Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0007/8951.html    Veröffentlicht: 27.07.2000 09:48    Kurz-URL: https://glm.io/8951

Adaptec verzeichnet Q1-Gewinn von nur 35 Millionen Dollar

Nettogewinn 28 Prozent unter Vorjahreswert

Adaptec konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001, das am 30. Juni 2000 endete, einen Gewinn von 35 Millionen Dollar und Einnahmen in Höhe von 183 Millionen Dollar erzielen.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001 erzielte das amerikanische Unternehmen Nettoeinnahmen in Höhe von 183 Millionen Dollar; dies bedeutet einen Rückgang von 5 Prozent im Vergleich zu 192 Millionen Dollar im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2000 und ein Absinken von 14 Prozent gegenüber den Einnahmen im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2000.

Der Nettogewinn beträgt 35 Millionen Dollar, was einer Abnahme von 28 Prozent verglichen mit einem Gewinn von 48 Millionen Dollar im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2000 und eine Verringerung um 36 Prozent im Gegensatz zum Erlös von 54 Millionen Dollar im vierten Quartal 2000 bedeutet.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie beträgt 0,33 Dollar und liegt damit um 25 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres (0,44 Dollar) und um 33 Prozent unter dem des 4. Quartals (0,49 Dollar).

Bob Stephens, Präsident und CEO von Adaptec, ist mit der Entwicklung der Marktanteile im 1. Quartal sehr zufrieden. "Die Nachfrage nach Adaptecs Produkten ist groß - ungeachtet des Mikroprozessor- und Motherboard-Komponenten-Mangels im Distributionskanal. Mit der Verfügbarkeit der Komponenten in der Distribution erwarten wir eine Umsatzsteigerung in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres", so Stephens.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/