Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/elcomsoft-iwork-passwoerter-knacken-1203-90157.html    Veröffentlicht: 01.03.2012 08:19    Kurz-URL: https://glm.io/90157

Elcomsoft

iWork-Passwörter knacken

Das russische Softwarehaus Elcomsoft hat sein Programm Distributed Password Recovery aktualisiert. Damit lassen sich nun auch Apples iWorks-Dokumente angreifen, die mit einem Passwort versehen wurden. Da Apple eine AES-Verschlüsselung mit 128 Bit einsetzt, ist nur ein Wörterbuchangriff sinnvoll.

Elcomsofts Distributed Password Recovery soll Passwörter für Dokumente der Programme Numbers, Pages und Keynote wiederherstellen. Da Apple auf eine AES-Verschlüsselung mit 128-Bit-Schlüsseln setzt, ist nur ein Passwortangriff mit Hilfe von Wortlisten möglich.

Mit einer CPU sollen mehrere hundert Passwortkombinationen pro Sekunde ausprobiert werden können, teilte Elcoms Technikchef Andy Malyshev mit. Wenn aber GPUs von Nvidia oder ATI am Knacken des Passworts beteiligt werden, kann die Geschwindigkeit deutlich erhöht werden.

Elcomsoft Distributed Password Recovery wurde bereits 2007 um Cuda-Unterstützung erweitert und kann damit Grafikkarten ab der Geforce-8-Serie bis hoch zu professionellen Lösungen wie Quadro und Tesla für Berechnungen verwenden. EDPR kann Cuda unter 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows XP, Windows Server 2003 und Windows Vista verwenden.

Elcomsoft Distributed Password Recovery ist auch für Microsoft-Office-Dokumente, PDFs, Oracle und vieles mehr geeignet. Die Preisliste für die Software beginnt bei rund 600 Euro für 20 Clients.

EDPR kann vernetzt in einem Cluster aus bis zu 10.000 Workstations mit je bis zu vier Grafikkarten arbeiten. Außerdem können bis zu 64 CPUs oder CPU-Kerne pro Rechner genutzt werden.  (ad)


Verwandte Artikel:
PGP-Disk-Passwörter mit der Grafikkarte schneller knacken   
(23.04.2009, https://glm.io/66680 )
Apple: Office-Paket iWork für das iPhone erschienen   
(01.06.2011, https://glm.io/83877 )
iPhone und iPad: Elcomsoft will iOS-Verschlüsselung geknackt haben   
(24.05.2011, https://glm.io/83691 )
Elcomsoft: Nikons Foto-Validierungssystem geknackt   
(29.04.2011, https://glm.io/83115 )
WLAN-Knacken mit Geforce und Radeon   
(16.01.2009, https://glm.io/64669 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/