Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/double-fine-adventure-boris-schneider-johne-als-uebersetzer-im-gespraech-1203-90556.html    Veröffentlicht: 16.03.2012 10:48    Kurz-URL: https://glm.io/90556

Double Fine Adventure

Boris Schneider-Johne als Übersetzer im Gespräch

Nachdem Double Fine für sein geplantes Adventure über 3,34 Millionen US-Dollar gesammelt und mit der eigentlichen Arbeit begonnen hat, spricht das Entwicklerstudio für die deutsche Version offenbar mit Boris Schneider-Johne - dem Übersetzer von Klassikern wie Monkey Island und Maniac Mansion.

"Gespräche zwischen Double Fine und mir verlaufen sehr gut", schreibt Boris Schneider-Johne laut Gamestar per Twitter. Der ehemalige Journalist Schneider-Johne hatte einige in den 80ern und 90ern bei Lucas Arts veröffentlichte Spiele wie Maniac Mansion und Monkey Island übersetzt; inzwischen arbeitet er hauptberuflich für Microsoft. Die Erklärung bedeutet, dass er an einer Übersetzung des Adventures interessiert ist, für das Double Fine - wo mit Tim Schafer und Ron Gilbert ehemalige Entwickler von Lucas Arts arbeiten - bei Kickstarter rund 3,34 Millionen US-Dollar eingesammelt hat. Ursprünglich waren für das Spiel gerade mal 400.000 US-Dollar anvisiert worden.

Inzwischen hat übrigens auch Wasteland 2, das ebenfalls Geld über Kickstarter sucht, die angepeilte Summe von 900.000 US-Dollar deutlich überschritten: Nach aktuellem Stand haben über 20.000 Unterstützer rund 1,14 Millionen US-Dollar bereitgestellt.  (ps)


Verwandte Artikel:
Probleme beim Spieleimport über Amazon.co.uk   
(09.02.2009, https://glm.io/65136 )
Spieletests Indiegames: Von Super Meat Boy und dem eigenen Spielestudio   
(29.10.2010, https://glm.io/78988 )
The Beast Inside: Photogrammetrie plus Horror   
(01.03.2018, https://glm.io/133087 )
Raspad: Raspberry Pi kommt ins Bastel-Tablet-Gehäuse   
(06.03.2018, https://glm.io/133180 )
Kickstarter: 540.000 für Wasteland 2, 32.000 US-Dollar für Ex-Halo-Macher   
(14.03.2012, https://glm.io/90491 )

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/