Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/final-cut-pro-x-update-10-0-3-bringt-multicam-schnitt-1201-89460.html    Veröffentlicht: 31.01.2012 19:15    Kurz-URL: https://glm.io/89460

Final Cut Pro X

Update 10.0.3 bringt Multicam-Schnitt

Apple liefert Aktualisierungen für Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 aus. Vor allem das Update des Videoschnittprogramms liefert viele Funktionen nach, die Nutzer seit einem guten halben Jahr vermissen.

Kritiker von Final Cut Pro X sprechen seit dem Erscheinen der Videoschnittsoftware im Juni 2011 über die fehlende Multicam-Unterstützung. Mit dem Update des Programms auf die Version 10.0.3 über den Mac-OS-App-Store reicht Apple nun die Funktion nach. Bis zu 64 Clips lassen sich anhand von Timecode-, Zeit- und Datumsangaben oder direkt über die Audiospur synchronisieren. Ein neuer Kamera-Editor zeigt die Spuren in Version 10.0.3 übersichtlicher angeordnet an. Über einen Rechtsklick in der Timeline wählen Cutter die gewünschte Video- und Audiospur eines Bereichs aus. Mit dem Angle-Viewer können mehrere Einstellungen gleichzeitig wiedergegeben und geschnitten werden.

Gleichzeitig hat Apple die Import- und Exportmöglichkeiten für das Zusammenspiel mit Anwendungen von Drittherstellern verbessert. Final Cut Pro X unterstützt jetzt XML 1.1. Um Projekte von Final Cut Pro 7 in Final Cut Pro X zu importieren, schlägt Apple die Anwendung 7toX von Intelligent Assistance vor. Broadcast-Monitoring beherrscht Final Cut Pro X jetzt ebenfalls, allerdings befindet sich die Unterstützung von Thunderbolt- und PCIe-Hardware noch im Betastadium. Der Chroma-Keyer und die Farbanpassungsmöglichkeiten innerhalb des Programms wurden ebenfalls verbessert.

Außer Final Cut hat Apple auch die Programme Motion und Compressor aktualisiert. Motion 5.0.2 bietet vor allem einen verbesserten Keyframe-Editor und Compressor 4.0.2 exportiert jetzt zusätzlich unkomprimiertes 8-Bit und 10-Bit 4:2:2. Alle Updates sind über Apples Mac-OS-App-Store herunterladbar.  (mw)


Verwandte Artikel:
Final Cut Pro X: Freies Plugin ermöglicht HDR-Filmbearbeitung   
(04.01.2012, https://glm.io/88800 )
Update: Final Cut Pro X jetzt mit XML und Demo   
(21.09.2011, https://glm.io/86578 )
Test Final Cut Pro X: 64 Bit, aber kein finaler Schnitt   
(01.07.2011, https://glm.io/84575 )
Production Suite - Apple stellt Videoschnitt-Paket vor   
(10.08.2004, https://glm.io/32899 )
Motion: Grafikanimations-Software von Apple   
(19.04.2004, https://glm.io/30857 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/