Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1201/88790.html    Veröffentlicht: 04.01.2012 12:02    Kurz-URL: https://glm.io/88790

Ohne Touchscreen

Erstes All-in-One von HP mit 27-Zoll-Display

Auf der CES in Las Vegas will HP seinen ersten AIO-PC mit einem 27-Zoll-Bildschirm vorstellen. Das Gerät verfügt zwar nicht über einen Touchscreen, für einfache Bedienung soll aber die Windows-Erweiterung HP Magic Canvas sorgen.

Noch geizt Hewlett-Packard mit fast sämtlichen technischen Daten zu seinem neuen PC Omni27. Nur, dass das Display eine Diagonale von 27 Zoll besitzt, ist beispielsweise über den Bildschirm bekannt - nicht aber dessen Auflösung und Paneltechnik. Angesichts eines US-Preises ab 1.199 US-Dollar ist es allerdings unwahrscheinlich, dass HP ein hochauflösendes IPS-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln verbaut, wie das beispielsweise Apple bei seinen 27-Zoll-iMacs tut. Diese Rechner sind im US-Apple-Store erst ab 1.699 US-Dollar zu haben.

Auch zu Prozessor und Grafik macht HP keine Angaben, nur dass es die heute selbstverständlichen Mehrkern-CPUs sein werden, gibt das Unternehmen bisher preis. Bei den Speichermedien sollen Festplatten bis 2 Terabyte und Blu-ray-Laufwerke optional sein. Hard- und Software für den Ton wurden zusammen mit Beats Audio entwickelt, neben den ins Gerät eingebauten Lautsprechern kann auch ein Subwoofer als Erweiterung angeschlossen werden.

Etwas konkreter wird das Unternehmen immerhin bei den Bedienungsmöglichkeiten des Omni27. Anders als die Touchsmart-PCs, die sich mit 60 Grad Neigewinkel fast flach auf den Tisch legen lassen, kann das neue AIO nur um 25 Grad geneigt werden. Mehr ist auch kaum nötig, denn der Omni27 verfügt nicht über einen Touchscreen.

Stattdessen wird der Rechner über eine kabellos angebundene Maus und Tastatur bedient. Für mehr Komfort soll dabei die Oberfläche "HP Magic Canvas" sorgen. Sie spannt, wie HP auch in einem Video zeigt, den Windows-Desktop über mehrere Bildschirmbreiten auf, zwischen denen sanft gescrollt werden kann. Die Erweiterung der Windows-Oberfläche soll auch direkten Zugriff auf Desktopverknüpfungen und die Taskleiste erlauben.

Ab dem 8. Januar 2011, also kurz vor Beginn der CES, will HP den Omni27 in den USA verkaufen. Ein Termin oder Preis für den deutschsprachigen Raum ist noch nicht bekannt.  (nie)


Verwandte Artikel:
55 Zoll: LG zeigt OLED-Fernseher mit 4-Farb-Pixeln   
(02.01.2012, https://glm.io/88729 )
Elitedesk und Eliteone 800 G3: HP mit neuen Business-PCs und All-in-Ones   
(07.03.2017, https://glm.io/126586 )
Elitebook 7x5 G5: HP plant Business-Ultrabooks mit Ryzen Pro   
(07.03.2018, https://glm.io/133190 )
Hewlett-Packard: Drei All-in-One-PCs für Business-Anwender   
(06.01.2014, https://glm.io/103723 )
Acer Aspire S24-880: All-in-One ist externer Monitor oder drahtlose Ladestation   
(13.02.2018, https://glm.io/132745 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/