Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1201/89414.html    Veröffentlicht: 30.01.2012 14:48    Kurz-URL: https://glm.io/89414

Cybershot

Sony stellt drei neue Kompaktkameras vor

Sony hat drei neue Kompaktkameras aus der Cybershot-Serie angekündigt. Die besonders flache DSC-TX200V verfügt über ein GPS-Modul, ist staubgeschützt und wasserdicht bis 5 Meter Tiefe.

Sony hat drei neue Kompaktkameras aus der Cybershot-Serie angekündigt. Die Modelle DSC-WX50, DSC-WX70 und DSC-TX200V sollen im März 2012in den USA auf den Markt kommen.

WX50 und WX70

Die Modelle DSC-WX50 und DSC-WX70 unterscheiden sich vom Aussehen und dem Funktionsumfang her kaum.

Beide Kameras sind 9,2 x 5,2 Zentimeter groß, 1,9 Zentimeter dick und wiegen rund 100 Gramm (ohne Akku und Speicherkarte). Sie verfügen jeweils über einen Exmor-R-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 16,2 Megapixeln. Das Objektiv hat jeweils eine Brennweite von 25 bis 125 Millimeter (Kleinbild-Äquivalent). Neben dem fünffachen optischen verfügen die Kameras noch über einen zehnfachen virtuellen Zoom. Der Empfindlichkeitsbereich reicht von ISO 100 bis 12.800. Beide Kameras können neben Fotos auch Full-HD-Videos aufnehmen. Beide speichern Bilder und Videos auf Memory Stick Duo und SD-Karte (SD, SDHC und SDXC).

Der Unterschied zwischen beiden Kameras liegt im Bildschirm: Die DSC-WX50 hat einen 2,7 Zoll (6,85 Zentimeter) großen LC-Bildschirm mit 460.000 Bildpunkten. Das Display der DSC-WX70 ist 3 Zoll (7,62 Zentimeter) groß und hat 921.000 Bildpunkte. Außerdem handelt es sich dabei um einen Touchscreen. Beide Modelle gibt es in silber und schwarz. Die DSC-WX70 wird zusätzlich noch in pink, violett und weiß erhältlich sein.

Wasserdichte TX200V

Die flache DSC-TX200V misst 9,6 x 5,8 x 1,6 Zentimeter und wiegt 114 Gramm (ohne Akku und Speicherkarte). Sie hat einen Exmor-R-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 18,2 Megapixel. Die Brennweite reicht von 26 bis 130 Millimeter (Kleinbild-Äquivalent). Die Empfindlichkeit umfasst ISO 64 bis 12.800.

Die Kamera, deren Gehäuse auf der Frontseite aus Glas besteht, ist besonders robust: Sie ist staubgeschützt und soll bis zu einer Tiefe von fünf Metern wasserdicht sein. Integriert ist ein GPS-Modul, mit dem sich die Fotos und Full-HD-Videos gleich mit Positionsdaten versehen lassen. Der Touchscreen, der eine Diagonale von 3,3 Zoll (8,4 Zentimeter) hat, basiert auf der OLED-Technik und verfügt über 921.000 Bildpunkte. Als Speichermedium dienen Memory Stick Micro und Memory Stick Micro Mark 2 oder Micro-SD-Karten (Micro-SD und Micro-SDHC). Es gibt die Kamera in den Farben Silber, Rot und Violett.

Verfügbar ab März

Alle drei Kameras sollen in den USA an Anfang März verfügbar sein. Die DSC-WX50 wird etwa 200 US-Dollar, die DSC-WX70 etwa 230 US-Dollar kosten Die DSC-TX200V bietet Sony für rund 500 US-Dollar an. DSC-WX50 und DSC-WX70 sollen Mitte März auch in Europa auf den Markt kommen.  (wp)


Verwandte Artikel:
Sony: Patent für Origami-Kameragriff   
(02.02.2011, https://glm.io/81131 )
Sony DSC-S800: 8 Megapixel und 6fach optisches Zoom   
(04.05.2007, https://glm.io/52080 )
Sony: Extrem flache Kamera mit großem OLED-Touchscreen   
(25.07.2011, https://glm.io/85190 )
Sony: Kameras mit OLED, 3D und 16 Megapixeln   
(07.01.2011, https://glm.io/80550 )
Neue Dualkamera angeschaut: Sony will ISO 51.200 in Smartphones bringen   
(28.02.2018, https://glm.io/133039 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/