ganz unabhängig von der aktuellen Diskussion.

Die weiteren Preisträger: Zum besten Mobile Game wurde Das verrückte Labyrinth von Ravensburger Digital gekürt, Sieger der Kategorie bestes Serious Game wurde Vom fehlenden Fisch, ein Projekt der Kunsthalle Bremen. Das beste deutsche Browsergame ist nach Auffassung der Jury Drakensang Online von Bigpoint.com, das bestes Kinderspiel heißt The Great Jitters: Pudding Panic und stammt vom Berliner Entwicklerstudio Kunst-Stoff. Bestes Jugendspiel ist Harveys Neue Augen - die Entwickler zeigten in ihrer kurzen Dankesrede Humor, indem sie angaben, neidisch auf die Kontroverse rund um Crysis 2 zu sein: "Harveys Neue Augen ist auch ein Killerspiel".

Das beste Nachwuchskonzept aus dem Schüler- und Studentenwettbewerb heißt About Love, Hate and the other ones und wurde an der Kunsthochschule Kassel entworfen. Der undotierte Sonderpreis in der Kategorie Browsergame ging an Trauma von Krystian Majewski aus Köln, den ebenfalls undotierten Sonderpreis der Fachjury Nachwuchskonzept hat Pan It von Frederic Schimmelpfennig aus Bad Schwalbach bekommen.

Im parallel vergebenen Preis "Lara" hat The Elder Scrolls 5: Skyrim von Bethesda Game Studios als bestes internationales Computerspiel und Portal 2 von Valve als bestes internationales Konsolenspiel gewonnen. Das beste internationale Mobilespiel ist Nintendos Super Mario 3D Land. Die "Lara of Honor" ging an den Sims-Erfinder Will Wright, der eigentlich nach Berlin kommen wollte, aber kurzfristig aus familiären Gründen abgesagt hatte.  (ps)


Verwandte Artikel:
Spielebranche: Crytek-Chef Cevat Yerli zieht sich zurück   
(28.02.2018, https://glm.io/133062 )
Grand Theft Leak: GTA 6 spielt in Südamerika und Black Ops 4 in der Zukunft   
(07.03.2018, https://glm.io/133192 )
Deutscher Computerspielpreis 2018: Beste deutsche Games nominiert   
(06.03.2018, https://glm.io/133168 )
US-Antidrogenbehörde: Marihuana schlecht für Computerspieler   
(10.03.2009, https://glm.io/65803 )
Anno 2070: Erweiterung mit Tiefsee und Tsunamis   
(23.04.2012, https://glm.io/91324 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/