Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1201/89162.html    Veröffentlicht: 19.01.2012 08:37    Kurz-URL: https://glm.io/89162

OWC

SSD-Karte wird per PCI Express in den Mac Pro integriert

Eine schnelle Speicherkarte als SSD hat OWC für den Mac Pro von Apple angekündigt. Die Karte wird über einen PCI-Express-Slot angeschlossen und umgeht damit den langsamen SATA-Controller des Apple-Rechners.

Die SSD-Lösung von OWC ist eine PCI-Express-Karte, die die Geschwindigkeit des Systems deutlich erhöhen soll. Das gilt nicht nur für den Bootvorgang, sondern auch beim Starten von Programmen und dem Öffnen großer Dateien. Vor allem Video- und Fotoanwendungen sollen davon stark profitieren.

Die Karte ist mit dem SATA-RAID-Controller 88SE9445 von Marvell ausgestattet. Über vier Erweiterungsschächte auf der Karte können miniPCIe-Speichererweiterungen eingebaut werden, die eine Gesamtkapazität zwischen 60 GByte und 2 TByte ermöglichen sollen. Diese sogenannten Daughterboards sind mit einem Sandforce-2200-Controller ausgestattet.

Einen Preis nannte OWC bislang genauso wenig wie ein Erscheinungsdatum oder weitere technische Daten.  (ad)


Verwandte Artikel:
OCZ Revodrive 3: Schnelle SSDs für PCI-Express bald erhältlich   
(15.07.2011, https://glm.io/84976 )
Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?   
(06.07.2017, https://glm.io/128719 )
Workstation: Apple rüstet endlich den Mac Pro auf   
(04.04.2017, https://glm.io/127129 )
Apple-Desktop: Steht Mac Pro vor dem Aus?   
(01.11.2011, https://glm.io/87419 )
NVM Express 1.0: Neuer Standard für SSDs, die PCI Express direkt nutzen   
(02.03.2011, https://glm.io/81827 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/